Du befindest dich hier: Home » Sport » Stake Schwestern

    Stake Schwestern

    Buglisi Sara, Ladurner Hasn und Buglisi Valeria

    Sara Buglisi mit Trainier Hans Ladurner und Schwester Valeria Buglisi

    Sara Buglisi holt sich den U16-Vize-Italienmeister-Titel im Gehen. Auch ihre kleinere Schwester Valeria ließ mit einem klaren Start-Ziel-Sieg von sich reden.

    In Cassino, eine Stadt in der italienischen Provinz Frosinone im Latium, fanden am Sonntag die Italienmeisterschaften der Geher statt. In der allgemeinen Klasse über 20 km gingen die Titel an Federico Tontodonati aus Turin e Sibilla Di Vincenzo aus den Abruzzen.

    Insgesamt waren in Cassino bei Kaiserwetter 244 Geherinnen und Geher am Start. Tontodonati gewann den Herrenbewerb mit der neuen persönlichen Bestzeit von 1:21.56 Stunden, vor Francesco Fortunato aus Apulien (1:22.57) und Leonardo Dei Tos vom Bozner Verein Athletic Club 96 (1:23.47). Für den 23-Jährige aus Vittorio Veneto ist es die zweite Medaille in nur drei Wochen.

    Bei den U16-Mädchen setzte sich auf der 4-km-Strecke Ida Mastrangelo aus Taranto durch, während die Meranerin Sara Buglisi sich zur Vize-Italienmeisterin kürte.

    Sara Buglisi vom Sportclub Meran führte lange Zeit den Pulk der knapp 50 Geherinnen an. Dicht auf den Fersen war ihr Ida Mastrangelo, im vorigen Jahr schon Italienmeisterin über 3 km auf der Bahn. Auf dem letzten Kilometer duellierten sich die beiden Geherinnen Kopf an Kopf, doch auf den letzten 200 m musste Buglisi ihre Gegnerin ziehen lassen.

    Mastrangelo gewann in 20.06 Minuten, Buglisi holte mit 18 Sekunden Rückstand Silber. Zwei sehr gute Zeiten, wenn man bedenkt, dass die U18-WM-Norm über 5 km auf der Bahn 25.20 Minuten beträgt und die heurige U18-EM-Norm 25.30 Minuten.

    Auch in der Altersklasse U14 ließ in einem nicht zur Meisterschaft zählenden nationalen Nachwuchs-Geherwettkampf die zwei Jahre jüngere Schwester von Sara, Valeria Buglisi mit einem klaren Start-Ziel-Sieg von sich reden.

    Die beiden Geschwister werden vom Erfolgstrainer Hans Ladurner betreut, vielleicht ein gutes Omen, denn er führte schon die Geschwister Ennemoser und Gassebner zu internationalen Erfolgen und italienischen Meistertiteln.

    Italienmeisterschaft Gehen – Cassino

    20 km Männer Allgemeinen Klasse

    1. Federico Tontodonati (Aeronautica) 1:21.56
    2. Francesco Fortunato (Fiamme Gialle) 1:22.57
    3. Leonardo Dei Tos (Athletic Club 96 Bolzano) 1:23.47
    4. Michele Antonelli (Atletica Recanati) 1:23.55
    5. Andrea Agrusti (I Guerrieri del Pavone) 1:24.33

    4 km U16-Mädchen

    1. Ida Mastrangelo (Atletica Don Milani) 20.06
    2. Sara Buglisi (Sportclub Meran) 20.24
    3. Alice Leonardi (Atletica Zafferana) 20.33
    4. Angela Di Fabio (Polisportiva Tethys Chieti) 20.41
    5. Arianna Zacchè Landri (US Scanzorosciate) 20.42
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen