Du befindest dich hier: Home » Politik » Die letzte Hürde

    Die letzte Hürde

    plangger Albrecht romDie Region Lombardei hat am Donnerstag das Regionalgesetz zur Übernahme der Verwaltung des eigenen Flächenanteils angenommen“.

    „Der lombardische Regionalrat hat am Donnerstag das Regionalgesetz zur Übernahme der Verwaltung des eigenen Flächenanteils am Nationalpark Stilfser Joch angenommen“.

    Das teilen SVP-Parlamentarier Karl Zeller und Albrecht Plangger in einer Aussendung mit.

    Wie berichtet, ist für Bozen und Trient die Vereinbarung bezüglich der Modalitäten für die dezentrale Parkverwaltung, die zwischen dem Umweltministerium, den beteiligten autonomen Provinzen sowie der Region Lombardei im vergangenen Februar erzielt worden war, mittels Durchführungsbestimmung übernommen worden.

    Diese Durchführungsbestimmung wurde vom römischen Ministerrat am vergangenen Freitag erlassen.

    Die Lombardei, die ja keine Region mit Sonderstatut ist, musste hingegen besagte Vereinbarung mittels Regionalgesetz übernehmen, was nun erfolgt ist.

    Somit ist die letzte rechtliche Hürde für die autonome Verwaltung des Parks genommen worden. „Sobald die Durchführungsbestimmung und das lombardische Regionalgesetz im Amtsblatt der Republik veröffentlicht werden, können die neuen Führungsgremien des Parks eingesetzt werden. Dies wird voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres geschehen“, so Zeller und Plangger.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen