Du befindest dich hier: Home » Sport » Mageres Unentschieden

    Mageres Unentschieden

    Alberto Spagnoli (Fotos: Armin Huber)

    Alberto Spagnoli (Foto: Armin Huber)

    Der FC Südtirol musste sich am Samstag gegen Pavia mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die Gäste spielten eine Stunde lang mit 10 Mann.

    Schade!

    Der FC Südtirol musste sich am Samstag im Heimspiel gegen Pavia mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die Gäste spielten eine Stunde lang mit 10 Mann. In der 31. Minute war Ferdinando Sforzini, der Mittelstürmer von Pavia, vom Platz gestellt worden, nachdem er in der 17. Minute die 1-zu-0-Führung für die Gäste erzielt hatte.

    Trainer Giovanni Stroppa

    Trainer Giovanni Stroppa feuert seine Mannschaft an (Foto: Armin Huber)

    Der FC Südtirol kam wenige Minuten später mit Alberto Spagnoli, der erst diese Woche den Vertrag verlängert hat, zum Ausgleich.

    Trotz drückender Überlegenheit konnte die Mannschaft von Giovanni Stroppa die numerische Überlegenheit nicht ausnutzen, wobei auch die Gäste zu gefährlichen Kontern kamen.

    In der Nachspielzeit hatte der FCS mit Michael Cia, der von Radoslav Kirilov herrlich freigespielt worden war. Aber der Montaner schoss den Ex-Keepers des FCS, Davide Facchin, direkt an. Den Nachschuss setzte Spagnoli am Tor vorbei.

    Ein Remis gegen den Tabellenzweiten ist kein schlechtes Resultat, aber für das Team von Trainer Stropppa wäre mehr drin gewesen.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen