Du befindest dich hier: Home » News » Die Strafaktion

Die Strafaktion

schael sanität briefThomas Schael will ein Exempel statuieren. Der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes hat gegen den Bozner Primar Reinhold Perkmann ein Disziplinarverfahren einleiten lassen – weil der es gewagt hatte, auf Missstände aufmerksam zu machen. Die Hintergründe.

Die Enthüllung dürfte für großes Aufsehen sorgen.

Der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes, Thomas Schael, hat gegen den Bozner Primar Reinhold Perkmann ein Disziplinarverfahren einleiten lassen.

Eine beispiellose Strafaktion im Südtiroler Sanitätsbetrieb!

 

Die TAGESZEITUNG dokumentiert am Mittwoch in ihrer Print-Ausgabe den Fall Perkmann auf der Grundlage von vertraulichen Dokumenten aus dem Sanitätsbetrieb.

Der Primar für Gefäß- und Thoraxchirurgie am Bozner Spital hatte sich gegenüber der Tagesschau auf Rai Südtirol und in den „Dolomiten“ kritisch zur EU-Arbeitszeitregelung in den Spitälern geäußert.

Jetzt kommt es dick für den Primar!

Ihm wird vorgeworfen, er habe gegen den sogenannten Maulkorberlass Thomas Schaels verstoßen (der es auch Primaren verbieten, sich schriftlich an Landesrätin Martha Stock zu wenden). Und: Er habe dem Betrieb Schaden zugefügt, weil er diesen in Medieninterviews in ein schlechtes Licht gerückt habe (was nicht stimmt, denn Primar Perkmann hatte nur darauf hingewiesen, dass aufgrund der neuen Arbeitszeitregelung bestimmte Dienste eingeschränkt werden müssten).

Mit dem Fall Perkmann will Generaldirektor Thomas Schael offenbar ein Exempel statuieren – und seine Macht demonstrieren.

Die Botschaft ist klar:

Das Personal im Sanitätsbetrieb, die Primare inklusive, hätten gefälligst den Mund zu halten. Wer nicht spurt, der fliegt!

 

Nach Informationen der TAGESZEITUNG hat Generaldirektor Thomas Schael seine Vorstellungen in Bezug auf die Strafe bereits deponiert. Schael will eine exemplarische Strafe, er möchte, dass das Gehalt von Primar Reinhold Perkmann auf bestimmte Zeit um 25 Prozent gekürzt wird.

DIE HINTERGRÜNDE ZUM FALL PERKMANN LESEN SIE AUF ANDERTHALB SEITEN IN DER PRINT-AUSGABE.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen