Du befindest dich hier: Home » Chronik » Pole ist gelandet

    Pole ist gelandet

    Der Pole mit Interpol-Beamten

    Der Pole mit Interpol-Beamten

    Der mutmaßliche Obdachlosen-Mörder von Bozen ist in Italien eingetroffen. Seit Mitte Jänner lief gegen ihn ein internationaler Haftbefehl.

    (tom) Er war zunächst Zeuge, dann Gesuchter, nun ein Häftling unter Gewahrsam der italienischen Justiz. Der 21-jährige Pole Adrian Zelech ist gestern mit einem Flug aus Warschau in Rom eingetroffen und in das dortige Gefängnis Rebibbia gebracht worden.

    Dort wartet der Mann, der beschuldigt wird, am 9. Jänner vor dem Bozner Waltherhaus den tschechischen Obdachlosen Jaroslav Kohl zu Tode geprügelt zu haben, auf seine Überstellung in die Bozner Haftanstalt.

    Seit Mitte Jänner lief gegen Zelech ein internationaler Haftbefehl, der am 9. Februar in einem Vorort von Warschau vollstreckt wurde. Der 21-Jährige stellte sich nicht gegen eine Auslieferung nach Italien.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen