Du befindest dich hier: Home » News » Rüstige Rentner

    Rüstige Rentner

    Rüstige Rentner

    Florian Mussner und Pius Leitner sind nach Eva Klotz die nächsten Luxus-Rentner: Sie haben nach Ablauf der Legislatur Anspruch auf Leibrente und Vorschuss.

    Von Matthias Kofler

    Auf Eva Klotz folgt Florian Mussner: Der SVP-Landesrat ist der erste noch amtierende Abgeordnete, der mit Ablauf dieser Legislaturperiode die Voraussetzungen für die politische Leibrente erfüllen wird. Immer vorausgesetzt, Florian Mussner tritt bei den nächsten Landtagswahlen nicht mehr an.

    Dies geht aus einer Anfrage des Abgeordneten Filippo Degasperi (Movimento 5 Stelle) an Regionalratspräsidentin Chiara Avanzo hervor.

    Florian Mussner, der seit 2003 im Landtag sitzt, kann mit 1. März 2018 in den politischen Ruhestand treten. Dann nämlich hat der Ladiner das staatlich vorgesehene Pensionsalter von 66,5 Jahren erreicht.

    Ganz anders sieht die Situation für Pius Leitner aus. Laut der Neuregelung von 2014 kann der Freiheitliche ohne Abschlag mit 60 Jahren in Rente gehen, weil er — gleich wie Eva Klotz – mehr als vier Legislaturperioden auf dem Buckel hat. Pius Leitner (Jahrgang 1954) hat damit schon jetzt die Pensionsvoraussetzungen erfüllt.

    Sollte der Freiheitliche 2018 nicht mehr antreten, darf er sich nach Ende der Legislatur über eine Leibrente von 2.800 Euro netto sowie über einen Vorschuss von etwa 850.000 Euro freuen.

    LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE: Wann die übrigen Politiker in Pension gehen können – und wie hoch ihre Renten-Vorschüsse ausfallen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (17)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • andreas

      Als Zöllner mit etwas mehr als 40 Jahren in Pension und jetzt mit ca. 60 Jahren nochmals.
      So sehen Systembekämpfer aus. 🙂

      • andy

        Daß der Pius in den Genuß der Rente kommt, die von der SVP gemacht wurde ist nicht seine Schuld!
        Wenn es nach Leitner gegangen wäre, dann wäre die Region schon lange abgeschafft worden!

        Aber das versteht ein dummer SVP Systemtroll natürlich nicht! Der hetzt gegen die Opposition und ist immer still wenn die was über die SVPler kommt!

      • meintag

        In elf Monaten kommt es zum 20.Todestag von Waldner. Vielleicht wird dann Andreas auch dazu dann seine üblichen verzerrten Kommentare abgeben. Wie weit muss man im SVP Sumpf versunken sein dass einem nichfs zu blöd ist.

        • andreas

          Was hat Waldner mit Leitner zu tun? War der damals überhaupt schon in der Partei oder diente Leitner noch dem italienischen Staat? A sorry, der diente ja immer dem italienischen Staat, den er „bekämpft“ hat 🙂
          Ist dir eigentlich nichts Schlaueres eingefallen um von den Fakten abzulenken?

          • meintag

            Ich habe Waldner deshalb erwähnt weil er der Siefelleckerei der SVP mt der Grünndung einer neuen Partei entfliehen wollte. Ob Leitner bei der Grundung dabei war ist zweitrangig. Es zählt dass Zweitgenannter Alles weitergezogen hat und immer im Gegenwind der grossen Partei SVP stand.
            Andreas friss du weiter am Trog der grossen Partei aber sieh zu dass du nicht zu fett wirst sonst könnte dein Hirn wichtige Impulse nicht mehr zeitgemäss verarbeiten.

            • besserwisser

              verhungert sind die mitnascher von den fh bis heute aber auch nicht gerade …

            • andreas

              @meintag
              Sag mal, bist du ein bisschen blöd?
              Anscheinend hast du keine Ahnung von Waldner und meinst mit deiner recht blumigen Sprache Eindruck zu schinden.

            • meintag

              Ach komm Andreas du weisst genau wie ich es meine und wo du stehst denn wenn man die Opposition immer wieder so derlei beschmeisst wie du das immer wieder bringst bist du genauso glaubwürdig wie andere Parteisoldaten der SVP.

    • franz

      Ich verstehe überhaupt nicht, wrum sich da einige wegen solcher reativ angemessenen Pensionen aufregen. für die die Betroffenen ja ihren Beitrag bezahlt haben. (Calcolo Pensione con Sistema Contributivo –)
      Ich denke da eher an die sogeannten “Pensioni d’oro“ was echt eine Absurdität ist.
      Ecco la top ten delle pensioni d’oro: in testa Sentinelli con 91.337,18 euro al mese
      http://www.ilsole24ore.com/art/notizie/2013-08-07/ecco-pensioni-testa-sentinelli-183418.shtml?uuid=AbV2mELI

      • franz

        C’è il pensionato Inps più ricco d’Italia: 90000 euro al mese.
        Ci sono i tre onorevoli che sono stati in Parlamento 1 solo giorno e prendono la pensione da parlamentari per tutta la vita.
        C’è l’ex presidente del Consiglio che ha tagliato le pension
        i altrui e ne ha ottenuta per sé una da 31000 euro al mese.
        C’è l’ex presidente della Repubblica che, oltre alvitalizio, incassa 4766 euro netti al mese come ex magistrato, pur avendo lavorato come magistrato solo 3 anni. Ci sono le baby pensioni, le pensioni ai mafiosi, le doppie, triple e quadruple pensioni
        http://www.lagiustiziafiscaleitaliana.com/doc/pensioni-doro-casta.pdf:

    • roadrunner

      Wenn jemand andere verurteilt, weil diese etwas falsch gemacht haben, gleichzeit aber selbst Nutznieser ist, dafür gibt es einen Begriff: Heuchler. Da gibt es nichts zu diskutieren. Wer es nicht versteht kann gerne im Duden nachschlagen. Evtl. könnt ihr ja Langenscheidt der Tatsachenverdrehung bezichtigen….

    • morgenstern

      Fehlt eigentlich nur noch der Heiligenschein!!

    • george

      Scheinheiliges Pack, alle miteinander und die Jungen in der Partei schauen auch nur zu und laufen mit dem großen fetten Bauch mit. Das ist Pharisäertum, wie es in biblischen Zeiten nicht besser praktiziert wurde und wann auch kaum 10 Gerechte zu finden waren.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen