Du befindest dich hier: Home » Politik » „So geht es nicht“

„So geht es nicht“

Die Gewerkschaftsbünde Sgb/Cisl, AGB/Cgil und Uil/SGK finden die Anhebung des Gehaltslimits für Ärzte und Führungskräfte in der Sanität skandalös.

Durch eine Abänderung am Haushaltsgesetz 2016 hat der Landtag am Donnerstag das auf gesamtstaatlicher Ebene festgelegte Einkommenslimit für Ärzte und Führungskräfte in der Sanität in Südtirol von 240.000 auf über 280.000 Euro brutto im Jahr angehoben.

Die Sekretariate der Südtiroler Gewerkschafts­bünde AGB-CGIL, SGBCISL und UIL-SGK halten diese Maßnahme für „skandalös“.

In einer Aussendung heißt es:

„Für bestimmte Kategorien ist immer Geld da, während andere nicht angemessen berücksichtigt werden, wie die öffentlich Bediensteten, die seit Jahren auf ihre Vertragserneuerung warten und denen nur eine mickrige Gehaltserhöhung angeboten wird.“

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen