Du befindest dich hier: Home » Sport » Niederlage in Dornbirn

    Niederlage in Dornbirn

    Der HCB Südtirol hat am Sonntag das Auswärtsmatch gegen Dornbirn mit 2:1 verloren.

    Dornbirn bleibt zuhause weiter eine Festung.

    Die Bulldogs, die seit dem 2. Oktober vor heimischem Publikum nie verloren haben, setzten ihre Siegesserie vor über 2700 Zusehern fort und besiegten die Foxes in einem äußerst spannenden Spiel knapp mit 2:1.

    Mit dieser Niederlage rutscht Bozen aus den Top 6 und muss am 4. Dezember in der Eiswelle gegen Fehervar unbedingt einen Sieg einfahren.

    Das erste Drittel ließ schon erkennen, dass beide Mannschaften gewinnen wollten. Das Spiel begann temporeich und schwungvoll und nach knapp vier Minuten spielte Bozen in Überzahl. Es folgte ein sehr druckvolles Powerplay, doch der Puck wollte nicht ins Netz.

    Dieselbe Situation vier Minuten später – es war wie verhext, das Powerplay bleibt Bozens Schwäche. Pope knallte den Puck zwar an die Torumrandung – und Bozen forderte den Videobeweis. Doch es blieb beim 0:0. Mit diesem Resultat gingen die beiden Mannschaften in die Kabine.

    7 Minuten waren im zweiten Drittel gespielt, als Macierzynski Hübl anschoss und Häußle den Abpraller über den Bozner Goalie einnetzte. Bozen suchte weiterhin den Torerfolg, ließ ein weiteres Powerplay ohne Tor verstreichen und konnte in der 38sten Minute endlich mit Nate DiCasmirro anschreiben, der den Puck punktgenau im Kreuzeck versenkte. Es war ein schönes Mitteldrittel, mit Chancen auf beiden Seiten und grandiosen Torhüterleistungen.

    Im Schlussdrittel musste die Entscheidung fallen. Bozen kam mit großem Elan aus der Kabine, doch es waren die Bulldogs, die zu Beginn des Drittels das Spiel dominierten und mit Livingston den Führungstreffer erzielten. Danach war Bozen am Drücker, doch weder ein Penalty, noch ein weiteres Überzahlspiel noch die Herausnahme von Hübl brachten den ersehnten Ausgleich.

    Mit insgesamt 31 Torschüssen gegen die 23 der Vorarlberger hätte das Ergebnis anders ausschauen müssen. Doch es sollte nicht sein und Dornbirn zementierte mit seinem neunten Sieg in Folge den dritten Tabellenrang.

    Dornbirn – HCB Südtirol 2:1

    Die Tore: 26:13 Stefan Häußle (1:0) – 37:53 Nate DiCasmirro (1:1) – James Livingston (2:1)

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen