Du befindest dich hier: Home » Sport » Rettendes Ufer

    Rettendes Ufer

    Die Mannschaft des ASV Jenesien

    Die Mannschaft des ASV Jenesien

    Der sechste Rückrundenspieltag in der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft bot wieder zahlreiche spannende Partien.

    In der höchsten Liga der Herren ging es vor allem im Duell zwischen Jenesien und Aldein sehr viel.

    Beide Teams kämpfen aktuell um den Klassenerhalt. Vor dem Match lag Gastgeber Jenesien in der Tabelle mit acht Punkten auf Rang zehn, also am rettenden Ufer. Der Tabellenelfte Aldein hatte sieben Zähler am Konto und hätte die Tschöggelberger mit einem Auswärtssieg im Klassement überholen können. Doch am Ende jubelte Jenesien über einen 5:3-Heimsieg (3325:3289), der Manuel Domanegg & Co. im Abstiegskampf ein wenig Luft verschafft. Bester Spieler der Partie war der Aldeiner Robert Marsoner (605).

    Ebenfalls auf Sieg war Schlusslicht Prichsna eingestellt.

    Gegen Sarnthein bissen sich die Brixner jedoch die Zähne aus und zogen mit 3:5 den Kürzeren (3194:3255). Hier legte Franz Obkircher im Stardurchgang den Grundstein zum Sarner Sieg, denn ihm standen 609 Hölzer zu Buche.

    Im Duell um Platz fünf setzte sich Kurtatsch dank eines 8:0-Heimsieges gegen Burggräfler ab. Die Unterlandler spielten – angetrieben von Karlheinz Goldner (612) – sehr stark und brachten 3452 Kegel zu Fall. Den Gästen aus Riffian standen 3309 Kegel zu Buche.

    Spitzenreiter Neumarkt ließ in St. Georgen nichts anbrennen und gewann das Auswärtsspiel im Pustertal 7:1 (3597:3301). Hier drückte Tamas Kiss der Partie seinen Stempel auf. Der Ungar im Dress der Unterlandler traf 618 Hölzer. Verfolger Fugger Sterzing gewann sein Heimspiel gegen Lana sogar 8:0 (3462:3242). Hier kürte sich Thomas Weiskopf (Fugger Sterzing/599) zum besten Kegler der Partie. Der Dritte Passeier, der gleich viele Punkte wie Fugger Sterzing am Konto hat, wusste im Schnalstal zu überzeugen und gewann das Auswärtsmatch 6:2 (3341:3214). Manfred Schnitzer (Passeier) schrammte mit 597 Hölzern knapp am 600er vorbei.

    Damen: Sterzing lässt einen Punkt liegen

    Fünf Spieltage vor Schluss ist in der höchsten Frauenliga für reichlich Spannung gesorgt, sei es im Kampf um den Titel, sei es im Rennen um den Verbleib in der A-Klasse. Spitzenreiter Fugger Sterzing kam in der sechsten Rückrunde in Vöran nicht über ein 3:3 hinaus. Diesen halben Fehltritt nutzte Tirol Mutspitz: Dank eines 4:2-Auswärtssieges in Passeier sind die Burggräflerinnen in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Wipptalerinnen herangekommen. Bleibt es bis zum letzten Spieltag bei dieser Konstellation, dann hätte das direkte Duell zum Abschluss der Meisterschaft im Rahmen der 22. Runde entscheidenden Charakter.

    Der Tabellendritte Villnöß entschied das Derby gegen Pfeffersberg auswärts 5:1 für sich. Dahinter kletterte Los Birillos dank eines 3,5:2,5 gegen Aufsteiger Kiens auf Rang vier. Burggräfler gewann das Derby gegen Meran (4,5:1,5) und ist jetzt Fünfter. Für Deutschnofen ging es hingegen von Position vier auf den siebten Platz, weil die Regglbergerinnen auswärts gegen die Auswahl Ratschings patzten. Die Wipptalerinnen sind dank des Sieges hingegen auf Rang zehn geklettert – und wären Stand heute gerettet.

    In die Top-6 der Woche schafften es dieses Mal Edith Pfattner (A. Ratschings/551), Gabi Gamper (Tirol Mutspitz/576), Sandra Hofer (Pfeffersberg/554), Jasmin Ladurner (Burggräfler/596), Annemarie Innerhofer (Vöran Blecherne/547) und Martha Lechner (Kiens/527).

    Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 17. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

    Kurtatsch – Burggräfler 8:0

    St. Georgen – Neumarkt 1:7

    Prichsna – Sarnthein 3:5

    Jenesien – Aldein 5:3

    Schnals – Passeier 2:6

    Fugger Sterzing – Lana 8:0

    Die Tabelle:

    1. Neumarkt 33 Punkte
    2. Fugger Sterzing 27
    3. Passeier 27
    4. St. Georgen 21
    5. Kurtatsch 19
    6. Sarnthein 15
    7. Burggräfler 14
    8. Schnals 13
    9. Lana 12
    10. Jenesien 10
    11. Aldein 7
    12. Prichsna 6

    Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 17. Spieltag in der A-Klasse der Damen

    1. Ratschings – Deutschnofen 4:2

    Passeier – Tirol Mutspitz 2:4

    Pfeffersberg – Villnöß 1:5

    Burggräfler – Meran 4,5:1,5

    Vöran Blecherne – Fugger Sterzing 3:3

    Los Birillos – Kiens 3,5:2,5

    Die Tabelle:

    1. Fugger Sterzing 30
    2. Tirol Mutspitz 29
    3. Villnöß 24
    4. Los Birillos 20
    5. Burggräfler 20
    6. Vöran Blecherne 20
    7. Deutschnofen 19
    8. Pfeffersberg 12
    9. Meran 9
    10. Auswahl Ratschings 8
    11. Passeier 7
    12. Kiens 6

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen