Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Starke Zuwächse“

„Starke Zuwächse“

Der Raiffeisen Pensionsfonds verzeichnet starke Zuwächse bei Eingeschriebenen und Vermögen. Der Fonds verwaltet 435 Millionen Euro.

Zum Jahresende 2015 waren über 26.000 Südtirolerinnen und Südtiroler in den Raiffeisen Pensionsfonds eingeschrieben. Das verwaltete Vermögen stieg auf über 435 Mio. Euro an.

Die Entwicklung an den Finanzmärkten sei im abgelaufenen Jahr von hoher Volatilität gekennzeichnet gewesen. Nach einem außerordentlich positiven Start hätten die Märkte Mitte April gedreht, um daraufhin, von einer kurzen Verschnaufpause abgesehen, sechs Monate lang kontinuierlich zu fallen.

Im Spätherbst setzte alsdann an zahlreichen Märkten eine leichte Erholung ein, bis schließlich im Dezember die Märkte erneut fielen.

Roman Jablonysky

Roman Jablonysky

„Immer mehr Südtirolerinnen und Südtiroler schreiben sich in den Raiffeisen Pensionsfonds ein, weil sie erkennen, dass sie selbst vorsorgen müssen. Zudem ist der Beitritt Voraussetzung für die Gewährung eines günstigen Bauspardarlehens“, sagt Roman Jablonsky, Mitglied der Geschäftsleitung der Raiffeisen Landesbank Südtirol.

Mit fast 5.000 neuen Eingeschriebenen ist der Raiffeisen Pensionsfonds 2015 erneut erheblich stärker gewachsen, als die aller meisten Pensionsfonds in Italien, so schreibt Raiffeisen in einer Aussendung.

Zum Jahresende 2015 zählte der Raiffeisen Pensionsfonds mit einem Zuwachs von 22% mehr als 26.000 eingeschriebene Südtirolerinnen und Südtiroler.

Das verwaltete Vermögen des Raiffeisen Pensionsfonds ist im Jahr 2015 um 64 Mio. Euro angestiegen. Zum Jahresende lag das Vermögen des Raiffeisen Pensionsfonds, welches um 17% angewachsen ist, somit bei über 435 Mio. Euro.

Den Vermögensverwaltern des Raiffeisen Pensionsfonds sei es auch 2015 größtenteils gelungen, die positive Entwicklung auf den Finanzmärkten zu nutzen, so heißt es in der Aussendung.. Die Investitionslinie „Dynamic“, mit einer maximalen Aktienquote von 80%, führt mit einer Performance von +5,38% das Feld an, gefolgt von der Linie „Activity“, deren Aktienquote bei maximal 40% liegt, mit +2,91% und der Obligationen-Linie „Safe“, welche ein Plus von 0,02% verzeichnen konnte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen