Du befindest dich hier: Home » Sport » Spektakel auf Seiser Alm

    Spektakel auf Seiser Alm

    Spektakel auf Seiser Alm

    Mit dem FIL Junioren-Weltcup im Rodeln auf Naturbahn findet nach 2014 das zweite Großereignis im Naturbahnrodeln auf der Seiser Alm statt. Am 5. und 6. Januar 2016 werden junge Athletinnen und Athleten aus 16 Nationen an den Start gehen. Mit besonderer Spannung wird das Verfolgungsrennen erwartet.

    Beim FIL Junioren-Weltcup im Rodeln auf Naturbahn misst sich die junge internationale Rodelelite auf der Rodelbahn in Compatsch. Die aufstrebenden Athletinnen und Athleten zwischen 15 und 20 Jahren werden am 5. Januar zwei Trainingsläufe absolvieren. Nach der Eröffnungsfeier, die um 13 Uhr im Zielgelände stattfindet, wird um 14 Uhr der Startschuss für den 1. Wertungslauf gegeben, wobei die 70 Athletinnen und Athleten in den Kategorien Damen, Herren und Doppel an den Start gehen werden.

    Am 6. Januar messen sich die Athleten ab 10 Uhr auf der 410 Meter langen Naturbahn im entscheidenden 2. Wertungslauf. Nach der Siegerehrung des Weltcuprennens um 11 Uhr gibt es mit einem spannenden Verfolgungsrennen eine Weltpremiere. Dabei kommen die 16 schnellsten Damen und die 24 schnellsten Herren zum Einsatz und werden sich in mehreren Runden spannende Duelle liefern. Die Veranstalter hoffen, dass dieses „Probeformat“ bei Rennläufern und Zusehern gleichermaßen gut ankommt, sodass es auch für die Profis Schule macht.

    Der Junioren-Weltcup wird von den Sportvereinen des Schlerngebietes – ASV Völs am Schlern, ASC Kastelruth und ASC Seiser Alpe – veranstaltet. Vor allem im Bereich der Rodelnachwuchsarbeit gilt der ASV Völs am Schlern in Südtirol als Vorzeigeverein. Zahlreiche Athletinnen und Athleten haben in den vergangenen Jahrzehnten den Sprung in die Nationalmannschaften Natur- und Kunstbahn geschafft und auch ansehnliche Erfolge erzielt. Bestens in Erinnerung ist Olympiabronze von Kunstbahnrodler Oswald Haselrieder im Doppelsitzer 2006 in Turin. Der Naturbahnrodler Patrick Pigneter hingegen ist mit neun Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften und vielen anderen Erfolgen im Rodeln auf Naturbahn seit Jahren sowohl im Einsitzer als auch im Doppelsitzer (gemeinsam mit Florian Clara) das Maß aller Dinge.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen