Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Countdown

    Der Countdown

    Foto/Ski-martahon.com/Panzenberger

    Foto/Ski-martahon.com/Panzenberger

    Der Pustertaler Ski-Marathon wird am 9. Jänner ausgetragen – auf einer 32-Kilometer-Strecke.

    Wie bereits in den letzten Tagen angekündigt, findet die 39. Ausgabe des Pustertaler Ski-Marathons wegen Schneemangels nicht auf der originalen 60km-Strecke statt.
    Dem OK-Team um Präsident Alfred Prenn ist es aber gelungen, eine alternative 32km lange Strecke zu präparieren, welche in Prags startet und über Niederdorf, Toblach-Nordic Arena und Innichen nach Sexten führt.

    “In den letzten Tagen haben wir das Teilstück Prags-Toblach komplettiert und in diesen Stunden wird die Strecke von Toblach nach Innichen und einige Kleinigkeiten im finalen Bereich beendet – berichten Alfred Prenn und die Vize-Präsidentin Stephanie Santer. “Die vielen Freiwilligen und Vereine des OKs arbeiten intensiv um bestmögliche Bedingungen für dieses traditionelle und wichtige Langlaufrennen zu schaffen.”

    Die Wichtigkeit des Pustertaler Ski-Marathons wird auch durch die Einschreibung von Giorgio Di Centa unterstrichen: der Carabiniere (Jahrgang 1972) hat bereits 4 Medaillen bei Weltmeisterschaften und 3 bei Olympia (davon 2 Goldene in Turin 2006) gewonnen und wird beim Start in Prags in der ersten Reihe dabei sein. Seit dem letzten Jahr nimmt Di Centa erfolgreich bei der Coppa Italia und verschiedenen Langlaufrennen teil und zeigt damit, dass er noch immer zu den Top-Athleten gehört.

    Abgesehen von Di Centa starten auch heuer wieder 4 “Fedelissimi” (jene die bei allen Ausgaben des Ski-Marathons gestartet sind): Karl Walder aus Toblach, Giancarlo Vettore aus Feltre, Giuliano Tinelli aus dem Cadore und Giorgio Peretti aus Cortina d’Ampezzo.

    Der Start des Pustertaler Ski-Marathons ist um 8:30 Uhr, im Startbereich befindet sich auch ein Wachs-Service.

    Im Startbereich können die Startnummer am Freitag, 8. Jänner von 14-19 Uhr und am Samstag, 9. Jänner von 6:30-8:00 abgeholt werden.

    Am Renntag gibt es zudem einen Shuttledienst, der die Teilnehmer von Sexten Moos nach Prags zum Startgelände bringt. Dieser fährt morgens um 06.30 Uhr in Prags los, und verkehrt nachmittags ab 13.00 Uhr durchgehend.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen