Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Supermänner

    Die Supermänner

    Das Duo Pigneter/Clara (Fotos: Peter Maurer)

    Das Duo Pigneter/Clara (Fotos: Peter Maurer)

    Patrick Pigneter und Florian Clara haben sich am Samstag in Deutschnofen mit dem fünften Saisonsieg den Gesamtweltcup auf der Naturbahn gesichert.

    Mit ihrem fünften Saisonsieg gewinnen die beiden Südtiroler Patrick Pigneter und Florian Clara den Gesamtweltcup der Doppelsitzer im Rennrodeln auf der Naturbahn.

    Sie siegen vor Christoph Regensburger/Dominik Holzknecht und Rupert Brüggler/Tobias Angerer (beide AUT) beim fünften Weltcuprennen der Saison in Deutschnofen.

    Damit bleibt das Paradedoppel weiterhin ungeschlagen in Deutschnofen. Nach 2009, 2012 und 2015 sind Pigneter/Clara erneut auf der Pfösl-Riep-Bahn erfolgreich.

    Der vierte Platz in Deutschnofen geht an die Russen Pavel Porshnev und Ivan Lazarev vor ihren Teamkollegen Aleksandr Egorov und Petr Popov. Sie fallen von Platz zwei nach der Qualifikation im entscheidenden Wertungslauf zurück an die fünfte Position. Ein Fehler im unteren Streckenteil kostet sie viel Zeit. Der sechste Platz geht an die junge italienische Paarung Armin Folie und Elias Gruber.

    Bildschirmfoto 2016-01-30 um 16.01.41Am Sonntag finden in Deutschnofen die finalen Wertungsläufe der Herren und der Damen sowie der Teambewerb statt. Die Qualifikation der Herren gewinnt der Vorjahressieger Alex Gruber aus Italien. Bei den Damen war die Weltcupleaderin Evelin Lanthaler nicht zu schlagen. Sie startet damit als letzte in den Lauf am Sonntag.

    Im Nationencup gehen die Einzelsiege ebenfalls an Italien. Bei den Herren gewinnt Stefan Federer, bei den Damen ist Alexandra Pfattner erfolgreich. Im Doppel siegen Christian und Andreas Schopf aus Österreich.

    STATEMENTS:

    Patrick Pigneter: „Deutschnofen ist fast meine Heimbahn. Hier habe ich viele Erfolge gefeiert und hier kehre ich immer wieder gerne zurück. Unser nächstes großes Ziel sind die Europameisterschaften in Passeier. Natürlich sind wir die großen Favoriten, aber es kann schnell etwas passieren. Eine Unachtsamkeit und ein Sturz ist die Folge.“

    Florian Clara: „Der Gesamtweltcupsieg ist die Bestätigung für die gute Arbeit der letzten Saison. Wir haben aber auch Glück gehabt, denn wir sind von schweren Verletzungen verschont geblieben.“

    Christoph Regensburger (AUT): „Wir hatten nur einen kleinen Fehler sonst hat es ganz gut gepasst. Beim Material hatten wir von Anfang an die richtige Wahl getroffen.“

    Tobias Angerer (AUT): „Das Training war nicht besonders für uns, aber Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht haben uns beim Material einen guten Tipp gegeben. Damit lief es dann in der Qualifikation und im Rennen gut für uns“.

    STATISTIK:
    – vierter Weltcupsieg für Pigneter/Clara in Deutschnofen (2009, 2012, 2015, 2016)
    – achter Gesamtweltcupsieg für Pigneter/Clara
    – vierter Gesamtweltcuperfolg in Serie für Pigneter/Clara

    ERGEBNIS DOPPELSITZER:
    1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 0:58.30
    2. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT) 0:59.96
    3. Rupert BRÜGGLER/Tobias ANGERER (AUT) 1:00.20
    4. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 1:01.09
    5. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS) 1:01.34
    6. Armin FOLIE/Elias GRUBER (ITA) 1:06.07

    Alle Ergebnisse

    WELTCUPSTAND (nach 5 von 6 Bewerben)
    1. PIGNETER/CLARA 500, 2. REGENSBURGER/HOLZKNECHT 345, 3. EGOROV/POPOV 335

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen