Du befindest dich hier: Home » Kultur » Weniger Grundschüler

    Weniger Grundschüler

    Weniger Grundschüler

    Im Schuljahr 2015/16 besuchen 27.771 Schüler die Grundschulen in Südtirol. In absoluten Zahlen bedeutet dies eine Abnahme von 215 Schülern im Vergleich zum Vorjahr.

    Die neuen ASTAT Zahlen zeigen, dass es im Schuljahr 2015/16 in Südtirol 326 Grundschulen gibt, welche von 14.404 Buben und 13.367 Mädchen besucht werden. In absoluten Zahlen bedeutet dies eine Abnahme von 215 Schülern im Vergleich zum Vorjahr. Dieser Rückgang ist auf die Abnahme der Einschreibungen von inländischen Schülern zurückzuführen. Bei Nichtberücksichtigung der ausländischen Schüler wäre die Schülerzahl sogar um 352 gesunken, und zwar von 24.824 inländischen Schülern im Schuljahr 2014/15 auf 24.472 im heurigen Schuljahr.

    72,6% aller Schüler besuchen eine Grundschule mit deutscher, 23,0% eine Grundschule mit italienischer Unterrichtssprache und die restlichen 4,5% eine Grundschule in einer ladinischen Ortschaft.

    90 Schüler mussten im Schuljahr 2015/16 die Klasse wiederholen. Die Repetentenquote ist mit 0,3 Repetenten je 100 eingeschriebene Grundschüler im Vergleich zum vorhergehenden Schuljahr gleich geblieben.

    In Südtirols Grundschulen zählt man im heurigen Schuljahr 1.820 Klassen. Eine Klasse weist im Durchschnitt 15,3 Schüler auf.

    Die Zahl der ausländischen Schüler an Südtirols Grundschulen beträgt 3.299, was 11,9 Prozent entspricht.

    ASTAT SCHULE

    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen