Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Laborfonds-Vorsätze

    Die Laborfonds-Vorsätze

    Der Verwaltungsrat von Laborfonds

    Der Verwaltungsrat von Laborfonds

    Das Gesamtvermögen von Laborfonds übersteigt Ende November 2,2 Milliarden Euro. Die Ziele des Verwaltungsrates für 2016.

    Bei der letzten Sitzung des Verwaltungsrats von Laborfonds im Jahr 2015 am Mittwoch wurde eine erste Bilanz über die vergangenen 12 Monate gezogen und ein Blick auf die Initiativen und Projekte des kommenden Jahres geworfen: „Unsere Mitglieder stehen im Mittelpunkt. Wir müssen die Beziehung zu ihnen stärken und ihnen ihre Vorteile als Fondsmitglieder noch stärker aufzeigen. Mit der Unterstützung und der Zusammenarbeit der Gründungsparteien haben wir die Möglichkeit, unsere Arbeit zu verbessern und den Fonds zu vergrößern,“ so Präsident Gianni Tomasi,

    Mehr Bindung zu mehr Mitgliedern und neue Initiativen – diese Vorsätze bilden also das Leitmotiv für Laborfonds im Jahr 2016. Hierzu zählt auch die Vereinbarung für die Entgegennahme von Einschreibungen mit den Patronaten der Gründungsparteien, an der derzeit gearbeitet wird.

    Ein weiteres Projekt, das im Rahmen der Verwaltungsratssitzung auf Vorschlag der neuen Generaldirektorin Ivonne Forno, genehmigt wurde, bezieht sich auf ein heikles Thema für Rentenfondsmitglieder, die sich in wirtschaftlichen Notlagen befinden und sich gezwungen sehen, auf Finanzierungen zurückzugreifen, die ihre Vorsorgepositionen beim Rentenfonds miteinbinden.

    „Ein ziemlich ehrgeiziges Projekt,“ erklärt Forno, „das durch eine gemeinsame Idee mit Carlo Biasior, dem Direktor des Centro di Ricerca e Tutela dei Consumatori e Utenti di Trento (Verbraucherzentrale Trient) entstand, bereits die Verbraucherzentrale Bozen erreicht hat und in Kürze auch die Verbraucherzentralen der Gründungsparteien des Fonds miteinbeziehen wird. Vorgesehen sind die Analyse des Problems und die Findung gesetzlicher Lösungswege.“

    Bei der Verwaltungsratssitzung wurden auch die Daten der Vermögensverwaltung zum Ende des Monats November analysiert und besprochen.

    Forno hierzu:

    „Alle vier Investitionslinien verbuchen sehr gute Ergebnisse – sowohl die absoluten Renditen als auch die Renditen gegenüber dem Benchmark betreffend.

    Der Markt wurde im Dezember aufgrund einiger schwieriger Tage nach unten korrigiert, aber bezüglich des Jahresabschlusses haben wir allen Grund zur Hoffnung.“

    Seit Jahresbeginn erzielt die Garantierte Linie im November eine Nettorendite von 1,20% (Benchmark 0,76%); die Vorsichtig-Ethische Linie registriert ein Plus von 6,08% (Benchmark 4,63%); die Ausgewogene Linie 5,80% (Benchmark 5,38%) und die Dynamische Linie 6,06% gegenüber ihrem Benchmark von 6,04%.

    Das Gesamtvermögen des Fonds übersteigt Ende November 2,2 Milliarden Euro.

    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen