Du befindest dich hier: Home » Sport » Verpasste Chance

    Verpasste Chance

    Verpasste Chance

    Der FC Südtirol verspielt im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Albinoleffe drei wichtige Punke: Die Weißroten spielen nur 2 zu 2 Unentschieden.

    Die Tore für den FC Südtirol erzielten am Sonntag Ettore Gliozzi und Nicolas Crovetto. Die Gegentreffer fielen durch Antonio Magli und Francesco Checcucci.

    Zum Spiel:

    Der FC Südtirol startet bestens gerüstet in die Rückrunde der Meisterschaft. Durch acht Erfolge in den letzten neun Spielen – fünf davon klare Siege – haben die Weißroten weiter zur Tabellenspitze aufgeschlossen und liegt nun an der 4. Stelle, mit nur drei Punkten Abstand von den führenden Alessandria und Cittadella.

    Der FC Südtirol startet voller Elan in die Partie und kommt bereits in der 3. Minute durch ein Kombinationsspiel zum ersten Abschluss. Fink spielt einen weiten Pass nach vorne, den Bandini annimmt und als Flanke zu Gliozzi schickt. Dessen Torschuss wird aber im letzten Moment von Amadori gehalten.

    Der Führungstreffer für den FCS liegt förmlich in der Luft und stellt sich in der 39. Minute durch Gliozzi auch ein. Bertoni versorgt Girasole im Strafraum mit einer guten Vorlage, doch kann auch diesmal der Ball zurückgestoßen werden. Den Abpraller holt sich aber Gliozzi. der mit einer sehenswerten Scherenbewegung der Beine den Ball unter Kontrolle bringt und sodann zum mehr als verdienten Führungstreffer versenkt.

    Drei Minuten später kommt es zu einer wahren Schrecksekunde auf der Seite des FCS. Die weißrote Abwehr wehrt einen Freistoß ab, doch gelangt der Ball zu Soncin, der im Strafraum zum Schuss kommt, aber das beträchtlich Tor verfehlt. Der Schiedsrichter jedoch macht ein Handspiel von Fink dafür verantwortlich und gewährt einen Elfmeter, den Soncin an die Latte knallt und damit die bisher einzige und unerwartete Chance für Albinoleffe vergibt

    Beide Mannschaften starten ohne Änderungen in die 2. Halbzeit. Der FC Südtirol setzt sein Angriffsspiel fort und hat gleich in der 46. Minute die Chance zum Doppel. Gliozzi spielt mit dem Absatz auf Bandini, der darauf knapp am Tor vorbeischießt.

    Doch das 2:0 für den FC Südtirol ist nur kurz aufgeschoben, denn bereits eine Minute später trifft Crovetto mit einem Bombenschuss den Innenpfosten, wodurch der Ball direkt ins Tor gelenkt wird. Mit diesem Weitschuss erzielt der Chilene sein erstes Tor in der Meisterschaft.

    Die Weißroten nehmen nun Geschwindigkeit aus dem Spiel und verwalten den Vorsprung, indem sie weiter nach vorne spielen. Dadurch erhält aber auch Albinoleffe mehr Raum, für eigene Aktionen. In der 67. Minute flankt Perini einen Freistoß in den Strafraum zu Checchuzzi, der den Ball annehmen und sicher an Mioro vorbei ins Tor köpfeln kann.

    In der 75. Minute macht Albinoleffe unbehindert sein Spiel im weißroten Strafraum. Vinetot versorgt Legras mit einem sicheren Ball, den dieser weiter zu Magli passt. Dieser zögert nicht lange und versenkt aus unmittelbarer Nähe zum 2:2 Ausgleichstreffer.

    Damit ist das Spiel gelaufen, denn trotz einiger guter Aktionen ändert sich am Ergebnis nichts mehr und die sicher geglaubte Partie endet für den FC Südtirol mit einem desaströsen 2:2 Unentschieden.

    FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 2:2 (1:0)
    FC Südtirol (3-5-2): Miori; Mladen, Tagliani, Bassoli; Bandini, Girasole, Bertoni, Fink (83. Spagnoli), Crovetto (88. Tait); Gliozzi, Tulli
    Auf der Ersatzbank: Miori, Brugger, Sarzi, Furlan, Lima, Melchiori, Kirilov
    Trainer: Giovanni Stroppa
    Albinoleffe (3-5-2): Amadori; Vinetot, Checcucci, Magli; Muchetti, Legras, Danti (88. Gianola), Perini, Michele Cortinovis (55. Ferretti); Girardi, Soncin (83. Stronati).
    Auf der Ersatzbank: Simone Cortinovis, Paris, Bentley, Kanis, Ravasio,
    Trainer: Marco Sesia
    Schiedsrichter: Federico Sassoli aus Arezzo (Ragnacci-Mariottini)
    Tore: 39. Gliozzi 1:0, 47. Crovetto 2:0, 67. Checchuzzi 2:1, 75. Magli 2:2.
    Gelbe Karte: Fink FCS, Girardi ALB, Tagliani FCS, Magli ALB,

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen