Du befindest dich hier: Home » News » „Ein totaler Scheiß!“

    „Ein totaler Scheiß!“

    Was halten die Südtiroler davon, wenn künftig auch sehr kleine Ausgaben mit Kreditkarte getätigt werden können? Die TAGESZEITUNG-Umfrage zeigt: Die meisten können sich nicht dafür begeistern.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (43)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • C

      In MAerika und Kanada ganz selbstverständlich! Und auch recht praktisch!

    • Das hat was.... 6.40 min.

      Schleichende Abschaffung des Bargelds?
      https://m.youtube.com/watch?v=58TncNDOX3M

    • Bargeldfan

      Super Video, Gratulation! Könnte überschrieben werden mit:
      „DIE WACHEN UND DIE SCHLAFENDEN“.

    • Luis

      Lächerlich dann frage ich für was brauchen wir überhaupt noch Geld?

    • Techno Guy

      Das Volk sträubt sich immer gegen jede Neuerung! Wenn wir das „Volk“ immer befragt hätten dann wäre heute noch die italienische LIRA im Umlauf und würden wir alle noch Kutsche fahren!

      Es braucht Visionäre welche entscheiden und das Volk zum Glück „zwingen“!

      Es ist ganz klar, dass wir innerhalb der nächjsten 10 Jahren sämtliches Bargeld abschaffen werden und unsere Nachfahren werden lachen wie wir heute mit Papiergeld und Münzen noch gezahlt haben!

      • Yannis

        mit Kreditkarte zu zahlen ist nicht das Problem, das wirkliche Problem ist wenn an der Laden / Supermarktkasse so welche „Patientinnen“ gibt die für einen Betrag von unter 10 € eine viertel Stunde im Kartenregister ihre Brieftasche zwischen den 50 Rabatt-Karten nach der wirklichen Kreditkarte suchen.

        • Klaus

          Yannis. Diese Leute suchen auch das Kleingeld, ich und viele andere haben gestern an der Kasse gewartet bis eine alte Dame ihre ganzen Cent losgeworden ist und dann hatte sie noch 18 Cent zu wenig, die sie dann noch in der Handtasche suchen wollte, habe sie ihr geschenkt um nicht noch eine Viertel Stunde warten zu müssen. Diese Leute werden immer suchen, egal ob Kreditkarte, Münzen oder den Code für die Karte. Fazit es wird immer solche Menschen geben, egal welches Zahlungsmittel sie haben. Habe Verständnis wenn es sich um ältere Leute handelt, aber oft krallen junge eine Ewigkeit in den Taschen herum, dass macht mich wild:-((((((((

        • josef.t

          Das gleiche Problem wie, wenn ein Kunde in einer Geldtasche,
          nach den Letzten Cents sucht……

      • Radio Eriwan

        Du hast Recht: war immer so und wir würden noch in der Höhle wohnen, Geld war einmal Gold- Silber- und Bronze- Münze, dann aus Papier und billiges Metall, heute eben aus Plastik mit Magnetfeld………….

    • bergbauer

      angepeilt wird doch nur die totale kontrolle der bürger von seiten des staates,irgendwann kann man ja keinen furz mehr lassen ohne das der Staat davon weiß…..

    • flizzer

      Ach du meine Güte…da wurden ja Blitzkneisser 101 interviewt….Warum sollte es nicht „gut“ sein, auch Minibeträge mit KK zu zahlen? Habe eine Weile in den USA gelebt, im Ausland studiert – da war es eigentlich ganz normal. Es ist superpraktisch, schnell und man hat keine 14kg Münzen in der Hosentasche!

      Aber passend zu vielen Einheimischen, „neu“ (KK ist ja jetzt keine Weltneuheit) = schlecht!

      Und was der liebe Kollege da mit den Zinsen meint verstehe ich nicht ganz. Oder (man belehre mich bitte) zahle ich als Endverbraucher für eine getätigte Transaktion mit meiner Karte irgendwelche (versteckten) Zinsen? Aktuell, zumindest auf meinen Abrechnungen habe ich sowas noch nicht gesehen….

      @Yannis: Naja, zZ suchen sie 39 Minuten die Ein- und ZweiCentMünzen raus damit sie Brot & Milch um 2,37 centgenau zahlen können…..

      • Patrick

        Glaubst du ehrlich die Bank schenkt die Kreditkarte einfach so rum und keiner bezahlt dafür?! Sorry, aber für jemand der die halbe Welt bereist hat, bist du doch ein wenig blauäugig! Es wird für jede Transaktion bezahlt! Auch wenn deine Karte dir kostenfrei zur Verfügung gestellt wird bezahlst du der Bank doch immer noch Spesen, aber was viel wichtiger ist derjenige der die Summe bekommt (Händler, Wirt, Dienstleister) bezahlt die Transaktion! Wenn du meinst, „mir Wurst wenn der Händler zahlt“ wo glaubst du denn holt er sich die Differenz? Bei dir, bei mir, bei uns allen auch wenn andere nicht mit Kreditkarte zahlen.

        • flizzer

          Meine Frage galt wie gesagt den famosen Zinsen! Dass eine Fee von knapp 50 Euro/Jahr drauf ist ist nix neues, auch dass KK-Transaktionen (so wie auch Bankomattransaktionen) dem Verkäufer/Händler etc. was kosten.

          Wie gesagt, in etwas relevanteren Volkswirtschaften der Welt und anderen Kulturen funktioniert das bargeldlose Zahlen recht easy – warum denn nicht hier? Es geht ums „Was der Bauer net kennt frisst er net“…

    • iluap

      Kein Problem wenn jeder mit KK zahhlt, nur dumm denn es verdienen nur die Banken damit. Die Preise werden dann sicher steigen, ausser die Kommissionen gehen für die Betreiber zurück. Denn es kann ja nicht sein, dass pro Bezahlung mit KK ein Kommission zwischen 0, 80% und 3% eingehoben wird.
      Ein kleines Beispiel: wenn ein Geschäft am Tag 1.000,00 € Umsatz macht, so muss er zwischen 8,00 € und 30,00 € am Tag an Spesen bezahlen.
      Deswegen kann das nur gut sein wenn die Kommissionen unter 0,20% liegen.

    • Yannis

      >>>für eine getätigte Transaktion mit meiner Karte irgendwelche (versteckten) Zinsen?<<<

      nein zahlt man direkt nicht, die Kreditkartengebühr zahlt derjenige der die Zahlung per KK annimmt und dieser hat sie in seiner "Preiskalkulation" einbezogen, somit zahlen auch die KK Gebühren die 39 Minuten sich mit dem Kleingeld beschäftigen.
      Aber mal ganz nebenbei ohne KK geht vielerorts auf der nichts mehr, viele Airlines, Mietwagen Verleiher, Hotels usw. nehmen nur noch das Zahlungsmittel KK

    • andy

      irgendwie hat jeder Recht – auf der einen Seite ist eine Kredit-Bancomatkarte sicherlich sehr praktisch – speziell beim Bezahlen größerer Beträge, wenn man aber täglich auch die kleinen Beträge so bezahlt, passiert es sehr schnell, dass man den Überblick über seine Ausgaben verliert, ich könnte mir vorstellen, dass vor allem Leute die sowieso schon Probleme mit ihrer Geldverwaltung haben, noch Größere bekommen werden, ich glaube man sollte doch jeden mündigen Bürger selbst entscheiden lassen, ob er bar oder mit Karte bezahlen will, in jedem Geschäft wird einem eine Karte aufgeschwatzt und man verliert wirklich langsam den Überblick, außerdem finde ich, sollten Kinder den Umgang mit Geld frühzeitig lernen, und das geht einfach besser mit Bargeld, von den Alten ganz zu schweigen, die sich vielleicht die Bankkarten Nummer nicht mehr merken können….

    • Spaltpilz

      Wenn bargeldlos, dann müssen natürlich alle Beträge mit Karte bezahlt werden können.
      Bargeldlos wird kommen, weil man 1. den gläsernen Bürger will und 2. die Banken am Umsatz beteiligt werden (Spesen: 1,5 – 5% vom Warenwert).

    • Klaus

      Finde es gut, dann wird das Bargeld langsam abgeschafft. Und jeder zahlt die Steuern und der Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung wird ein Riegel vorgeschoben……….. und ein guter Nebeneffekt ist, da hört die Vetternwirtschaft die mit dem neuen Vergabegesetz für öffentliche Arbeiten eingeführt würde, auf oder fängt nicht an. Dann finde ich dieses Gesetz super. Wetten wir, dann wird die MwSt. und Steuern mindestens um 1/4 sinken.

    • tztz

      die Wirtschaft oder Gauner (Datensammler) sind daran zu wissen, wo und was jeder einkauft, um entsprechende Werbung bzw Lukrative Angebote sodas mehr Geld, in die eigene Brieftasche geht,
      wenn ein Kunde in bar zahlt, weis keiner wie Du heißt, wo du wohnst, wie ist deine Mailadresse …usw

    • Stephan Mair

      Ein Scheiss, genaus so ist es.
      Dadurch wird der Bürger total gläsern und das nicht nur für die Sicherheitskräfte.
      Was geht denen mein Kaufverhalten an, und wer weiß welche Info die daraus bekommen bzw. was die sich daraus zusammenreimen.
      Praktisch ist jeder Schritt den man macht feststellbar. Wer wohin fährt und was dort macht.
      Plastikgeld nutzt nur den Banken und macht den Bürger noch einmal mehr davon abhängig.
      Und dann erinnert euch bitte an Zypern!

      Und last but not least….Zypern!

    • Franz

      so ist es andy,
      Wenn der User flizzer nicht alles versteht liegt vielleicht daran, dass er zu lange in Amerika war.:-) (…..) “was der liebe Kollege da mit den Zinsen meint verstehe ich nicht ganz.„
      Und nicht den Kunden der mit Bancomat bezahlt, werden Kommissionspesen berechnet sondern den Betreiber des Geschäfts oder Bar oder wie auch immer.
      Übrigens gibt es schon jetzt die Möglichkeit kleine Beträge mit Bancomatkarte zu bezahlen, also nichts Neues.
      Ein völliger Schwachsinn wäre wenn man nur mehr mit Bancomat bzw. Kreditkarte bezahlen könnte, wie ein paar ganz schlaue Menschen vorschlagen
      Aus bekannten Gründen, wer z. B in der Griechenlandkriese sich vor geschlossenen Banken, Bankomatschalter außer Betrieb und Kreditkarten die man im Restaurant oder Hotel nicht akzeptiert wurden fand, hat eben seine Pizza oder sein Hotelzimmer nur mit ausreichend Bargeld bekommen.

    • mein senf

      ich habe ein Konto bei der Tiroler Sparkasse und bereits seit über einem Jahr eine Bankomatkarte mit Kontaktloser Zahlungsfunktion. Mittlerweile gibt es auch in Südtiroler immer mehr Händler deren POS-Geräte diese Zahlungsfunktion unterstützen.
      Ich finde es überaus praktisch die Bankomatkarte ans Lesegerät zu halten und habe auch kein Problem damit Beträge von wenigen Euros zu bezahlen – idR machen das in Innsbruck wie man so sieht sehr viele und es geht auch wesentlich schneller wie mit Bargeld.
      Außerdem hat man somit einen besseren Überblick über seine Ausgaben – online werden alle Ausgaben kategorisiert nach Kleidung, Strom, Gehalt, Essen, Unterhaltung usw…

    • Puschtrabui

      Ich bin gegen die Abschaffung des Bargeldes und für die Abschaffung der Kreditkarten, ich sehe nicht ein, dass die Banken auf jede kleinste Geldbewegung ein paar Prozent Provision einstreichen!!!
      Das ist wiedermal ein Gesetz für die Bankenlobbie, die uns Steuerzahler eh schon soviel gekostet hat, sie dürfen rauben, spekulieren und wenn es daneben geht, dann müssen wir Steuerzahler wieder mal zahlen!!!

    • jok

      ich bin dafür, weil dadurch endlich diese lästigen bettler wegfallen. oder glaubt jemand, dass sie dann mit pos geräten ausgerüstet werden?

    • Bargeldfan

      „Gold ist Geld, alles andere ist Kredit“
      – John Pierpont Morgan (1837-1913), US-amerikanischer Bankier, Architekt des Federal Reserve Systemsp

    • Gunti

      Die einzigste Lösung, das Schwarzgeld in den Griff zu bekommen.

    • Verwunderlich

      es gibt mehr arme als wohlhabende.. und sie werden woll die kreditkarte aus der hosentasche der wohlhabenden entnehmen müssen… vorausgesetzt sie wollen leben… wenn es so weit ist…

    • fibo

      alle , die sich auf bargeldlose Zeiten freuen, sollen sich einmal vorstellen, wie sie einen europaweiten, mehrere Tage andauernden Stromausfall ohne Bargeld überstehen würden. Niemand kann so etwas mit Sicherheit ausschließen.

      • Andreas

        Wenn europaweit für mehrere Tage ein Stromausfall ist, wäre Geld das kleinste Problem.
        Die Wahrscheinlichkeit ist aber so groß, wie wenn Außerirdische uns unser ganzes Bargeld essen würde.

    • PROF:

      @mein senf
      Alle Ausgaben schön katelogisiert? Ja und wenn ich in Innsbruck im Spielkasino,im Puff oder im Lady O war, soll das meine Bank wissen?
      Und die „Laubensassa“ muss die sich auch ein Pos-Gerät anschaffen?
      Aber vielleicht kann ich ihr die Kreditkarte über den Busen streichen.

    • ?

      Kaum zu glauben, dass es viele Leute zu geben scheint, denen es recht ist, dass Dritte genauestens informiert werden, was sie wo, wann gekauft/gemacht haben…

      Diesen Dummköpfen ist nicht zu helfen!

    • Yannis

      wenn ich so darüber nachdenke, was würden dann die Arabischen, Türkischen, Osteuropäischen usf. Gebrauchtwagen Händler die mit ganzen Bündeln an Euro und Dollar Noten in der Taschen auf Deutschen Gebrauchtwagen-Börsen (Autokino u. Privatverkäufern) agieren, machen ?
      Oder wie sollten die USA wie z.B. damals im Irak es machen ? mit Plastikkarte geht’s wohl nicht !

      http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Fuer-eine-Flugzeugladung-Dollar/story/23965629

    • nobody

      Mit Bc oder kreditkorte mit NFC drauhebn und gezohlt isch… isch in IBK schun normal.. zB mcdonalds, hofer usw

    • Réné

      Ich möchte nicht das die Bank einsehen kann wann und wo ich einen Kaffee trinken. Überwachung gegen Bequemlichkeit? NEIN DANKE.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen