Du befindest dich hier: Home » News » Rösch gegen Bettler

    Rösch gegen Bettler

    Rösch gegen Bettler

    Merans Bürgermeister Paul Rösch will das aggressive Betteln unterbinden – weil die Menschen sich „hartnäckig verfolgt“ fühlten.

    In den vergangenen Wochen hätten sich mehrere Bürgerinnen und Bürger bei der Gemeinde Meran beklagt, sie seien im Stadtgebiet von Bettlern belästigt oder sogar hartnäckig verfolgt worden, so das Pressesamt der Gemeinde Meran..

    Bürgermeister Paul Rösch zeigte sich „besorgt über die jüngsten Entwicklungen“ und beauftragte den Kommandaten der Stadtpolizei, Fabrizio Piras, geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten.

    Mit verstärkten Kontrollen will Piras nun der Lage Herr werden und vor allem aufdringliches und aggressives Betteln unterbinden.

    Der Startschuss dafür erfolgte am vergangenen Wochenende:

    Drei Beamte der Stadtpolizei widmeten sich am Samstag und am Sonntag von jeweils 8-20 Uhr ausschließlich der Kontrolle der Bettler. Insgesamt wurden 25 Personen erfasst und teilweise mit Verwaltungsstrafen belegt.

    Auch für das kommende Wochenende kündigte Piras scharfe Kontrollen an. Eine eigene Streife der Stadtpolizei soll von Freitag bis zum Feiertag am Dienstag die Lage überwachen.
    Der Bürgermeister begrüßte die gute Arbeit der Ordnungskräfte und stellte gleichzeitig klar: „Wie mir von verschiedenen Seiten bestätigt wurde, handelt es sich bei den Bettlern keineswegs um hier in Meran untergebrachte Flüchtlinge.“

    Rösch warnte vor Schwarz-Weiß-Denken und erinnerte daran, dass das Bitten um Almosen Teil der europäischen Kulturgeschichte sei.

    Im Übrigen gebe es aber in Südtirol und auch in Meran eine Reihe von Anlaufstellen, bei denen sich Menschen in Not Hilfe holen könnten, so Rösch: „Bei uns muss niemand hungern.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (68)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Nur Einheimische dürfen Hungern. Zum Glück tun sie das im Stillen, nicht wahr? Herr Rösch?

      • X

        In diesem Land ist genug Arbeit für Jeden! Wenn nötig können die Leute auch ein Sch….haus putzen! Arbeit ehrt den Bescheidenen! Faule sollen hungern!

      • Franz

        So ist es —-
        Einheimische tun das nur im Stillen weil sie sich schämen würden sich vor einen Supermarkt hinzustellen um zu betteln.
        Obwohl es sicher viel gibt die es nötiger hätten als wie so mancher Immigrant .
        Während Immigranten “ Nichtkriegsflüchtlinge “ Clandestini “ auf Staatskosten ( mit unseren Steuergeld ) in 4 Sterne Hotel oder sonstigen Einrichtungen untergebracht sind mit allem drum und dran.- Kosten 32.5 € / Tag und Mann,, müssen Mindestrentner mit 450 € / Monat sich die Miete – Gas- Strom- Kleidung- Tel. und wenn es dann noch reicht etwas zum Essen kaufen.
        Wenn’s nicht reicht müssen sie sich das Essen halt aus der Mülltonne holen und ohne Strom und ohne Gas auskommen.
        Und die in Meran vor den Supermärkten jungen schwarzen Immigranten gut ernährt, wohnen anscheinend in einen Hotel in Verona gut versorgt, wie beschrieben, kommen morgens mit den Zug ( natürlich ohne dafür zu bezahlen ) stellen sich vor den Supermärkten und Abends geht’s dann wieder zurück und am nächsten Tag beginnt das Spiel wieder von vorne.
        Apropos Spielen ab und zu trifft man den einen oder anderen im Spielsalon bei – Admiral- via Carducci. bei den Slotmaschins.

        • THEMA

          Die übliche tägliche Jammerleier des Abschreiberfranz. Heute hat er aber gar keinen Post gefunden um seine seltsamen Meinungen zu untermauern. Hier bei uns braucht niemand hungern, das Land und die Gemeinde sorgen mit Mietbeiträgen, Heizbeiträgen u.s.w.dass es sich ausgeht. Der Vinzenzverein gibt Essensgutscheine aus, u.s.w. Nur Hetzer und Nichtswisser wie dieser unbedarfte Mensch können behaupten man müsse mit 450 € Miete, Heizung und Leben bezahlen. Jeder Depp kann nachrechnen dass das nicht geht, und deswegen gibt es eben die oben genannte Hilfen. Über die tägliche Hetze dieser Person gegen die Flüchtlinge braucht man nichts mehr sagen, das ist bei dem inzwischen pathologisch.

          • INSIDER

            meine Mama mit Rente zu 400 Euro
            hat aber immer gearbeitet
            aber weil es eine Frau so wenig …
            wenn du vom Lebem in der Realität keine Ahnung hast
            schau weiter fern…

            • Franz

              So ist es, aber der User Thema ist ein Realitätsverweigerer, er glaubt wohl nicht einmal an seinen Schwachsinn den er schreibt.

            • THEMA

              Ja, aber höchstwahrscheinlich schwarz, also ohne Steuern und Sozialabgaben zu zahlen. Sonst hätte sie eine anständige Rente.

            • Franz

              THEMA
              (… ) “Ja, aber höchstwahrscheinlich schwarz“
              so dumm kann man doch nicht sein aber anscheinend gehts doch.
              Seit wann bekommt man Renten schwarz ausbezahlt.
              Und scheinbar ist der User THEMA auch noch ein Rassist , armen Rentnern gegenüber, aber die grünen Gutmenschen sind eben so, während sie sich für Eunwanderer jeder Art Clandestini – NIchtkriegsflüchtlinge einsetzten dass sie sich in einen 4 Sternen Hotel ein bequemes Leben machen können ( auf unseren Kosten 32.5 € / Tag und Mann ) anstatt in ihrer Heimat etwas nützliches zu tun sind für ihn wohl für italienische staatsbürger eine Rente von 400 € zu viel, THEMA ist wohl ein Rassist bedürftigen italienischen Staatsürgern gegenüber., einfach nur peinlich.

            • Franz

              THEMA
              “Ja, aber höchstwahrscheinlich schwarz, also ohne Steuern und Sozialabgaben zu zahle.
              Seit wann werden Renten schwarz ausbezahlt ?

              Müssen Deine schwarzen Freunde Steuerbezahlen für die 975 € / Monat. die se für ihre Unterkunft bekommen.

            • THEMA

              Die Dummheit des Abschreiberfranz ist grenzenlos. Er versteht nicht was er liest
              schreibt aber drauf los, und landet wie üblich auf dem Bauch.
              Jedem Hottentotten ist klar dass Renten nicht schwarz ausbezahlt werden, aber auch dass, wenn man schwarz arbeitet, keine Rente bekommen kann.
              Der Rest seiner Ergüsse sind Ausgeburt seiner xenophobischen Hysterie.
              Ein armer Mensch.

            • Franz

              THEMA “Jedem Hottentotten ist klar dass Renten nicht schwarz ausbezahlt werden, “

              Nur beim User Thema ist das ncoh nicht angkommen. 🙂

    • Puschtrabui

      und was glauben Sie wenn das mit der offenen unkontrollierten Flüchtlingspolitik so weitergeht ob das Betteln unterbunden werden kann?

    • Garuda

      Willkommen in der politischen Wirklichkeit, Herr Rösch!

      Haben Sie nun die grüne, ehhhh rosa Brille endlich abgelegt?

    • X

      Die Leute wollen nicht wahrhaben dass Paul ein charismatischer pragmatischer guter Bürgermeister ist

    • ......

      Rösch hat neulich einem Einheimischen, der in argen finanziellen Schwierigkeiten steckt weil er die Arbeit verloren hat, nun auch obdachlos ist, Strafzettettel aus dem Jahr 2011 geschickt, wg. Falsch parken. Als Rösch von einer öffentlicher Stelle aus, gebeten wurde, ob er vielleicht Nachsicht dafür haben könnte, und die Situation berücksichtigen möge, hat er die Angelegenheit der Equitalia zur Zwangseintreibung weitergereicht. Soweit zu Rösch.

    • Helga Sparber

      Garuda, X, Nix, diese ganzen Kommentare ohne Namen sollten gar nicht zugelassen sein, egal in welche Richtung sie gehen. Es ist alles nicht so simple, so eindeutig, wie es manche zu wissen glauben. Man weiss, dass Betteln ein laut Verfassung gesichertes Recht ist, doch es nimmt wirklich Dimensionen an, die nicht mehr akzeptabel sind. Doch wie soll die Stadtpolizei das in den Griff kriegen, wenn kein Geld für die Aufstockung der Ordnungskräfte da ist und es mit Mittel und Leuten, hinten und vorne happert. Das geht schon seit Jahren so und nicht nur in Meran. Da kann wohl kaum Paul Rösch der Schuldige sein.

      • Franz

        Helga Sparber
        Liebe Frau Sparber, so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört.
        Abgesehen davon, dass man das in Bozen hinkriegt und iimerhin ist Bozen etwas größer, könnte das Herr Rösch in Meran leicht auch hinkriegen, nur felht anscheinend der Wiile .
        Ich kenn Meran und die Situation mit diesen jungen gut ernährten schwarzen “ Flüchtlingen ( Bettlern ) ziemlich gut.
        Und die Ausrede, dass zu wenig Stadtpolzisten vorhanden wären ist ein totaler Unfug, das können sie jemand anderen erzählen.
        Wenn es darum geht Strafzettel auszustellen, gibt es genügend Stadtpolizisten.
        um diese Flüchtlinge -Clandestini – Bettler die sich vor jeden Supermarkt in Meran aufstellen zu entfernen braucht es nicht viel Zeit. Nur etwas guten Willen.Was bei den Grünen scheinbar fehlt.
        So wie es für die Grünen bezüglich Einwanderer auch kein Sicherheitsproblem gibt.. ( siehe Aktion – “Nacht im Park“ im Bahnhofspark. die Südtiroler Tageszeitung hat darüber berichtet.
        Oder es handelt sich ja nur um “4 POLLI“

      • Garuda

        @Helga Sparber

        Egal, ob Sie mit bürgerlichem Namen schreiben, oder ob es sich um einen Nickname handelt. Sie brechen eine Lanze für Herrn Rösch, was Ihr gutes Recht ist und es ist im Übrigen auch Ihr gutes Recht, selbst politisch Grün zu sein.

        Was gibt Ihnen aber das Recht, darüber zu urteilen, ob meine Kommentare zugelassen bzw. veröffentlicht bleiben oder nicht? Ist es mit Ihrem grünen Gutmenschentum soweit her, dass Sie selbst entscheiden möchten, was gesagt oder geschrieben werden darf?

        Ich glaube, Sie leben zur falschen Zeit, denn Zensur und Unfreiheit der Presse hat es lange Zeit gegeben, wogegen unsere Vorfahren so heftig angekämpft haben, dass sie dafür teilweise ihr Leben opferten oder diese Umtriebe mit langen Zuchthausstrafen abbüßen mussten.

        Das es heute aber genau die Grünen und politischen Linken sind, die eben die Deutungshoheit für sich beanspruchen, was gesagt, geschrieben oder gedruckt werden dürfte, ist eine moralisch und ethisch grandiose Anmaßung, die nur einmal mehr zeigt, wie sehr sich links- und rechtsradikales Gedankengut die Hände schütteln dürfen. Beides lehne ich zutiefst ab.

        Und noch etwas: Wenn es Sie stört, dass ich alles und jede/n kritisiere, dann lesen Sie doch einfach nicht meine Beiträge, denn sie sind deutlich gekennzeichnet, sodass es Ihnen nicht schwer fallen dürfte, dies zu praktizieren.

        Und last ut not least: behalten Sie Ihre rosarote Brille, sie steht Ihnen wirklich sehr gut!

        • helmut

          Zur Ähnlichkeit von links- und rechtsradikalen Auffassungen:

          Es gibt einen lustigen aber nicht unsinnigen Spruch, der lautet:

          „Wer zu lange nach links im Kreis geht, der kommt ganz rechts wieder heraus!“

      • hmm

        Keine Angst alle Kommentare sind mittels ID-Nummer zu erkennen
        ich schreibe meinen Namen wegen solche Feiglinge nicht hinein
        diese schreiben nicht über das Thema… sondern erpressen Leute“
        ,die eine andere Meinung zum Thema haben ….
        (auch werden Leute privat erpresst,
        weil sie eben öffentlich den Namen gelesen wurden,
        auch gib’s Namenskopierungen … und eigentliche Besitzer weis davon nichts…:)
        also Frau „Sparber Helga“. lieber nicht den Namen nicht veröffentlichen

        • Garuda

          @hmmm

          „lieber nicht den Namen nicht veröffentlichen…“ heißt nichts anderes als den richtigen Namen veröffentlich (doppelte Verneinung).

          Egal, ein gut gemeinter Beitrag, den der Verfasser wohl selbst nicht verstand.

          • hmm zu Garuda

            Garuda
            probier es mal schlau sein (aber solches gibt es nicht zu kaufen )
            mein Name ist hmm
            (anstatt hmmm)
            kannst nicht mal lesen und abschreiben …
            übrigens ich kenne jetzt deine ID nummer …
            war einfach dies auserzufinden

        • Mango

          Leider kann man die IP – Nummern wechseln. Habe verschiedene Nummern – nur die originale nehme ich nur ganz selten. In dem Land wo ich wohne, sind viele Seiten gesperrt, und die PC werden ausspioniert und mit einer ausländischen IP kommmt man in jeder Seite problemlos hinein.

    • Franz

      hmm
      Wenn all jene die nicht mit richtigen Namen bzw. nicht über’s Thema schreiben Feiglinge sind, dann darf man Sie auch als Feigling bezeichnen, oder ? 🙂

    • Yannis

      @hmm
      >>>ID-Nummer<<<
      davon hab ich noch nicht gehört, das es sowas im I-Net gibt, von IP-Adressen jedoch schon.
      Eine IP-Adresse sagt erstmal sehr wenig über die Person dahinter aus.
      Um ein Interesse an den jeweiligen Nutzer einer IP zu haben bedarf es deutlich mehr, als wenn sich hier irgend ein User auf den Schlips getreten fühlt.
      1.) werden die Nutzerdaten von den Providern nur auf richterlichen Beschluss heraus gegeben
      2.) siehe oben
      und 3.) wenn die IP von einen Proxy aus St. Irgendwo stammt endet die Sache eben dort.

    • Informiert

      Ist doch interessant, daß die Kontrollen nur am Wochenende durchgeführt werden (meines Wissens sind die Bettler auch unter der Woche in Meran aktiv). „Zufällig“ war vergangenes Wochenende der erste Adventrummel los. Und spätestens am 8. kommen die Italos.
      Und die (Sch)weinachts-Touris dürfen ja nicht belästigt werden, ist doch verständlich, oder?
      Wie nennt man solch ein Verhalten? Kniefall vor den Gewerbetreibenden einerseits, und den Markthorden andererseits.
      Panem et circenses

      • THEMA

        So dumm wie Sie glauben sind die organisierten Bettlerbanden auch nicht. Die werden sich doch
        nicht am Montag in der leeren Stadt die Füsse erfrieren wenn am Wochenende die Stadt vor
        Leuten überquillt.

    • Carlotta

      kurze Szene vor einem renommierten Metzger in Meran… Steht dort ein Bettler dunkler Hautfarbe.. Kommt die Zigeunerin und will ihn verjagen.. Er geht nicht und lacht! Sie sagt : „non ridere, non ci danno soldi“ .. Dann ruft sie ihren Chef, Mann whatever und erklärt ihm, dass der Typ jetzt dasteht… ich gehe 10 deka Wurst kaufen, komm vom Geschäft raus und wer steht da???!? Die Stodtzepf weil der Oberspakko den Bettler ANZEIGEN hat wollen…

    • Franz

      Also wenn es darum geht die Bürger von Meran zu verarschen und für dumm zu verkaufen ist Bürgermeister ein großer Meister.
      “Beamte der Stadtpolizei widmeten sich am Samstag und am Sonntag von jeweils 8-20 “ diesen Bettlern“
      Am Sonntag haben einige dieser Supermärkte sowieso geschlossen.
      Für wie dumm hält uns also eigentlich dieser grüne Bürgermeister.
      Aber er ist eben ein großer Freund von diesen schwarzen Flüchtlingen ( Gästen ) wie er bzw. Frau Stocker sie bezeichnet hat anlässlich der Ankunft dieser Gäste nähe Bahnhof.
      Und weiter Bürgermeister Rösch , wenn wir diese Flüchtlinge nicht aufnehmen würden , dann müssten wir auch die Kirchen abreißen.
      Für ihn sind wicht die Homoregister , was in die Hose gegangen ist und die Flüchtlinge bzw. Clandestini.
      Denn bisher hat noch niemand den Bürgern erklärt von wo diese Gäste kommen, wer sie sind, ob es sich um Kriegsflüchtlinge handel oder nicht. wenn ein paar Jihadisten darunter sind wird eben heruntergespielt “ sind ja nur “4 POLLI“ und mit der Verhaftung ist alles wieder in Ordnung. Und die 2000 € /Monat an die Familie dieses Jihadisten werden weiterbezahlt ? oder wie ?
      Ich denke zumindest dieses Recht hätten die Bürger von Meran.
      Aber wenn es nach Bürgermeister Rösch bzw. Frau Stocker und LH Kompatscher geht haben Bürger ja nur Pflichten keine Rechte, nämlich Steuer zu bezahlen.

    • Franz

      Was Bürgermeister Rösch da bietet könnte genauso in eine Satiere Sendung wie in dei heute show zdf passen.
      Er verbietet das betteln in Meran am Samstag Sontag wenn die meisten Geschäfte Supermarkt- Geschäfte geschlossen haben. 🙂 🙂
      Was die Grünen auf ihren Parteitag in Deutschland so alles sagen, wie zum Beispiel zum Thema Beschneidung ,dazu folgendes Video

      https://www.youtube.com/watch?v=796OnPzluMs

      • THEMA

        Wie üblich sinnloses Geschwafel des AbschreiberFranz. Rösch verbietet das agressive Betteln das ganze Jahr, aber sie können ja nicht lesen. Und dass die Geschäfte am Sonntag geschlossen sind kann nur ein unwissender Hetzer schreiben. Aufwachen ! Über die Weihnachszeit ist die Stadt voll, und übers Jahr kommen die Banden am Freitag wenn der Markt die Stadt füllt. Der mit einer gewaltigen Mehrheit gewählte Bürgermeister wird sich sicher nicht von einem unwissenden Schreier belehren lassen müssen.

        • Franz

          (….) “THEMA :So dumm wie Sie glauben sind die organisierten Bettlerbanden auch nicht. Die werden sich doch
          nicht am Montag in der leeren Stadt die Füsse erfriere“ )))
          Ach ja die Banden kommen nur über die Weihnachtszeit ? 🙂 🙂
          Die Banden ( schwarzen Flüchtlinge “Clandestini“ ? Bettler oder wie auch immer ) sind die ganze Woche da. Oder will uns der grüne User Thema Freund der Muslime, etwa sagen es gibt einen Unterschied bei Bettlern ?
          Es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen arme bedürftigen Einheimischen Menschen die sich schämen sich vor einen Supermarkt zu stellen um zu bettel wenn ihre Mindestrente nicht zum Essen reicht und den sogenannten ‚ Flüchtlingen – Clandestini die in einen 4 Sternen Hotel oder anderen Einrichtungen auf unseren Kosten ( 32.5 € / Tag und Mann ) mit allem drum und dran einquartiert sind- Essen Kleidung Tel. – IPHON Internet Schwimmbad – Palestra +++ und tagsüber dann sich vor den Supermärkten aufstellen um zu betteln. Der User Thema braucht sich nur einmal umschauen, vor jedem Supermarkt in Meran steht einer von Ihnen. die ganze Woche lang. außer Sonntag da arbeiten sie nicht, sie brauchen auch einen Ruhetag. 🙂 Aufwachen Augen auf und schauen .THEMA
          Und der Bürgermeister verbietet die Bettelei also nur wegen des Weihnachtmarktes um nicht eine blöde Figur vor den ganzen Weihnachts- Touristen zu machen ?:-)
          Und anstatt den üblichen Schwachsinn zu schreiben sollte mir der User THEMA lieber einmal die Frage beantworten, ob er die Anschläge auf CHARLY HEBDO und den Anschlag vom 13.11.2015 in Paris , als Verteidiger des Islam dann auch als gerechtfertigt sieht.

          • THEMA

            Lesen lernen, wenn es auch schwerfällt. „Die Bettlerbanden sind an den Adventswochenenden und unterm Jahr am Freitag präsent“. Kurieren Sie ihren
            pathologischen Hass gegen alles Fremde, und gegen Andersdenkende. Dann sind
            Sie nicht mehr so aufgeregt und sinnlos wütend. Es würde Ihnen guttun, und dem
            Rest der Welt ist es sowieso ziemlich egal was Sie von sich geben.

            • Franz

              Lesen lernen, Bettlerbanden wie Du sie nennst ( ich nenne sie schwarze Flüchtlinge – Clandestini- Bettler ) sind jeden Tag präsent.sie sind
              Thema Augen auf und Du siehst vor jeden Einkaufscenter einen von ihnen jeden Tag ( nachts sieht man sie nicht weil sie ja schwarz sind. ) 🙂 die ganze Woche außer Sonntags da haben sie anscheinend Ruhetag wie mir Mohamed heute im Admiral sagte.
              Und anstatt den üblichen Schwachsinn zu schreiben sollte mir der User THEMA lieber einmal die Frage beantworten, ob er die Anschläge auf CHARLY HEBDO und den Anschlag vom 13.11.2015 in Paris , als Verteidiger des Islam dann auch als gerechtfertigt sieht. ??
              Also ich warte auf Antwort.

            • Franz

              THEMA
              Aber hallo, seit wann nennst Du deine schwarzen Freunde Bettlerbanden ? 🙂

            • Yannis

              @Thema,
              >>>Rest der Welt ist es sowieso ziemlich egal was Sie von sich geben.<<<

              dann fang doch mit dem "Egal sein" bei Dir selbst an !!!

    • Andreas

      Rösch ist als großer Erneuerer angetreten, gut, zuerst sind er und sein Vize mal zur gleichen Zeit in Urlaub gefahren, dann ist er aber wirklich angetreten und nun macht er nichts anderes als alle anderen. Er säubert zeitweise die Stadt für den Weihnachtsmarktansturm der Touristen.

    • Franz

      Anscheinend vergessen diese Herren und Damen, Rösch – Stocker – Achammer – und Kompatscher, dass es wieder Wahlen gibt.
      Und dann wir SVP/PD und Grüne die Quittung für ihre lächerliche Verwaltung bzw. die Verarschung der Bürger bekommen.

    • Armin

      Ein Grüner gegen die Bettler.Was läuft da falsch?

    • Franz

      Habe heute im Spielsalon-Admiral via carducci -Meran Mohamed getroffen ( den schwarzen “Flüchtling – Bettler oder Calndestino ? “ der meistens vor den Despar auf den Rennweg-Meran steht.5 min. von der Stadtpolizeizentrale.
      Auf meiner Frage, ob er schon gehört hat , dass Sonntags das Betteln in Meran auf Anordnung von Bürgermeister Rösch verboten ist.
      Er meint: nix – Problem, ich Sonntag Riposo – nix arbeiten. 🙂

    • christian waschgler

      Auch in Bruneck wird man alle hundert Meter angebettelt und meist von jungen in Markenartikeln gekleideten und mit teuren Smartphones telefonierenden Menschen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen