Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Zittersieg

    Der Zittersieg

    Ettore Gliozzi (Foto: Huber)

    Ettore Gliozzi (Foto: Armin Huber)

    Der FC Südtirol hat sich am Samstag gegen den Tabellenletzten Pro Patria sehr schwer getan – aber schlussendlich gewonnen.

    Drei Punkte sollten es sein, drei Punkte wurden es!

    Der FC Südtirol hat am Samstag das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Pro Patria gewonnen. Der Endstand: 2 zu 1 für die Weiß-Roten von Giovanni Stroppa.

    Der FCS ging in der 35. Minute mit Ettore Gliozzi per Elfmeter in Führung. Doch in der zweiten Halbzeit, Minute 60, glich Pro Patria mit dem eingewechselten Emanuele Marra aus. In der 89. Spielminute erzielte Alessandro Bassoli den entscheidenden Treffer für den FCS.

    Ein verdienter Sieg für die Elf von Trainer Stroppa – aber ein hart erkämpfter.

    FC SÜDTIROL – PRO PATRIA 2:1 (1:0)

    FC Südtirol (4-3-3): Coser; Tait (73. Bandini), Tagliani, Bassoli, Crovetto; Furlan, Bertoni, Girasole (86. Spagnoli); Kirilov (73. Maritato), Gliozzi, Tulli

    Auf der Ersatzbank: Miori, Brugger, Tagliani, Mladen, Melchiori, Lima.

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Pro Patria (3-5-1-1): La Gorga; Zaro, Ferri, Pisani; Petdji Tsila (46. Marra), Taino, Coppola, Jidayi (81. Salifu), Possenti; Carcuro; Filomeno (59. Capua)

    Auf der Ersatzbank Demalija, Manti, Galli, Vernocchi, Costa, Cavalieri

    Trainer: Alessio Pala

    Schiedsrichter: Daniele Viotti aus Tivoli (Scarpa-Salvatori)

    Tore:35. Gliozzi nach Handelfmeter 1:0, 60. Marra 1:1, 89. Bassoli 2:1

    Gelbe Karten: Furlan FCS, Zaro PRO, Tagliani FCS, Coppola PRO,

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen