Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Seriensieger

    Die Seriensieger

    Das Duo Pigneter/Clara (Foto: Peter Maurer)

    Das Duo Pigneter/Clara (Foto: Peter Maurer)

    Patrick Pigneter und Florian Clara feiern in Latsch ihren zweiten Saisonsieg – und das 50. Weltcuppodium.

    Mit dem zweiten Weltcupsieg von Patrick Pigneter und Florian Clara endet der Doppelsitzerbewerb beim zweiten Weltcup im Rennrodeln auf der Naturbahn in Latsch. Von den Trainingsläufen an dominieren die beiden Weltmeister das Geschehen im Vinschgau. Bereits in der Qualifikation legen die beiden Südtiroler den Grundstein für ihren Weltcupsieg.

    In diesem Jahr werden die Weltcuprennen in nur einem Durchgang ausgetragen.

    Allerdings wird der Zeitrückstand aus der Qualifikation in das Ergebnis miteingerechnet und ist entscheiden für die Startreihenfolge im finalen Lauf. Pigneter/Clara dominieren das Rennen bis zur letzten Zwischenzeit.

    Dort lassen die Südtiroler zwar sieben Zehntel liegen, gewinnen das Rennen trotzdem überlegen. Zweiter werden die beiden Russen Pavel Porshnev und Ivan Lazarev. Der dritte Platz geht an Österreich und Rupert Brüggler und Tobias Angerer. Sie verweisen ihre Teamkollegen Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht auf Platz vier.

    Im Einzel fanden am Samstag die Qualifikationsläufe der Herren und Damen statt.

    Die aktuellen Weltmeister Patrick Pigneter und Evelin Lanthaler setzen die Spitzenzeiten und gehen als Favoriten in den entscheidenden Wertungslauf.

    Der im ersten Trainingslauf am Freitag gestürzte Gesamtweltcup-Zweite Michael Scheikl erlitt nach einer genaueren medizinischen Kontrolle in Innsbruck eine Fraktur im Fersenbereich und fällt für die gesamte Wintersaison 2015/16 aus.

    STATEMENTS:
    Patrick Pigneter (ITA): “Im Doppelsitzer passt einfach im Moment alles bei uns. Unsere Form stimmt und wir haben sicher das beste Material. In dem Bereich haben wir in den letzten Jahren gewaltig aufgeholt und uns eine Spitzenposition gesichert.“

    Tobias Angerer (AUT): „Wir sind mit dem dritten Platz sehr zufrieden. Das wärmere Wetter kommt unserer Fahrweise sicherlich mehr entgegen. Das Härteste im Moment ist derzeit fast die teaminterne Qualifikation gegen die beiden Schopfs.“

    STATISTIK:
    – 20. Weltcuppodium für Patrick Pigneter und Florian Clara
    – 5. Weltcuppodium für Rupert Brüggler und Tobias Angerer

    ERGEBNIS DOPPELSITZER:
    1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 1:08.18
    2. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 1:09.61
    3. Rupert BRÜGGLER/Tobias ANGERER (AUT) 1:10.20
    4. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT) 1:10.70
    5. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS) 1:13.42
    6. Simone SCALET/Simone GAIO (ITA) 1:16.48

    WELTCUPSTAND (nach 2 von 6 Bewerben)
    1. PIGNETER/CLARA 200, 2. REGENSBURGER/HOLZKNECHT 145, 3. EGOROV/POPOV 125

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen