Du befindest dich hier: Home » Kultur » Sprach-Befruchtung

Sprach-Befruchtung

imageWeniger italienische Literaturgeschichte, kostenlose Auslandsaufenthalte für Englischlehrer und mehr Sprachen im Kindergarten: Das neue Maßnahmenpaket zur Förderung der Mehrsprachigkeit.

von Heinrich Schwarz

Am Dienstag hat die Landesregierung das Maßnahmenpaket zur Förderung der Mehrsprachigkeit in der deutschen Schule genehmigt – am Freitag wird Bildungs-Landesrat Philipp Achammer die Details präsentieren. Die TAGESZEITUNG hatte bereits Einblick in das zehnseitige Dokument, das in den nächsten fünf Jahren für einige Veränderungen an den Schulen sorgen wird.

Grundsätzlich zielt das Paket nicht nur auf den Zweitsprachunterricht ab – wie es das letzte Paket getan hat –, sondern auch auf die Förderung der Erstsprache und weiterer Sprachen. Dazu heißt es im Paket: „Mehrere Sprachen befruchten sich gegenseitig und können das Sprachbewusstsein erhöhen.“

Ein äußerst interessanter Punkt betrifft den Zweitsprachunterricht: Laut Maßnahmenpaket kommt es zu „einem Paradigmenwechsel von einem auf Literaturgeschichte ausgerichteten Zweitsprachunterricht zu einem kommunikationsorientierten Unterricht“.

Als Literatur sollen Gegenwartstexte oder sprachlich aufbereitete Texte aus der Vergangenheit verwendet werden.

Warum sollte man sich auch auf schwer zu verstehende Werke aus dem Mittelalter konzentrieren, wenn man noch mit den grammatikalischen und sprachlichen Grundlagen Probleme hat?

DEN VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen