Du befindest dich hier: Home » Chronik » Abstürze am Ortler

    Abstürze am Ortler

    Abstürze am Ortler

    Am frühen Dienstagmorgen musste die Bergrettung Sulden zu zwei Einsätzen an der Ortler-Nordwand aufbrechen. Ein Bergsteiger erlitt schwere Verletzungen.

    Die Bergretter von Sulden haben turbulente Stunden hinter sich.

    Sie mussten in der Nacht auf Dienstag gleich zu zwei Einsätzen an der Ortler-Nordwand ausrücken.

    Um 03.30 Uhr wurden die Bergretter alarmiert, weil das Mitglied einer Dreier-Seilschaft an der Ortler-Nordwand rund 100 Meter abgestürzt war. Der Bergsteiger aus Deutschland blieb nahezu unverletzt und wurde mit seinen Begleitern von den Bergrettern zu Tal gebracht.

    Den zweiten Alarm gab es gegen 06.40 Uhr: Eine Person war an der Ortler-Nordwand rund 400 Meter abgestürzt, nach Angaben der Bergretter stürzte der Mann 200 Meter über steiles Gelände und weitere 200 Meter über einen flachen Auslauf. Der Mann, der schwere Verletzungen erlitt, aber nicht in Lebensgefahr schwebt, war Mitglied einer österreichischen Dreier-Seilschaft, die von herabstürzenden Eisbrocken getroffen wurde. Ein zweites Mitglied der Seilschaft erlitt leichte Verletzungen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen