Du befindest dich hier: Home » Sport » Christkind im Drususstadion?

    Christkind im Drususstadion?

    Hannes Fink

    Hannes Fink

    Der FC Südtirol empfängt am Samstag im letzten Spiel des Jahres die Mannschaft von Pro Piacenza. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. 

    Nach der Niederlage von vergangener Woche in Alessandria kehrt der FC Südtirol für das letzte Spiel des Jahres ins Drusus Stadion zurück.

    Dort trifft der FCS am Samstag um 15.00 Uhr auf Pro Piacenza. Die Weißroten sind zuhause seit fünf Spielen ungeschlagen. Die letzte und bisher einzige Niederlage stammt von Ende September gegen Bassano.

    Auch im Spiel gegen Pro Piacenza kann Trainer Giovanni Stroppa nicht auf Verteidiger Sarzi zurückgreifen. Fraglich ist zudem der Einsatz von Mladen der unter muskulären Problemen leidet. Zurück ist hingegen Fabian Tait und der Rittner Hannes Fink. Dieser hat sich in Rekordzeit von seiner Verletzung im Leistenbereich erholt.

    Pro Piacenza bestreitet ihr zweites Jahr in der dritten Liga Italiens. Im letzten Jahr konnte sich die Mannschaft aus der Emilia Romagna im Play-Out retten. Daher ist auch der Klassenerhalt das ausgegebene Saisonsziel. Trainer der Mannschaft ist der 41-jährige William Viali der zu seiner aktiven Zeit unter anderem für Lecce, Venezia, Palermo und Fiorentina auflief.

    Die bekanntesten Spieler der „rotschwarzen“ sind Torhüter Fumagalli (früher bei Avellino und Juve Stabia), Mittelfeldspieler Davide Carrus (früher bei Bologna, Cagliari, Frosinone und Bari) und der 32-jährige Stürmer Julien Rantier, der in seiner Karriere 166 Spiele (19 Tore) in der Serie B für Hellas Verona, Vicenza, Perugia und Albinoleffe bestritt.

    Pro Piacenza selbst ist seit vier Spielen ungeschlagen und befindet sich momentan mit 19 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Hervorzuheben ist hierbei das 13 der 19 Punkte Pro Piacenza auswärts einsammeln konnte. Außerdem besitzen die „rotschwarzen“ die siebtbeste Verteidigung (15 Gegentore) sowie den viertschlechtesten Angriff (11 Tore) der Liga.

    Die möglichen Aufstellungen.

    FC Südtirol (4-3-3): Coser; Tait, Tagliani, Bassoli, Crovetto; Furlan (Fink), Bertoni, Cia; Girasole, Tulli, Kirilov

    Ersatz: Miori, Brugger, Mladen (Melchiori), Bandini, Fink (Furlan), Lima, Maritato, Spagnoli, Gliozzi

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Pro Piacenza (4-3-1-2): Fumagalli; Calandra, Sall, Bini, Aspas; Maietti, Carrus, Barba; Rantier; Cristofoli, Alessandro

    Ersatz: Bertozzi, Cauz, Rieti, Bignotti, Russo, Schiavini, Cassani, Lombardi, Martinez

    Trainer: William Viali

    Schiedsrichter: Davide Curti di Milano (Vono-Marchi)

    Das Programm des 16. Spieltages der Lega Pro Gruppe A

    CREMONESE vs CITTADELLA Sonntag, 17.30 Uhr

    FERALPISALO’ vs GIANA ERMINIO Samstag, 17.30 Uhr

    LUMEZZANE vs ALBINOLEFFE Sonntag, 15.00 Uhr

    MANTOVA vs PRO PATRIA Samstag, 15.00 Uhr

    PADOVA vs BASSANO Sonntag, 14.00 Uhr

    PORDENONE vs PAVIA Samstag, 17.30 Uhr

    REGGIANA vs ALESSANDRIA Sonntag, 17.30 Uhr

    RENATE vs CUNEO Samstag, 20.30 Uhr

    FC SÜDTIROL vs PRO PIACENZA Samstag, 15.00 Uhr

    Die Tabelle.

    Alessandria 30; Cittadella 29 punti; FeralpiSalò, Bassano 27; Reggiana 24; Pavia, FC Südtirol 23; Pordenone, Cuneo, Cremonese 22; Padova 21; Pro Piacenza 19; Giana Erminio 18; Lumezzane 16; Mantova 14; Albinoleffe 11; Renate 9; Pro Patria 6

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen