Du befindest dich hier: Home » News » Die illegale Deponie

Die illegale Deponie

foto 1Die Carabinieri haben im Stilfserjoch-Naturpark auf über 2.000 Metern Höhe eine illegale Deponie entdeckt, in der die Reste einer abgerissenenen Almhütte vergraben wurden.

Die Carabinieri haben im Stilfserjoch-Naturpark eine illegale Deponie entdeckt. Zwei Personen sind nach Angaben der Carabinieri von Trient und Schlanders in das Register der unter Ermittlungen stehenden Personen eingetragen worden.

Die Ermittlungen koordiniert Staatsanwalt Igor Secco.

foto2Nach Angaben der Carabinieri haben die Beschuldigten mitten im Nationalpark eine Deponie angelegt. Der entscheidende Hinweis kam von einem Mann, der beobachtet hatte, dass eine alte Almhütte oberhalb von Tschengls abgerissen wurde, das Material aber nie zu Tal gebracht worden war.

Die Beschuldigten sollen das Blechdach und das Holz der abgerissenen Almhütte sowie reichlich Sperrmüll bis zu drei Meter tief vergraben haben – auf 2.050 Metern Meereshöhe. Sechs Tonnen Material sollen in der 1.000 Quadratmeter großen Deponie illegal vergraben worden sein.

Die Beschuldigten müssen sich jetzt auf saftige Strafen gefasst machen.

foto3

 

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen