Du befindest dich hier: Home » News » „Wollen billigen Strom“

„Wollen billigen Strom“

HGV-Präsident Manfred Pinzger fordert von der neuen Stromgesellschaft Alperia eine Reduzierung des Energiepreises für Unternehmen und Private.

Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) zeigt sich erfreut über die formell vollzogene Fusion zwischen den Stromgesellschaften SEL AG und Etschwerke AG.

Mit der Gründung der neuen Energiegesellschaft „Alperia“ gelange der Energiesektor endgültig in Südtiroler Hand. „Dies ermöglicht es, den Energiebereich selbst zu gestalten“, so HGV-Präsident Manfred Pinzger am Montag.

Allerdings fordert der HGV, dass Südtirols Unternehmen, aber auch Private, in Zukunft den Strom zu günstigeren Konditionen beziehen können. „Da sich die neue Energiegesellschaft in Südtiroler Hand befindet, muss es möglich sein, eine Reduzierung des Energiepreises zu ermöglichen“, betont der HGV-Präsident Manfred Pinzger.

Speziell im Hotel- und Gastgewerbe machten die Energiekosten einen beträchtlichen Teil der Gesamtkosten aus und seien nicht zuletzt auch ein Wettbewerbsfaktor für die heimischen Tourismusbetriebe.

Deshalb ersucht der HGV die Verantwortlichen der neuen Energiegesellschaft, neben dem Vorantreiben einer nachhaltigen Energiewirtschaft auch den Endverbraucher in den Mittelpunkt zu stellen, um die Stromtarife für Familien und Unternehmern zu reduzieren, heißt es abschließend in einer Presseaussendung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen