Du befindest dich hier: Home » Sport » Russische Festspiele

    Russische Festspiele

    Russische Festspiele

    Zum Abschluss der IBU-Cup-Biathlontage in Ridnaun setzten die russischen Sportler noch einmal einen drauf und sicherten sich in beiden Verfolgungswettkämpfen den Tagessieg.

    Aus Südtiroler Sicht erfreulich war der 14. Rang von Alexia Runggaldier, die somit vom Sprintergebnis ganze 22 Plätze gutmachen konnte.

    Galina Nechkasova und Anton Babikov waren die großen Sieger der Verfolgungswettkämpfe. War Babikov aus der führenden Position aus dem Sprint gestartet, so musste Nechkasova mit Startnummer vier ins Rennen gehen. Die kleingewachsene Russin konnte aber alsbald die führende Ukrainerin Iryna Varvynets einholen und überflügeln.

    Danach blieb der Wettkampf ein Monolog für die Russin, ähnlich dem souveränen Start-Ziel-Sieg von Anton Babikov, der mit seiner Konkurrenz geradezu „spielte“ und seinen Landsmann Matvey Eliseev als Zweiten um über eine Minute distanzierte.

    Im italienischen Lager feierte man den starken Auftritt von Alexia Runggaldier, die als 36. ins Rennen gegangen war. Nur den allerletzten Schuss von 20 vergab die Grödnerin, ansonsten wäre diesmal sogar ein Top-Ten-Platz drin gewesen, aber auch der 14. Endrang lässt die junge Sportlerin positiv in die Zukunft blicken.
    Bei den Männern blieben die drei „Azzurri“ in etwa im Niemandsland der Wertung und gingen als 37. (Giuseppe Montello), 44. (Pietro Dutto) und 45. (Andrea Majori) durchs Ziel.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen