Du befindest dich hier: Home » Sport » Ausgebliebenes Wunder

    Ausgebliebenes Wunder

    Ausgebliebenes Wunder

    Die KK Neumarkt hat am Samstag das Rückspiel in der ersten Runde der Kegel-Champions-League gegen Podbrezova 0:8 (3604:3737 Kegel) verloren und ist damit im Achtelfinale der „Königsklasse“ ausgeschieden.

    Nach dem überraschenden 5:3-Auswärtssieg vor zwei Wochen in der Slowakei hatte Neumarkt mit dem Einzug ins Viertelfinale spekuliert. Doch im Rückspiel in Leifers vor mehr als 200 begeisterten Zuschauern diktierte der Favorit von Beginn an das Tempo. Vilmos Zavarko (659) und Bystric Vadovic (613) brachten die Gäste gegen Tamas Kiss (640) und Florian Thaler (592) 2:0 in Führung.

    Und in dieser Gangart ging es auch danach weiter. Daniel Tepsa (612) und Milan Tomka (611) punkteten im Mitteldurchgang gegen Georg Righi (592) und Wolfi Blaas (591). Im Schlussdurchgang behaupteten sich Erik Kuna (641) und Tomas Pasiak (601) gegen Gábor Kovács (608) und Hubert Lantschner (581). Die Kegler des Südtiroler Meisters hielten in jedem Duell lange mit, doch Podbrezovas Spieler nutzten jeden kleinen Fehler gnadenlos aus und setzten sich am Ende jeweils durch.

    Nach der 0:8-Niederlage ist das Abenteuer „Königsklasse“ für die KK Neumarkt in der Saison 2015/16 zu Ende. Die Unterlandler konzentrieren sich nun voll und ganz auf die Meisterschaft, wo sie nach der Hinrunde die Tabelle mit 22 Punkten anführen und den achten Titel in Serie unter Dach und Fach bringen möchten.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen