Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Seelen-Doktor im Landtag

    Seelen-Doktor im Landtag

    Nach den peinlichen Tumulten im Hohen Haus richtet Martha Stocker nun eine neue psychologische Anlaufstelle für Abgeordnete ein.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (30)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • sepp

      dei wosen an Psychologen brauchen denen gib i an guiten rat schnell zurück treten

    • aufklaerer

      So werden unnötige Posten für Parteifreunde geschaffen – das System Edelweiß lebt!

    • mairwalter

      Ein „Kiggekurs wäre bei diesem (Sau) Haufen angebrachter! Besser wäre bei jedem Fehlverhalten dieser Schmarotzer ihre sogenannte „DIÄT“ zu kürzen. Wobei mir wenigstens das Wort „DIÄT“ bei solch üppigen Gehältern nicht unbedingt das Zutreffende zu sein scheint… 🙂

    • einereiner

      Ist das ein verfrühter Aprilscherz?

    • franz

      Frau Stocke würde sich beratend für psychologische Therapien zur Verfügung stellen.bzw eine Psychologische Stelle einrichten, Kostenpunkt 25.000 €.
      Das soll wohl ein Faschingsscherz sein ?
      All jene Politiker die psychologische Unterstützung brauchen sollten sich ein andere Beschäftigung suchen an erster Stelle Frau Stocker, dümmer geht’s wohl nicht mehr.
      Höchste Zeit, dass Frau Stocker ihren Posten als Landesrätin für Soziales zur Verfügung stellt.
      Für alles hat Frau Stocker Geld, für Clandestini für Psychologen für die Landtagsabgeordneten, aber für bedürftige Arbeitslos scheint man kein Geld zu haben. Beispiel der Arbeitslose der “vor“ den Hotel Alpi erfroren ist. während ihre schwarzen Gäste im Hotel in geheizten Räumen gut versorgt auf der faulen Haut liegen.
      Geld für die Solland Silicon- Arbeiter Sinich scheint sie auch nicht zu haben, die seit Monaten keinen Gehalt bekommen.

      • josef.t

        Das Argument “ Arbeitsloser “ und “ schwarze Gästen “ ist eine
        unerträgliche “ Hetze “ gegen Ausländer…….
        In Südtirol gibt es sicher viele “ Hilfsbedürftige “ aber ganz sicher
        muss “ Niemand “ erfrieren oder verhungern, wenn er Hilfe sucht
        aber auch annimmt !!!

        • mairwalter

          @Josef.t
          Wieso dieser Unmensch IMMER noch weiterhetzen darf, ist und bleibt mir ein absolutes Rätsel. Postet das ganze Forum immer mit demselben MÜLL voll, ohne dass die Verantwortlichen der TZ irgend Etwas unternehmen! Es vergeht nicht Ein Tag, wo er nicht über Ausländer herzieht ! Wenn man nicht so tickt wie er möchte, dann ist man Islamist oder man befürwortet den Terrorismus! Ein Ignorant eben!!

          • franz

            @mairwalter
            Ignorant -Unmensch – Pöder ist an Scheinheiligkeit und, wie man so schön auf italienisch an “sfacciatagine” nicht mehr zu überbieten.Zuerst wäre es an der Zeit,dass er SEINE”Hausaufgaben” erledigt! Dies scheint ihm aber nicht der Mühe nicht wert zu sein ! Parole parole parole…. mairwalter,
            erstens hat Scheinheiligkeit nicht’s mit “sfacciataggine “ zu tun ( sfacciataggine = Frechheit ) und (“Scheinheiligkeit “= Ipocrizia ) und man schreibt nicht sfacciatagine
            Scheint eine etwas komische Art zu kommunizieren die vom waltermair, andere als niveaulos, ignorant von UNTERSTETER Schublade , scheinheilig +++ zu bezeichnen.
            +++++
            Walter Mair
            19. Dezember 2015 um 16:41
            @Franz
            Habe gerade jetzt meiner Frau Ihre dummen und einseitigen Kommentare gezeigt: Kommentar: ” Der isch komplett neben die Schuach!!”
            Und so ,glaube ich sehen SIE die Meisten der User in diesem Forum!
            Ein Ignorant eben.. :-).-)
            +++++
            mairwalter
            12. Januar 2016 um 18:01
            @AndreasIch würde vorschlagen, dass das GESAMTE “Publikum” in diesem Portal, diesem “IGNORANTEN” nicht mehr antwortet! Er und seine abgeschriebenen links, sind nicht einmal die Zeit wert, die man “VERBRAUCHT” ihm zu antworten
            +++++
            “ Herr Franz ist vom Niveau her, in der UNTERSTEN Schublade an zu treffen! “ (……)
            ++++++
            Das könnte langsam ganz schön teuer werden mairwalter, bei dieser Gelegenheit darf ich darauf hinweisen, dass Beleidigungen bzw. Unterstellungen – Verleumdungen gemäß ex
            art.594 c. p & art. 595 c. p ( mit den “DL – Depenalizzazione“ geandet werden, der Strafrechtliche Aspekt wurde gestrichen dafür wurden die Geldstrafen drastisch auf 12.000 € angehoben.

    • diogenes

      Schöner Faschingsscherz, Kompliment an die Redaktion!

    • sepp

      franz @ moansch wirklich das von der SVP oaner oane wirklich freiwillig zurück tritt sell konsch vergessen

    • carlotta

      Wollen wir sie reinlasse??? Tätä->>> Tätä

    • gerecht

      Arbeitsbeschaffung für Freunde und Verwandten der SVP
      und der Steuerzahler muß !!! zahlen …
      es ist leicht das Geld der Anderen ausgeben,
      oder selber einsacken!!!

    • franz

      josef.t
      Du scheinst wohl zu den Realitätsverweigerer zu gehören oder bist Du ein naiver Gutmensch?
      Die Realtität ist,dass es sich bei den 57 jährigen Cesare Murroni, arbeitslosen Mann- ( clochard- ) um einen italienischen Staatsbürger handelt, und vor den Hotel Alpi verhungert und erfroren ist ( laut alto adige ) Weiter Tatsache ist, dass im Hotel die Gäste ( Wie viele davon Nichtkriegsflüchtlinge -Clandestini sind ist nicht bekannt, jedenfalls handelt es ich durchaus um junge Männer mit dunkler Hautfarbe, die bezahlt von Steuergeldern gut versorgt werden. 32:5 / Tag und Mann.
      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2016/02/01/news/bolzano-il-clochard-operaio-morto-sotto-i-cartoni-1.12880071?ref=hfaabzec-19
      Und solche Fälle gibt es Italien viele, italienische Staatsbürger die durch Wirtschaftskriese – oder anderen Gründen die Arbeit verloren haben oder die sogenannten “Esodati“ die Dank Frau Ministerin Fornero ohne Arbeit und ohne Rente da stehen und auf sich alleine gestellt sind, und wie Mindestrentner die mit 250 -400 € / Monat schauen müssen, sich das Essen vom Müll holen müssen oder im Auto schlafen, während der Staat 32,50 / Tag und Mann, für Immigranten – Clandestini , inklusive Jihadisten für Unterkunft in 4 Sternen Hotel mit allem drum und dran bezahlt. Essen-Kleidung- TV-Heizung- Internet- IPHON von der Caritas mit aufgeladener Sim Card natürlich.
      Anstatt Nichtkriegsflüchtlinge Immigranten die Recht auf Asyl haben in ihre Heimat zurückzuschicken und den armen Bedürftigen italienischen Staatsbürgern zumindest die gleichen Rechte zukommen zu lassen 32;5 € / Tag.
      Solche Forderung von den Gutmenschen bleiben aus.
      Nur wenn es um gleicher Rechte der Schwulen und Lesben geht kommen diese Gutmensch mit Forderungen wie die Gleichstellung.
      Natürlich sind Bahnhofsklatscher, all jene die nicht am Bahnhof stehen und klatschen wenn Flüchtlinge – Clandestini ankommen, Hetzer oder sogar Nazis.

    • sepp

      do franz hot ongscht das er fa die Flüchtlingen verfolgt werd

      • yannis

        @sepp,

        wer in DE lebt, kann durchaus Angst haben von denen verfolgt zu werden, siehe Silvester 2015/16 und was den Steuerzahler betrifft wir dieser bereits verfolgt und zwar in der Form dass Städte und Gemeinden Flächendeckend die sog. „Grundbesitzabgaben“ erhöhen um die enormen Kosten für die von Merkel & Co „Eingeladenen“ zu stemmen.

    • mairwalter

      Es braucht schon eine massive Ignoranz, um vom Seelenklempner im Landhaus zu den „Clandestini“ zu kommen! 🙂

    • franz

      @sepp
      Abgesehen davon, dass ich im Gegensatz zu Realitätsverweigern und naiven Gutmenschen gleiche Rechte für bedürftige italienische Staatsbürger fordere, Rechte von denen Einwanderer profitieren, ist die Angst berechtigt, dass sich unter den Flüchtlingen (unter den Gästen ) auch IS -Terroristen-Kopfabschneider Kinderschänder befinden.
      Das zeigt die Tatsache, dass es diesbezüglich immer wieder Festnahmen gibt.
      Wie beispielsweise heute in Deutschland, mehrere IS -terroristen in Flüchtlingsheimen festgenommen
      ….. In dem Heim wurde ebenfalls seine 27 Jahre alte Ehefrau festgenommen. Beiden wird von algerischen Behörden Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgeworfen. Sie waren mit internationalen Haftbefehlen gesucht worden (………)
      http://www.shz.de/deutschland-welt/polizei-zerschlaegt-mutmassliche-terrorzelle-id12644456.html

      @mairwalter
      Es braucht schon eine massive Ignoranz,um nicht zu verstehen,wie man von Frau Landesrätin Stocker zu ihren Gästen ins Hotel Alpi kommt.:-)
      Du scheinst dafür die nötige Voraussetzung zu haben. 🙂

    • mairwalter

      SIE drohen mir? Nachdem Sie über alles „Andersartige“ (IHRE Worte!!,)wie Frauen, Moslems, Schwarze,Homosexuelle u.s.w.auf schäbigster Weise hergezogen sind? Da ist Ignorant noch ein Kompliment! Sie haben NUR in DIESEM Portal Narrenfreiheit!! In einem anderen hätten Sie schon lange Schreibverbot! 🙂

      • franz

        Apropos, die schwarzen Gäste, sind es weiße Gäste ? Damit haben sich schon Gerichte beschäftigt mit unterschiedlichen Ergebnis.
        Bis schließlich der Verfassungsgerichtshof zu Auffassung kam, dass einen schwarzen als schwarz zu bezeichnen nicht rassistisch bzw. keine Beleidigung sei, hingegen stellt das Wort Neger eine Beleidigung dar.
        Ex Integrationsministerin Cecile kyenge hat es so erklärt (…….) Sono nera e italo-congolese e citengo a sottolinearlo. Dentro di me ci sono due Paesi. Non sono di colore, sono nera, lo dico con fierezza” dichiara nella sua prima conferenza stamp, sottolineando la necessità di “cominciare ad usare le parole giuste.
        http://www.ilfattoquotidiano.it/2013/05/03/kyenge-sono-nera-e-litalia-non-e-paese-razzista/582031/

    • franz

      mairwalter
      Eine Sache ist die freie Meinungsaüßerung zu Themen, eine ande Sache sind Beieidigungen – Unterstelung bzw Verleumdungen.
      Wenn Du glaubt ich hätte Dich jemals persönlich beleidigt, dann kanst Du mich ja verklagen.
      Mich andauernd als Ignorant zu bezeichnen bzw mir zu unterstellen ich hätte mich frauenfeindlich homophob oder sogar xenophob geäußert erfüllt den Tatbestand einer Straftat gemäß art 594 c. p & art 595 c.p -mairwalter
      Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Du untelässt in Zukunft soche persönliche Beleidigungen bzw. Unterstellungen oder ich erstatte Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Bozen.

    • josef.t

      mairwalter ; es gibt immer “ Einige “ die alles “ Mögliche “ und “ Unmögliche “
      versuchen, nur um “ recht zu haben “ da ist jede „Diskussion überflüssig……
      In diesem Medium sind doch sehr viele, die ihre Meinung und gute Kritik
      anständig anbringen, ohne jemand zu beschimpfen oder zu beleidigen……..

    • mairwalter

      @josef.t
      Da haben Sie vollkommen recht!! Es ist auch nicht MEINE Art auf diesem Niveau zu diskutieren. Es gibt aber Grenzen.“So wie man ins Tal hinein ruft…..“

    • franz

      @josef.t
      (….. ) In diesem Medium sind doch sehr viele, die ihre Meinung und gute Kritik
      anständig anbringen, ohne jemand zu beschimpfen oder zu beleidigen……)) Dazu gehörst Du und mairwalter sicher nicht !

      @mairwalter
      Abgesehen, dass es anscheinend doch Deine Art ist , andere auf untersten Niveau zu beschimpfen und ihen etwas zu unterstellen, was Du nicht beweisen kannst, abnstatt mit Argumenten zu kommentieren, scheinst du nicht den Unterschied zwischen freier Meinungsäußerung und einer Beleidigung zu kennen.
      Das Recht auf freie Meinung gehört zu den Grundrechten, was aber nicht heißt, dass jemand das Recht hat andere zu beleidigen+++
      Es gibt rechtliche Grenzen
      Beschränkungen der Meinungsfreiheit dürfen in den meisten Demokratien keine abweichende Meinung unterbinden, sondern nur zum Staatsschutz oder zum Schutz anderer wichtiger Interessen wie dem Jugendschutz eingesetzt werden. Repression, also Sanktionen nach erfolgter Meinungsäußerung, ist meist nur zum Schutze höher- und gleichrangiger anderer Güter erlaubt, aber nur auf der Basis eines ausreichend die Einschränkung detaillierenden rechtmäßig verabschiedeten Gesetzes.
      Allgemein verbreitete Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit sind (nicht abschließend):
      der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung,
      die Weitergabe als geheim klassifizierter Informationen,
      +++++

    • josef.t

      Da ist “ Einer “ der das “ Abbild “ von “ Obstruktionspolitiker “ ist, er redet
      und redet ((schreibt)) am Ende weiß er selber, geschweige jemand anderer
      was er sagen ((schreiben)) wollte, hier sehr unterhaltsam, ((ist ja Fasching))
      in der Politik weniger, denn dort wird ein ganzer “ Rat “ lahmgelegt………

    • fb

      Doppelgleisigkeiten zu Lasten des Steuerzahlers? Warum nicht den Weg des normalen Bürgers einschlagen und sich in den dementsprechenden Strukturen behandeln lassen?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen