Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Wo ist Adelheid?

    Wo ist Adelheid?

    Wo ist Adelheid?

    Seit Montagabend wird in Brixen die 69-jährige Adelheid Psenner vermisst. Die Feuerwehr bittet um Hinweise. UPDATE.

    Adelheid Psenner wird vermisst

    Adelheid Psenner wird vermisst

    Am Montag Abend wurde die Hilfe der Feuerwehr Brixen angefordert um eine vermisste Person zu finden. Nachdem die ersten Suchaktionen nicht erfolgreich waren, wird die Bevölkerung um zweckdienliche Hinweise zum Verbleib der Vermissten gebeten.

    Bei der abgängigen Frau handelt es sich um Adelheid Psenner, verheiratet Kusstatscher, wohnhaft in Barbian. Die Barbianerin ist 69 Jahre alt, hat kurzes, leicht gewelltes graues Haar und wurde zuletzt  mit einem schwarzen Windstopper, pinken Pullover, Jeanshose und schwarzen Stiefeletten gesichtet.

    Die Feuerwehr teilt mit, dass Adelheid Psenner zur Zeit körperlich geschwächt und schmächtiger als im Bild ist.

    Gesehen wurde die Frau zuletzt am Montag um ca. 16.00 Uhr im Bereich Krankenhaus Brixen und wahrscheinlich noch um ca. 16.30 Uhr im Bereich Acquarena-Adlerbrücke.

    Möglich wäre auch, dass sich die Frau bei der Bushaltestelle bei der Universität in Brixen aufgehalten hat oder auch in einem Bus mitgefahren ist.

    Informationen bitte an die Feuerwehr Brixen, Tel. 0472/831444 oder die Notrufnummern 112, 113 und 118.

    +++ UPDATE+++

    Die Feuerwehr Brixen teilt mit, dass am Dienstag die gesamten Flussbereiche von Eisack und Rienz zwischen Brixen und Waidbruck kontrolliert wurden. Zurzeit läuft die Suche noch in den Gemeinden Klausen, Villanders und Barbian.

    Alle weiteren Suchaktionen wurden zur Zeit ohne Ergebnis abgebrochen und werden wieder aufgenommen, sobald sich neue Hinweise ergeben.

    Suchaktion in Brixen (Foto: FF Brixen)

    Suchaktion in Brixen (Foto: FF Brixen)

    Bisher beteiligten sich die Freiwillige Feuerwehren Brixen, Vahrn, Milland, Sarns, Albeins, Schrambach, Klausen, Waidbruck, Barbian, Villanders und Neustift, der Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol-Brixen, Hundeführer des Bergrettungsdienst AVS, die Südtiroler Berg- und Höhlenrettung des CNSAS/CAI-Brixen, die Wasserrettung Südtirol Gruppe Eisacktal an der Rettungsaktion. Unterstützt wird die Arbeit in der Gemeinde Brixen von der Stadtpolizei Brixen, zudem werden von der Carabinieristation Brixen Erhebungen durchgeführt.

    Informationen bitte an die Feuerwehr Brixen, Tel. 0472/831444 oder die Notrufnummern 112, 113 und 118.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen