Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Skischule für Flüchtlinge

    Skischule für Flüchtlinge

    gossensass skischule flüchtlinge

    Die Skischule Gossensaß will bei der Integration der neuen Mitbürger mithelfen – und bietet einen Skikurs für Flüchtlinge an. Die Lega protestiert.

    Integration muss tagtäglich gelebt werden, damit sie funktionieren kann. Einen ganz besonderen Beitrag zur Integration leistet die Skischule Gossensaß.

    Sie bietet zwei Mal im Jahr kostenlosen Skiunterricht für Kinder und Erwachsene an. Zuletzt wurde eine Lektion ausschließlich für Flüchtlinge abgehalten, die in der Militärkaserne von Gossensaß untergebracht sind.

    Protest gegen diese Aktion gibt es vonseiten der Lega Nord. Der Brixner Gemeinderat berichtet von zahlreichen Beschwerden, die er in den letzten Tagen erhalten habe. „Die Bürger sind verärgert über den Werbespot, mit dem die Skischule für den Migrantenkurs wirbt“, schreibt Bessone in einer Aussendung.

    Der Lega-Politiker will von der Skischul wissen, wer den Kurs bezahlt hat. Bislang habe er aber noch keine Antwort erhalten. „Dieser Kurs ist eine Watschn ins Gesicht für all diejenigen, die sich keinen Skikurs leisten können, weil sie mit dem Gehalt nicht bis ans Monatsende kommen“, so Bessone.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (16)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      Dümmer geht’s wohl nicht mehr, aber die die Dummheit der Gutmenschen bzw deren Willkommenskultur scheint keine Grenzen zu kennen wenn um die Gäste von Frau Stocker bzw. SVP/PD und Grüne geht.
      Zu Recht will der Lega-Politiker von der Skischule wissen, wer den Kurs bezahlt hat. “Bislang habe er aber noch keine Antwort erhalten.“
      Wie gehabt Frau Stocker -Achamme & Co . antworten nicht auf Fragen wenn es um das Thema Flüchtlinge bzw. in diesen Zusammenhang um das Sicherheit geht. Nach dem Motto
      Ein Teil meiner Antwort würde die Bevölkerung verunsicher. oder “Nach dem Motto, von Angela Merkels: der Wille des Volkes interessiert mich nicht!
      http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=959
      Nein, so hat sie es nicht gesagt. Sie hat gesagt: „Umfragen sind nicht mein Maßstab“. Im Endeffekt läuft das aber auf dasselbe hinaus, denn Umfragen sollen ja den Willen des Volkes repräsentieren. Das juckt Merk nicht. Merkel zieht ihr Ding durch. Der Wille des Volkes geht ihr am Allerwertesten vorbei.
      So herrscht man über ein Volk! Merkels Regierungsstil erinnert mich immer mehr an Ludwig XIV. Der sagte ganz ähnlich „l’état c’est moi – der Staat bin ich!“ Wer so denkt, der macht Umfragen nicht zum Maßstab seines Handelns. Ob das allerdings das ist, was das Grundgesetz meint mit der Feststellung: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“?
      Da beschleichen mich doch ganz leise Zweifel. Frau Stocker und Herr LH ?
      Wobei SVP / PD und Grüne mit Frau Stocker scheinbar zu den nur mehr zu den wenigen gehören die das Zeichen der Zeit noch nicht erkenn wollen, nämlich dass sie bzw. Merkel und Renzi mit deren Gutmenschentum und Wohlfahrsozialhilfesystem Europa in Chaos gestürzt haben.
      Selbst Ex-Verfassungsrichter rechnet mit Merkel ab | „Flüchtlingskrise offenbart eklatantes Politikversagen“
      Hans-Jürgen Papier war von 2002 bis 2010 Präsident des Bundesverfassungsgerichts
      Knallharte Attacke gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel!
      Für Flüchtlinge die meisten davon ( 90 % ) junge Männer die keine Kriegsflüchtlinge sind hat man scheinbar genügend Geld zur Verfügung (32.5 / Tag und Mann für Unterkunft mit allem drum und dran + Iphon mit aufgeladener Sim- Card von der Caritas. Die Caritas welche die Bürger um Barmherzigkeit ersucht, für die Flüchtlinge, gegenüber Einheimischen Armen Bedürftigen wie z. B Mindestrentner zeigt die Caritas bzw. Frau Stocker & Co wenig Barmherzigkeit sonst würde man diesen Armen zumindest das gleiche Recht zukommen lassen, nämlich 32.5/ Tag und Kopf. Für Unterkunft und Verpflegung ++++ auf’s IPHON würden die meisten sogar verzichten.
      ”„Das hat natürlich Folgen für ihre Gesundheit und ihre Psyche. Hier ist Barmherzigkeit gefragt“, schreiben die beiden Caritas-Direktoren Franz Kripp und Paolo Valente anlässlich des Welttages der Migranten und Flüchtlinge“
      liebe Caritas bzw. sehr geehrte Frau Stocker , dasselbe trift natürlich auch auf gennanten Bedürftigen Mindestrentner -Arbeitslose -“ Esodati.“ zu ( Easodati Dank Frau Ministerin Fornero ) die vor lauter Barmherzigkeit auf der Pressekonferenz ihre Tränchen nicht zurückhalten konnte. ( anlässlich ihrer Verkündigung zur Rentenreform ) 🙂

    • prof

      Es wäre wohl besser mit den Flüchtlingen einen Rodelkurs abzuhalten,weil wenn diese einmal integriert sind, werden. sie mit uns „Schlitten“ fahren

    • mairwalter

      @prof
      Ein wie üblich lauwarmer Beitrag zum Thema. Nicht einmal witzig, wie SIE meinen! Menschen mit Rückgrad sind imstande sich in ALLEN Situationen durch zu setzen und das Richtige zu tun. Den „Auswärtigen“ nicht einmal die Möglichkeit zu bieten sich zu integrieren, spricht eigentlich nur für Jemandem, der außer Fußball nichts im Hirn hat…

    • franz

      “Den “Auswärtigen” nicht einmal die Möglichkeit zu bieten sich zu integrieren, spricht eigentlich nur für Jemandem, der außer Fußball nichts im Hirn hat…“
      Abgesehen davon, dass die meisten von den sogenannten “Gästen“ wohl nicht bereit sind sich integrieren bzw. unsere Kultur sowie unserer Gesetze zu respektieren ( die letzen Ereignisse zeigen es deutlich ) gibt es nicht Arbeit für alle , was ihnen die Gutmenschen versprechen was natürlich ein totaler Blödsinn ist.
      Nur naive Gutmenschen oder solche die damit viel Geld verdienen ,( wie “ mafia capitale“ gezeigt hat ) locken mit solchen Versrechen die ganzen Wirtschaftsflüchtlinge zu uns zu kommen.
      Wozu das führt sieht man ja, ganz Europa versinkt im CHAOS. Nur ein paar wenige naive Gutmenschen wollen es immer noch nicht kapieren.

    • prof

      @mairwalter
      Sie können ja selbst dazu beitragen ,daß sich die“Gäste“ integrieren können,schauen was sich später dann in ihren Hirn abspielt,wenn sie der Realität in die Augen schauen.

    • andy

      macht man das nur für diese selbsternannten Flüchtlinge oder auch für bedürftige Einheimische? es gibt viele Familien die das ihren Kinder´n nicht geben können!

    • finele

      Ich gönne es den 14 Leuten von Herzen, wenn sie sich einmal im Schnee austoben dürfen. Soll gut sein gegen die Langeweile, die sich in einem Flüchtlingsheim zweifellos einstellt.
      Aber was das mit Integration zu tun hat? Alle reden davon, und jeder versteht offensichtlich etwas anderes darunter.
      Integration ist keine Einbahnstraße.

    • erwin

      Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich einfach nur kopfschüttelnd abwenden und sich keine weiteren Gedanken über solcherlei beschämende rassistisch gefärbte Kommentare à la „mir sein mir“ mehr machen.
      Vielleicht sollte man diese fremdenfeindlichen Individuen der Art „Homo Tirolensis“ mal daran erinnern, dass sie von Zuwanderern abstammen – die meisten sind übrigens so gar nicht mit friedlichen Absichten hier angekommen – und ihnen nahelegen in ihr Ursprungsgebiet in Afrika zurückzukehren, von wo unser Urvater, der Homo Sapiens nach Europa, den Neandertaler verdrängend, eingewandert ist.
      Wer hier so vehement gegen Flüchtlinge vorgeht, muss nur weit genug seinen Stammbaum zurückverfolgen, um seinen solchen unter den eigenen Vorfahren zu finden. Zuwanderer und Flüchtlinge gibt es, seit Menschengedenken. Und sie sind die Basis unserer so hochstilisierten „westlichen“, und erst recht der Tiroler“ Kultur.
      Als Affen haben wir zu Urzeiten die Bäume verlassen. Ich frage mich, ob wir uns seither überhaupt weiterentwickelt haben.

      • mairwalter

        @Erwin
        Und wenn dann „Unmenschen“ daherkommen und blindlings auf alles Fremde,ohne Abstriche zu machen, einfach einmal drauf loswettern,frage ich mich auch ob solch eine Spezie „Mensch“ vom Affen abstammt! Eher von einer Ohrenqualle!! Man gibt den Flüchtlingen die Schuld an dem Chaos,ohne zu denken dass der westliche Mensch Jahrhunderte lang, sämtlichen Erdball zur Sau gemacht hat! Wem wunderds dass jetzt die Retourkutsche kommt! Wir sollten uns einmal fragen, ob WIR nicht an diesem Chaos schuld sind…

    • erwin

      Mit „Gutmensch“ will man solche wie mich wohl beleidigen, aber ich finde es immer gut Mensch zu sein. 😀

    • franz

      Anscheinend ist es nicht gelungen den letzten Neandertaler zu verdrängen so gesehen brauchst Du auch nicht weit Deinen Stammbaum zurückzuverfolgen um einen solchen unter Deinen Vorfahren zu finden.
      Vielleicht sind die Nordafrikaner Marokkaner – Algerier von Köln die Basis Deiner hochstilisierten Kultur . Die meisten sehen es anders aber Gutmenschen sehen es immer anders:
      Grundsätzlich ist es ja eine lobenswerte Eigenschaft ein guter Mensch zu sein.
      Was aber nicht unbedingt mit Gutmenschentum zu verwechseln ist.
      Da der Gutmensch durch seinen übertriebenen, übermäßigen Gutseinwollens zu Naivität neigt, was ihn dabei hindert die Realität zu erkennen bzw.ihn es nicht ermöglicht die Situation realistisch einzuschätzen und so gesehen ist das Gutmenschentum der Sache mehr schädlich wie nützlich.
      “Als Affen haben wir zu Urzeiten die Bäume verlassen“ (……)
      Dann wär es auch höchste Zeit das Du vom baum herunter kommst, erwin 🙂
      @ mairwalter “Man gibt den Flüchtlingen die Schuld an dem Chaos,ohne zu denken dass der westliche Mensch Jahrhunderte lang, sämtlichen Erdball zur Sau gemacht“
      Ersten niemand sagt dass die Flüchtlinge Schuld am Chaos sind, schuld sind Gutmenschen wie Du Merkel und Renzi die die Grenzen für alle offen halten inklusive kriminelle jihdisten Vergewaltiger mit ihrer islamischen Ideologie nach deren Vorstellung Frauen die sich frei bewegen Schlampen Freiwild sind und bei dieser Gelegenheit sie sich ihren überhöhten Testestoronspiegel senken können wie z. B in Köln.
      Und der Dummkopf mairwalter sollte kapieren, dass wir Amerika die Freiheit zu verdanken haben nachdem sie uns von Hitlers Nationalsozialismus befreit haben bzw 1961 den Einmarsch der Roten Arme verhindert haben: Und nicht das Abendland hat mit 9/11 in NewYork den Rest der Welt den Krieg erklärt es waren Fundamentalisten des Islam.
      Schon vor Jahrhunderten hat Mohamet den Christen den Krieg erklärt bzw: Krieg gegen Christen geführt.
      https://www.ibka.org/node/908

    • franz

      mairwalter
      Dass Menschen vom Affen abstammen, davon bin ich mir zumindest bei Dir sicher.
      “ Herr Franz ist vom Niveau her, in der UNTERSTEN Schublade an zu treffen! “
      +++++
      (…….) Sie sind nicht einmal imstande auf ein Argument ein zu gehen und wiederholen sich ständig,mit Dschihad, Homo, Gras, frauenfeindlich, ohne Zusammenhang
      ++++++
      Habe gerade jetzt meiner Frau Ihre dummen und einseitigen Kommentare gezeigt: Kommentar: ” Der isch komplett neben die Schuach!!”
      Walter Mair
      18. Dezember 2015 um 18:32
      Anekdote: Der von GAMPER angeschossene Carabiniere wird lebensgefährlich verletzt zum Röntgen geschickt! Es ist und wird es auch das EINZIGE Mal bleiben, wo sich sämtliche Oberärzte und der Primar persönlich herabgelassen haben;
      Wenn es nach den Troll mairwalter gehen würde hätten die Ärzte den Carabiniere nicht röntgen sollen ?
      Deine Freund sind wohl die Nordafrikaner von “Köln“. und Düsseldorf, wie der in Marokko festgenommene Paris Attentäter der nach Angaben des Innenministeriums eine „direkte Beziehung“ zu den Verantwortlichen der Pariser Anschläge vom November hatte. Der belgische Mann marokkanischer Abstammung sei am Montag nahe Casablanca verhaftet worden, nachdem er durch die Türkei, Deutschland, die Niederlande und Belgien gereist sei, teilte das Ministerium mit. Zur Identität des Verdächtigen wurden zunächst keine Angaben gemacht. Bei der Terrorserie in Paris waren am 13. November 130 Menschen getötet worden.
      Quelle: zdf.-heute de
      Wem wunderd’s dass jetzt die Retourkutsche kommt! ….so,mairwalter ! Anstatt sich von solchen Attentaten zu distanzieren . Das lässt auf Sympathie zur zum IS schließen..
      Die Verherrlichung von Attentaten erfüllt den Tatbestand einer strafbaren Handlung

    • erwin

      Vielleicht ließe sich das ganze Problem lösen, wenn wir den Zuwanderern anbieten, uns definitiv aus ihren Ländern zurückzuziehen, inklusive Öl- und Minengesellschaften, Waffenhändlern, Sextouristen, Chemiekonzernen, Fischereiflotten, Geheimdiensten, Besatzungstruppen, Militärbasen, usw.
      Wenn wir versprechen, uns unberechtigterweise angeeignetes Land wieder zurück zugeben, alle angerichteten Schäden wieder gutzumachen und uns für Genozide, Ausbeutung., Vertreibungen, politische Intrigen, erzwungene Machtwechsel, Wirtschaftskriege, Invasionen, von uns verursachte Umweltkatastrophen, Erpressungen, Einmischungen und Unterstützung von Diktaturen entschuldigen.
      Ganz Amerika müsste umgesiedelt werden. Zurück nach Europa.
      Aber, das alles geh ja gar nicht, denn das würde heißen, dass wir unseren abendländischen Lebensstil ändern müssten, der auf stetem Wachstum auf Kosten anderer basiert. Und wer weiß, vielleicht wären dann bald viele von uns – Gute wie Böse Abenländer – gezwungen wieder auszuwandern, wie in der Geschichte ja schon öfter passiert, um dann andernorts als Asylbewerber den Anfeindungen der einheimischen ausgesetzt zu sein, generell als Verbrecher, Terrorist oder Sexualtäter verdächtigt und beschimpft zu werden.
      Naja, wir würden das ja anders machen und, anstatt um Asyl zu bitten, einfach uns auf bewährte und oft erprobte Weise einfach nehmen was wir brauchen, kriegerisch und ohne Rücksicht auf Verluste.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen