Du befindest dich hier: Home » Kultur » Aufregende Nacht

    Aufregende Nacht

    Schulmuseum (Foto: A. Campaner)

    Schulmuseum (Foto: A. Campaner)

    Am kommenden Freitag öffnen zum 14. Mal die Bozner Museen ihre Tore zur Langen Nacht .Der Eintritt ist frei. Mit der Langen Nacht wird auch das Themenjahr 2015 „Young & Museum“abgeschlossen. In allen teilnehmenden Museen finden Konzerte von Jugendbands statt.

    Von Heinrich Schwazer

    20.000 Besucher hat die vergangene Ausgabe der Langen Nacht der Bozner Museen angelockt. Ein Erfolg und eine Herausforderung für die teilnehmenden Museen, denn so ein Ansturm will bewältig werden, sagt die Koordinatorin der Initiative Angelika Fleckinger. Für Ressortdirektor Valentino Pagani ist es schlicht die „aufregendste Nacht“ des Jahres.

    Die acht teilnehmenden Museen – mit dabei sind heuer erstmals auch die Dokumentations-Ausstellung im Siegesdenkmal und der neue Sitz des Schulmuseums Bozen – bieten am Freitag, 27. November von 16 Uhr bis 1 Uhr nachts bei freiem Eintritt ein buntes Programm für alle Altersgruppen und jeden Geschmack.

    Auf dem Programm stehen überraschende, künstlerische Aktionen, mit denen Oberschülerinnen und -schüler ihre Sicht auf das Südtiroler Archäologiemuseum erklären, eine Ausstellung zum Christkind im Stadtmuseum Bozen oder Interessantes über die mittelalterliche Küche auf Schloss Runkelstein. Stimmungsvolle Abendführungen durch die Dokumentations-Ausstellung im Siegesdenkmal, ein Blick hinter die Kulissen des Museion oder die mittelalterlichen Keller im Merkantilmuseum Bozen runden das Museumserlebnis ab.

    Auch Familien mit Kindern kommen nicht zu kurz: Bis 20 Uhr finden mehrere Veranstaltungen statt, die sich speziell an diese Zielgruppe richten, wie etwa Spiele, Kinderführungen, Workshops und viele andere Angebote, bei denen Kinder spielerisch lernen können. Im größten Kraftwerk im Bozner Raum, der Technikkathedrale von Kardaun, wird die „Experimenta“ 2015 über die Bühne gehen. Geboten wird ab 15 Uhr Technik live zum Anfassen und Be-Greifen.

    Ötzis Bärenfellmütze (Foto: Archäologiemuseum)

    Ötzis Bärenfellmütze (Foto: Archäologiemuseum)

    Mit der Langen Nacht der Bozner Museen wird auch das Themenjahr 2015 “Young & Museum” abgeschlossen. Dieses wurde von der Abteilung Museen mit dem Ziel organisiert, die Jugendlichen für die vielen Museen Südtirols zu begeistern, und sah während des gesamten Jahres Initiativen vor, die sich speziell an diese Altersgruppe richteten. Daher steht die Lange Nacht der Bozner Museen vor allem im Zeichen der Jugend: In allen acht Museen finden Konzerte von Jugendbands statt, bei denen Pop, Jazz, Gospel, klassische Musik, world music und elektronische Musik gespielt wird. Erstellt hat das musikalische Programm der junge Bozner Jazzstudent Maximilian Oberrauch. Zudem werden Projekte vorgestellt, die Jugendliche zum Thema Museum erarbeitet haben. „Das Themenjahr Young & Museum war ein erfolgreicher und schöner Auftakt, um die Jugendlichen als Einzelbesucherinnen und –besucher in die Museen einzuladen. Dieses Ziel verfolgen wir auch in den kommenden Jahren mit Nachdruck weiter,“ verspricht Karin Dalla Torre, Direktorin der Abteilung Museen und des Betriebs „Landesmuseen“.

    Organisatoren, Sponsoren und DirektorInnen der Museumsnacht: Die aufregendste Nacht des Jahres.

    Organisatoren, Sponsoren und DirektorInnen der Museumsnacht: Die aufregendste Nacht des Jahres.

    Mehrere kostenlose Shuttlebusse verbinden während der Langen Nacht der Bozner Museen Schloss Runkelstein und das Schulmuseum mit dem Stadtzentrum. Die Busse halten an der Haltestelle in der Sparkassenstraße, beim Parkplatz von Schloss Runkelstein und vor dem Schulmuseum in Rentsch. Das Schulmuseum kann auch mit dem Stadtbus Nr. 8 angefahren werden. Zudem ist ein spezieller Nacht-Shuttlebus vorgesehen, der das Stadtzentrum von 22 bis 1 Uhr mit verschiedenen Stadtvierteln verbindet. Am Tag der Langen Nacht der Bozner Museen werden der Christkindlmarkt und die Geschäfte im Zentrum bis 22 Uhr offen sein. Und wer bis zum 27. November in einem Vodafone-Shop die eigens für die Lange Nacht der Bozner Museen vorgesehene Karte abholt, bekommt bei der Langen Nacht der Bozner Museen in jedem besuchten Museum einen Stempel und ein kleines Geschenk. Diese Werbeaktion gilt nicht nur für Vodafone-Kunden, sondern für alle Interessierten.

    Im Rahmen der Langen Nacht der Bozner Museen wird außerdem im größten Kraftwerk im Bozner Raum, der Technikkathedrale von Kardaun, die „Experimenta“ 2015 über die Bühne gehen. Geboten wird ab 15 Uhr Technik live zum Anfassen und Be-Greifen. Die Lange Nacht der Bozner Museen 2015 wird von der Abteilung Museen der Autonomen Provinz Bozen, vom Betrieb “Landesmuseen” und von der Stiftung Sparkasse gefördert.

    Das detaillierte Programm kann auf den Internetseiten www.langenacht.it und www.museen-suedtirol.it sowie auf den eigenen blauen, in den teilnehmenden Museen aufliegenden Broschüren nachgelesen werden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen