Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Arnolds Wettbewerb

    Arnolds Wettbewerb

    Arnolds Wettbewerb

    Landesrat Arnold Schuler sucht bis Ende Februar Sanierungsprojekte für alte Bauernhäuser. Das beste Projekt wird mit 5.000 Euro Preisgeld belohnt.

    „Alte Bauernhäuser“, unterstreicht Agrarlandesrat Schuler, „sind Teil unserer Tradition und haben eine Seele, die es zu erhalten gilt“. Wer demnächst sein mindestens 100 Jahre altes Bauernhaus sanieren lassen will, kann an einem Ideenwettbewerb mit 5000 Euro Preisgeld teilnehmen. Bis zum 29. Februar sind Anmeldungen zu dieser dritten Auflage der Ideenwerkstatt möglich.

    Teilnahmeberechtigt sind Besitzer von landwirtschaftlichen Wohngebäuden in einem funktionierenden bäuerlichen Ensemble. Die Gebäude müssen mindestens 100 Jahre alt sein, und die Besitzer müsen die konkrete Absicht haben, das Gebäude zu sanieren.

    Mit der Initiative „Bauern(h)auszeichnung“ wollen die Organisatoren die Südtiroler Bäuerinnen und Bauern darin bestärken, dass die Bautradition von Bauernhöfen ein wichtiger Teil des Lebensraums Südtirol und deshalb erhaltenswert ist. Viele bäuerliche Familien wollen ihren Hof an die heutigen Wohnbedürfnisse anzupassen. Beide Ziele – hohe Wohnqualität bei gleichzeitigem Erhalt des Bauernhauses – lassen sich mit einer Sanierung verbinden. „Mit der Ideenwerkstatt sollen Bauern und Architekten motiviert werden, gemeinsam am Erhalt historischer Bauernhäuser zu arbeiten“, erklärt Bauernbundobmann Leo Tiefenthaler

    Organisiert wird die „Ideenwerkstatt Planen“ zur Sanierung alter Bauernhöfe vom Südtiroler Bauernbund, der Architekturstiftung Südtirol, der ITAS Versicherungsgruppe, IDM Südtirol und den Landesabteilungen für Denkmalpflege und Natur, Landschaft und Raumentwicklung. Finanziell unterstützt wird die Ideenwerkstatt von der Stiftung Südtiroler Sparkasse.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen