Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Langlauf-Mekka

    Das Langlauf-Mekka

    Trenker, Martha Stocker, Guido Bocher, Ambach, Herbert Santer, Fuchs, Heinz Gutweniger

    Andreas Trenker, Martha Stocker, Guido Bocher, Hermann Ambach, Herbert Santer, Fuchs, Heinz Gutweniger

    Die Elite im internationalen Langlaufsport wird auch in diesem Winter wieder nach Toblach kommen – und dies gleich zwei Mal.

    Los geht es mit einer Weltcupetappe am 19. und 20. Dezember, bevor am 8. Januar die Tour de Ski ihren traditionellen Stopp im Hochpustertal einlegt.

    Beide Termine wurden am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Hotel Laurin in Bozen offiziell vorgestellt.

    Am dritten Dezember-Wochenende ist es wieder soweit, dann sind Therese Johaug, Dario Cologna und Co. wieder in Südtirol zu Gast.

    In Toblach wird die vierte Etappe der Weltcupsaison 2015/16 ausgetragen.

    „Da das Tour-de-Ski-Programm in Toblach gekürzt wurde, durften wir als Gegenzug zwei Weltcuptage im Kalender einschieben. Das ist eine sehr gute Lösung, denn so kann die Nordic Arena noch weitreichender und konsequenter genutzt werden“, erklärt OK-Chef Herbert Santer.

    Den Auftakt machen zwei Sprintbewerbe am Samstag, 19. Dezember. Tags darauf folgen zwei Distanzrennen im klassischen Stil.

    Die Tour de Ski hat in Toblach Tradition

    Nur kurze Zeit später gibt sich die Tour de Ski – das härteste Etappenrennen der Welt – zum siebten Mal in Toblach ein Stelldichein.

    Am 8. Januar absolvieren zunächst die Männer ein 10-km-Freistilrennen, bevor die Frauen über 5 km an den Start gehen.

    „Bei der Tour de Ski wird sich das Geschehen in diesem Jahr auf einen Tag konzentrieren. Leider steht das Rennen von Cortina und Toblach nicht mehr im Programm, dieses werden wir allerdings mit einem Volkslauf am 13. und 14. Februar ersetzen“, so Santer, der allerdings hinzufügt: „Mein mittelfristiges Ziel ist es jedoch, Cortina wieder mit ins Boot der Tour des Ski zu holen.“

    Plakat_PK_Bozen_h_26_11_2015Doch auch ohne das spektakuläre Verfolgungsrennen erwartet die Fans in Toblach ein absolutes Sporthighlight.

    Das weiß auch der Präsident des Landeswintersportverbands Hermann Ambach: „Die Leistungen, die die Athleten bieten, sind schlichtweg beeindruckend. Ich hoffe, dass zahlreiche Fans den freien Eintritt nutzen und in die Nordic Arena pilgern werden.“

    Ihren Besuch bereits angekündigt hat Sport-Landesrätin Martha Stocker, die in Toblach längst zu den Stammgästen zählt. „Ich freue mich bereits auf die Rennen. Uns erwarten zwei Events der absoluten Spitzenklasse. Das ganze Drumherum in Toblach ist grandios“, so Stocker.

    Ihr pflichtet Toblachs Bürgermeister Guido Bocher bei: „Die Langlaufrennen sind eine der tragenden Säulen unseres Veranstaltungskalenders.

    Die gesamte Dorfgemeinschaft steht hinter diesem Event.“ Ähnlich sieht es Andreas Trenker vom Tourismusverein Toblach: „Das Ambiente wird wieder ein ganz spezielles sein und für tolle Bilder auf den TV-Geräten rund um den Globus sorgen.“

    Die Rennen in Toblach

    FIS Cross Country Weltcup

    1. Dezember 2015: Finale Sprint Männer und Frauen (12.35)
    2. Dezember 2015: 15 km Männer (11.15 Uhr), 10 km Frauen (13.30 Uhr)

    Tour de Ski

    1. Januar 2016: 15 km Männer (11.30 Uhr), 5 km Frauen (13.30 Uhr)

    Pustertaler Ski-Marathon

    1. Januar 2016: 60-km-Lauf

    Volkslauf Toblach – Cortina

    1. Februar 2016: 50 km klassisch
    2. Februar 2016: 30 km Freistil

    FIS Continental Cup

    1. März 2016: Prolog-Rennen
    2. März 2016: Intervall-Lauf klassisch
    3. März 206: Freistil-Verfolgung
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Ploner Helmuth

      Sport Landesrätin Martha Stocker! Geh bitte!!! Da war er ehemalige LH Durnwalder, dem ja auch dieses Resort anvertraut war, geradezu ein echter Profi…obwohl auch er von Sport wenig Ahnung hatte.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen