Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Leistungen

    Starke Leistungen

    2016_03_20 Podium Mannschaftswertung(Fotos: Alex Ebner)

    Michael Piccolruaz vom AVS Meran holte sich beim Italiencup-Auftakt in Rom den Sieg. Stefan Scarperi vom AVS St. Pauls wurde Dritter.

    Ihrer Favoritenrolle voll gerecht wurden Michael Piccolruaz (AVS Meran) und Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) beim Italiencup-Auftakt in Rom. Mit den beiden Podiumsplätzen, ist ihnen die Einberufung in die Bouldernationalmannschaft sicher und sie sind bei der ersten Boulderweltcupetappe in Meiringen (CH) fix am Start. Andrea Ebner (AVS Brixen) wird gute Vierte.

    Michael Piccolruaz, der Grödner Athlet, der für den AVS Meran an den Start geht, schaffte als einziger Finalist drei von vier Tops. Seine Verfolger, Riccardo Piazza (Perugia) und Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) schafften jeweils zwei Tops.

    Nur die Versuche auf die Tops entschieden die Platzierung, welche den Athleten aus Umbrien auf Platz zwei sah. Michael Piccolruaz war sehr zufrieden mit seiner Leistung und nach so einem Saisonauftakt, hat er das Ziel vor Augen, auch bei internationalen Wettbewerben ganz vorne mitzumischen. Erste Weltcupetappe ist die Schweiz, dann geht es nach China, Japan und Indien.

    Der Weltcupzirkus fasst wieder Fuß in Europa, in Innsbruck in der Olympiahalle am 20. Mai 2016.

    2016_03_20 Podium männlich IC RomBei den Frauen siegte Giorgia Tesio aus Cuneo vor dem jungen Nachwuchstalent aus Rom Laura Rogora und Annalisa De Marco aus Fiera di Primiero (TN). Andrea Ebner aus Brixen wurde knapp vierte. Alexandra Ladurner (AVS Meran) verpasste das Finale knapp als 7. und die junge Jana Heinz kletterte auf den guten 10. Rang.

    Weitere Südtiroler Athleten am Start waren David Piccolruaz (AVS Meran); er wurde insgesamt sehr guter 11. In der Jugendwertung kam er hinter Matteo Manzoni (Valgandino) und vor Pietro Biagini (Genua) an zweiter Stelle. Lorenzo Sinibaldi (AVS Gröden) wurde 30., Lukas Amplatz 32.

    Der AVS Meran gewann die Mannschaftswertung. Ihren Beitrag dazu haben neben Weltklassekletterer Michael Piccolruaz, seine starken Teamkollegen Alexandra Ladurner als 7., Jana Heinz 10., David Piccolruaz 11. und Lukas Amplatz 32. gegeben.

    Die zweite Italiencup Etappe findet am 30. April im Salewa Cube in Bozen statt.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen