Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Klassiker

    Der Klassiker

    Aktionsfoto_Südtirol_Drei_Zinnen_Alpine_Run_09_02Seit dem 1. Februar ist es möglich, sich für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2016 anzumelden. Und fast ein Fünftel der insgesamt 1000 Startplätze sind bereits vergeben, denn 188 Bergläufer haben sich für das Spektakel im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes am Samstag, 17. September eingeschrieben.

     OK-Chef Gottfried Hofer hat gut lachen. Fast 200 Einschreibungen nur einer Woche nach Öffnung der Meldungen sind ein Traumwert. „Vor Weihnachten war es drei Tage lang möglich, sich zur Meldegebühr des Vorjahres von 50 Euro einzuschreiben. Diese Aktion haben rund 90 Athleten genutzt. Die restlichen fast 100 Einschreibungen haben wir in der vergangenen Woche generiert. Es freut mich natürlich ungemein, dass die Registrierungen bereits mehr als ein halbes Jahr vor unserem Event so gut laufen. Das spricht für unsere herrliche Natur, aber natürlich auch für unsere sehr gute Organisation“, schwärmt Hofer.

    Das Erfolgsgeheimnis liegt in erster Linie aber am herrlichen Panorama, das die Teilnehmer auf der 17,5 Kilometer langen Strecke mit 1350 Höhenmetern erwartet. Sie führt die Bergläufer nach dem Start am Parkplatz beim Haus Sexten und einer Runde durch das Sextner Dorfzentrum nach Moos. Durch die sattgrünen Lärchenwiesen des „Fischleintales“ laufen die Athleten zur Fischleinbodenhütte und weiter zur Talschlusshütte.

    Kurz nach der Talschlusshütte (nach ca. 8,2 Kilometern) auf der Wegkreuzung Bacherntal-Altensteinertal geht es links weiter Richtung Zsigmondyhütte. Von hier führt ein selektiver Serpentinenweg zur Zsigmondyhütte und danach weiter zur Büllelejochhütte auf 2575 Metern Meereshöhe. Ab hier wartet auf die Athleten noch das Grand Finale beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run: Von der Büllelejochhütte geht es vor dem Paternkofel, oberhalb der Bödenseen, auf den letzten drei Kilometern zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte (2405 Meter Meereshöhe).

    Hochwertiges Rennpaket

    Ein weiterer Erfolgsgarant ist das hochwertige Startpaket des Drei Zinnen Alpine Runs, das bei den Teilnehmern hervorragend ankommt. Heuer hat sich ALV Sexnter Dolomiten etwas Besonderes einfallen lassen, denn es gibt dieses Mal kein T-Shirt, sondern einen technischen Rucksack der Marke Skinfit. Außerdem beinhaltet das Startparket eine Brettljause aus Südtiroler Qualitätsprodukten, die Startnummer mit Chip, den Kleidertransport vom Startbereich zum Ziel an den Drei Zinnen per Hubschrauber, fünf Verpflegungsstellen auf der Strecke und im Zielbereich, einen Fotoservice, die Finishermedaille und den Eintritt zur Pastaparty mit Siegerehrung.

    Auf das T-Shirt, unter Läufern das beliebteste Erinnerungsstück an die Teilnahme an einem Rennen, müssen die Starter am Südtirol Drei Zinnen Alpine Run übrigens nicht verzichten. Es kann bei Anmeldung zu einem reduzierten Sonderpreis von 35 Euro erworben werden.

    Die Einschreibung für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run kostet bis Mitte Mai übrigens 55 Euro.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen