Du befindest dich hier: Home » Sport » Rasanter Norwegr

    Rasanter Norwegr

    Rasanter Norwegr

    Der norwegische Langlauf-Star Martin Johnsrud Sundby stiehlt in Toblach allen die Show.

    Der norwegischen Langlauf-Star Martin Johnsrud Sundby hat am Sonntag das Weltcup-Distanzrennen der Männer für sich entschieden. Über 15 Kilometer im klassischen Stil ließ er die gesamte Konkurrenz hinter sich. Nun wartet in der Nordic Arena alles auf die Entscheidung im 10-Kilometer-Lauf der Frauen.

    Sundby hatte drei der bisherigen vier Distanzrennen in dieser Saison für sich entschieden und ging deshalb in Toblach als ganz klarer Favorit an den Start. Der 31-jährige Skandinavier wurde den Erwartungen dann vollends gerecht. Zwar hatte der russische Überraschungsmann Alexander Bessmertnykh eine starke Zeit von 35.40,0 Minuten vorgelegt, doch Sundby war auf beinahe jedem Teilstück einen Stück weit schneller und passierte schließlich nach 35:27,4 Sekunden die Ziellinie. Somit war sein fünfter Saisonsieg unter Dach und Fach. Mit diesem Ergebnis zementiert der Norweger seine Leader-Rolle in der Diszplinenwertung und im Gesamtweltcup.

    Bessmertnykh unterdessen durfte sich als Zweitplatzierter über seine zweite Podiumsplatzierung im Weltcup freuen. Rang drei ging an den Norweger Sjur Røthe, der einen Rückstand von 38,2 Sekunden verbuchte und somit unmittelbar vor dem Schweizer Dario Cologna im Klassement geführt wird.

    Martin Johnsrud Sundby

    Martin Johnsrud Sundby

    Die „Azzurri“ verpassen die Spitzenplätze

    Nichts zu holen gab es im abschließenden Männer-Rennen für die italienische Langlaufnationalmannschaft. Als erster „Azzurro“ kam Maicol Rastelli als 17. ins Ziel. Mattia Pellegrin sammelte als 20. Weltcuppunkte, während der formstarke Francesco De Fabiani (31.) die Top 30 ebenso verpasste, wie die beiden Südtiroler Lokalmatadoren. Klassik-Spezialist Dietmar Nöckler beendete das Rennen auf Platz 36, während sich Roland Clara mit Position 67 zufrieden geben musste.

     

    Das Weltcupprogramm in Toblach wird am frühen Nachmittag (Startzeit: 13.30 Uhr) mit dem Distanzrennen der Frauen abgeschlossen.

     

     

     

    Langlauf-Weltcup in Toblach (ITA) – Ergebnis 15 km klassisch, Männer:

     

    1. Martin Johnsrud Sundby (NOR) 35:27,4 Minuten
    2. Alexander Bessmertnykh (RUS) +12,6 Sekunden
    3. Sjur Røthe (NOR) +38,2
    4. Dario Cologna (SUI) +1:00,8
    5. Stanislav Volzhentsev (RUS) +1:05,5
    6. Alexey Poltoranin (KAZ) +1:08,5
    7. Sergey Ustiugov (RUS) +1:10,3
    8. Niklas Dyrhaug (NOR) +1:15,1
    9. Sergey Turyshev (RUS) +1:16,7
    10. Maurice Manificat (FRA) +1:17,7

     

    1. Maicol Rastelli (ITA) +1:35,7 Minuten
    2. Mattia Pellegrin (ITA) +1:48,1
    3. Francesco De Fabiani (ITA) +2:22,0
    4. Fabio Pasini (ITA) +2:32,8
    5. Dietmar Nöckler (ITA/Bruneck) +2:38,7
    6. Giorgio Di Centa (ITA) +2:58,4
    7. Sergio Rigoni (ITA) 3:36,2
    8. Paolo Fanton (ITA) +4:13,2
    9. Fulvio Scola (ITA) +4:22,1
    10. Roland Clara (ITA/Reischach) +4:27,5
    11. Enrico Nizzi (ITA) +4:33,5
    12. Luca Orlandi (ITA) +4:34,3
    13. Stefano Gardener (ITA) +4:58,6
    14. Fabio Clementi (ITA) +5:07,9

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen