Du befindest dich hier: Home » Sport » Heimspiel gegen Cuneo

    Heimspiel gegen Cuneo

    Im zweiten Heimspiel in Folge trifft der FC Südtirol am Samstag um 14.00 Uhr im Drususstadion auf Cuneo.

    Es war immer derselbe Film:

    Der FCS dominiert seinen Gegner – und steht am Ende mit leeren Händen da. So auch im Spiel am Samstag gegen Pordenone, wo der FC Südtirol nicht nur mehr Spielanteile sondern auch zahlreiche Chancen vorzuweisen hatte.

    Dennoch bleibt keine Zeit, den Kopf hängen zu lassen, denn an diesem Wochenende kommt schon der nächste Gegner ins Bozner Drusus-Stadion. Anm Samstag um 14.00 Uhr trifft der FCS auf Cuneo.

    Die Mannschaft von Trainer Iacolino hat sechs Punkte weniger auf dem Konto als der FC Südtirol und liegt sich an elfter Stelle.

    Nach den Spielen gegen Pordenone, FeralpiSalò, Padova und Bassano, welche allesamt ohne Sieg endeten, durchleben die Weißroten zurzeit eine schwierige Phase. In den letzten sieben Spielen holte der FCS fünf Punkte. Obwohl die Leistung oft stimmt, fehlen einfach Punkte.

    Gegen Cuneo muss Trainer Giovanni Stroppa auf keinen einzigen Spieler verzichten. Alle Spieler sind verletzungsfrei und haben keine Sperren abzusitzen.

    Der ehemalige Spieler. Matteo Chinellato spielte für zwei Saisonen beim FCS. Der heute 24-jährige Stürmer feierte sein Debüt beim FC Südtirol in der Saison 2011/2012. In dieser Saison gelangen ihm in 19 Einsätze drei Tore. Seine zweite Saison in Weißrot bestritt Chinellato im letzten Jahr (13 Einsätze).

    Cuneo startete die Saison mit dem Ziel des Klassenerhalts und ist damit bis jetzt voll auf Kurs. Drei Punkte trennt die Mannschaft aus dem Piemont von einem Play out Platz. Cuneo holte zwölf seiner 28 Punkte auswärts. Dabei gab es für Cuneo vier Siege und sieben Niederlagen. Außerdem verlor Cuneo seine vier letzten Spiele auf fremden Terrain. Den letzten Sieg gab es am 6. Dezember. Damals gewann Cuneo in Salò mit 1:0.

    Toptorschütze bei Cuneo ist der ehemalige FCS-Spieler Matteo Chinellato mit neun Toren. Gegen den FC Südtirol kehrt Innenverteidiger Rinaldi nach seiner Sperre im letzten Spiel wieder zurück.

     

    Die möglichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (3-5-2): Coser; Gavazzi, Tagliani (Mladen), Bassoli; Bandini, Fink (Furlan), Bertoni, Cia (Girasole), Crovetto; Gliozzi (Spagnoli), Tulli

    Ersatz: Miori, Brugger, Tait, Mladen (Tagliani), Sarzi, Lima, Furlan (Fink), Girasole (Cia), Spagnoli (Gliozzi), Kirilov

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Cuneo (4-4-2): Tunno; Franchino, Rinaldi, Comrotto, Bonomo; Beltrame (D’Iglio), Cavalli, Gatto, Scapinello; Chinellato, Corradi

    Ersatz: Cammarota, Gorzegno, Quitadamo, Barale, Ottobre, Ruggiero, D’Iglio (Beltrame), Corsini, Cristofoli

    Trainer: Salvatore Iacolino

    Schiedsrichter: Gianni Bichisecchi di Livorno (Lipizer-Bassutti)

    Der 25. Spieltag der Lega Pro Gruppe A

    CITTADELLA vs ALBINOLEFFE Samstag, 17.30 Uhr

    CREMONESE vs REGGIANA Samstag, 15.00 Uhr

    FERALPISALO’ vs PRO PIACENZA Samstag, 17.30 Uhr

    MANTOVA vs PADOVA Sonntag, 15.00 Uhr

    PAVIA vs GIANA ERMINIO Sonntag, 17.30 Uhr

    PORDENONE vs LUMEZZANE Sonntag, 17.30 Uhr

    PRO PATRIA vs BASSANO Samstag, 20.30 Uhr

    RENATE vs ALESSANDRIA Sonntag, 15.00 Uhr

    SÜDTIROL vs CUNEO Samstag, 14.00 Uhr

    Die Tabelle:

    Cittadella 53 Punkte; Pordenone 46; Bassano 43; FeralpiSalò 41; Alessandria 40; Pavia 39; Reggiana 37; Padova 35; Cremonese, FC Südtirol 34; Cuneo 28; Giana Erminio 27; Lumezzane 26; Pro Piacenza, Renate 25; Mantova 22; Albinoleffe 15; Pro Patria 2

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen