Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Zum Wohle unserer Kinder“

„Zum Wohle unserer Kinder“

Industriellen-Chef Stefan Pan erklärt: Die Reform im Gesundheitswesen könne nicht aufgeschoben werden.

Die Notwendigkeit, weitere 32 Millionen Euro für das Gesundheitswesen zur Verfügung stellen zu müssen, zeige, wie dringend eine Verwaltungsreform in diesem Bereich ist – zumal das Gesundheitswesen mit mehr als 1,2 Milliarden Euro bereits das höchst dotierteste Kapitel des Landeshaushaltes ist.

„Wir wollen alle ein Gesundheitswesen auf höchstem Niveau, aber zum Wohle unserer Kinder ist es notwendig, dass dies auch langfristig finanzierbar bleibt“, so der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Stefan Pan.

Um die Gesundheitsausgaben unter Kontrolle zu halten, sei es notwendig, die Reformen auf Verwaltungsebene zu Ende zu führen. „Eine höhere Effizienz macht Ressourcen frei, die in eine Verbesserung der Krankenversorgung und eine Erhöhung der Anzahl der Ärzte investiert werden können“, ist Pan überzeugt.

Einfachere Verwaltungsabläufe würden es den Ärzten zudem ermöglichen, sich mehr um das Wohl der Patienten als um bürokratische Aspekte zu kümmern. Die Zusammenlegung der fünf derzeitigen Verwaltungsstrukturen, die Zentralisierung der Einkäufe von Gütern und Leistungen und die Vereinheitlichung des Informatiksystems sind einige der diesbezüglich möglichen Maßnahmen.

Pan unterstreicht  den ausschlaggebenden Zusammenhang zwischen produziertem Mehrwert und öffentlichen Ressourcen:

„Wir können nur verteilen, was wir produzieren. Dass der Landeshaushalt 2016 diese zusätzlichen Mittel bereitstellen kann, ist insbesondere auf das Wirtschaftswachstum zurückzuführen, das höhere Einnahmen ermöglichte.

Um dieses Gleichgewicht zu halten, muss unseren Unternehmen internationale Wettbewerbsfähigkeit garantiert werden. Eine effiziente öffentliche Verwaltung, konkurrenzfähige Energiepreise, eine mit anderen europäischen Ländern vergleichbare Steuerbelastung und die Erreichbarkeit auf allen Ebenen sind Grundvoraussetzungen, um dieses Ziel zu erreichen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen