Du befindest dich hier: Home » News » Verluste im Trentino

    Verluste im Trentino

    holz waldDie gewerbliche Firma des Maschinenringes Südtirol ist in einen Konkursfall im Trentino verwickelt. 68.500 Euro sind wohl futsch.

    von Heinrich Schwarz

    Franz Tauferer will nichts beschönigen: „Die Situation sieht nicht sehr gut aus. Ich mache mir keine großen Hoffnungen, noch etwas vom Geld zu sehen.“

    Der Präsident der Südtiroler Agrar-Maschinenringservice GmbH – kurz SAM GmbH – bezieht sich auf den Konkursfall der Trentiner Firma Ampola Legnami, in den die SAM GmbH verwickelt ist. Der im Jahr 1977 gegründete Paletten-Hersteller mit Sitz in Tiarno di Sopra ist schon vor einiger Zeit in finanzielle Schieflage geraten. Am 12. November 2015 wurde am Landesgericht von Rovereto schließlich der Konkurs erklärt. Auf der Liste der Gläubiger scheint die SAM GmbH mit offenen Forderungen von 68.491,52 Euro auf. Sie belieferte Ampola Legnami regelmäßig mit Holz.

    Weil im Konkursverfahren allerdings zuerst die Steuerbehörde und die 25 Mitarbeiter zum Zug kommen – es sind unter anderem hohe Summen an Sozialabgaben nachzuzahlen –, dürfte für die SAM GmbH wenig bis gar nichts übrig bleiben.

    LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:
    – Wie die SAM GmbH zum italienischen Partner gekommen ist
    – Wie der Verlust abgedeckt werden soll

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen