Du befindest dich hier: Home » News » Teure Autos

Teure Autos

Insgesamt 398 Fahrzeuge umfasst der Fuhrpark des Sanitätsbetriebs. Nirgends sind die Kosten pro einzelnem Kraftwagen so hoch wie in Brixen. Warum?

Von Anton Rainer

Insgesamt 863.252,87 Euro gibt der Sanitätsbetrieb jährlich für seinen Fuhrpark aus. Damit finanziert werden Wartung, Fahrzeugsteuern, Treibstoff, Verbrauch, Verschleiß und außerordentliche Reparaturen, wie der Abgeordnete Andreas Pöder in einer Landtagsanfrage erfahren konnte.

Interessant: Während die Gesamtkosten auf den ersten Blick recht unauffällig wirken, zeigt ein Blick auf die Kosten pro Fahrzeug: Nirgends ist die Finanzierung aufwändiger als im Gesundheitsbezirk Brixen, der im Vergleich den kleinsten Fuhrpark besitzt. Mehr als 3.200 Euro kostet jedes einzelne Fahrzeug im Jahr, fast doppelt so viel wie im verhältnismäßig billigsten Bezirk Meran.

Bildschirmfoto 2015-12-03 um 14.34.03

Woran kann das liegen?

Eine Nachfrage beim Sanitätsbetrieb ergibt gleich mehrere mögliche Schuldige. Da wären einmal die Kilometer: „Der Bezirk ist recht weitläufig“, heißt es in der Presseabteilung des Sanitätsbetriebs, „daher sind die Wege deutlich länger.“ Außerdem, so die offiziellen Angaben, müssten mit diesem Geld auch Autobahn-Vignetten finanziert werden, man sei schließlich „in Grenznähe.“

Der wichtigste Punkt aber sei nun mal der veraltete Fuhrpark im Gesundheitsbezirk: „Der braucht deutlich mehr Benzin und Wartungsstunden.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen