Du befindest dich hier: Home » Sport » Mission 3 Punkte

    Mission 3 Punkte

     

    Giacomo Tulli

    Giacomo Tulli

    Der FC Südtirol empfängt am Samstag die Mannschaft von Renate. Das Match im Drususstadion wird um 18.00 Uhr angepfiffen.

    Nach zwei Begegnungen innerhalb kürzester Zeit gegen Giana Erminio am letzten Spieltag und dem Pokalspiel am Mittwoch, trifft der FCS am Samstag, den 14. November im Drususstadion auf Renate.

    Die Mannschaft aus der Lombardei befindet sich momentan mit acht Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Der FC Südtirol liegt hingegen mit 15 Punkten an neunter Stelle. Nach dem letzten Heimsieg vor gut zwei Monaten und drei Punkten aus den letzten drei Heimspielen sollen nun gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Renate drei Punkte her.

    Renate selbst konnte in den letzten zwei Spielen bei einem Unentschieden gegen Pavia (0:0) und einem Sieg gegen FeralpiSalò (2:4) vier Punkte einstreichen.

    Neben den langzeitverletzten Coser und Sarzi, ist weiter unsicher ob sich Lima, Crovetto sowie Girasole von ihren muskulären Problemen erholen.

    Die ehemaligen Spieler. Der 21-jährige Stürmer Caleb Ekuban spielte in der Saison 2013/2014 für den FCS, wo er in sieben Spielen ein Tor erzielen konnte.

    Für Renate ist es die zweite Saison in der dritten italienischen Liga. In der letzten Saison konnte die Mannschaft von Trainer Simone Bodini den 15. Tabellenplatz erreichen. Auch für diese Saison ist der Klassenerhalt das Ziel. Im Sommer konnte Renate 16 neue Spieler verpflichten.

    Darunter Dario Teso (Carrarese), Caleb Ekuban (Lumezzane) und Evans Kondogbia, der älteren Bruder des Inter-Spielers Geoffrey. Mit 23,8 Jahren sind die Blauschwarzen außerdem einer der jüngsten Mannschaften der Liga.

    Die Saison startete für die Mannschaft aus der Provinz Monza und Brianza nicht sonderlich gut, konnte man in acht Spielen lediglich vier Punkte einfahren. Die letzten beiden Spielen waren dafür mit einem Unentschieden und einem Sieg gegen Pavia und FeralpiSalò umso erfolgreicher. Mit sechs erzielten Toren besitzt Renate den zweitschlechtesten Angriff der Liga.

    Auch die Verteidigung ist mit 14 erhaltenen Toren die drittschlechteste.

     

    Die voraussichtlichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (3-5-2): Miori; Mladen, Tagliani, Bassoli; Tait, Furlan, Bertoni, Fink (Cia), Crovetto (Fink); Gliozzi (Maritato), Tulli

    Ersatz: Demetz, Brugger, Bandini, Lima (Melchiori), Cia (Crovetto), Kirilov, Girasole, Spagnoli, Gliozzi (Maritato)

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Renate (3-4-1-2): Castelli; Di Gennaro, Riva, Teso; Sciacca, Chimenti, Melgrati, Anghileri; Scaccabarozzi; Valotti, Ekuban

    Ersatz: Moschin, Solini, Graziano, Romanò, Napoli, N’Diaye, Kondogbia

    Trainer: Simone Boldini

    Schiedsrichter: Matteo Marchetti aus Ostia Lido (aus Tribelli-Sartori)

    Der 11. Spieltag der Lega Pro Gruppe A

    ALBINOLEFFE vs GIANA Sonntag 15:00 Uhr
    CITTADELLA vs MANTOVA Sonntag 17:30 Uhr
    CREMONESE vs PADOVA Sonntag 14:30 Uhr
    CUNEO vs PRO PIACENZA Samstag 15:00 Uhr
    FERALPISALÒ vs LUMEZZANE Samstag 20:30 Uhr
    PAVIA vs BASSANO Samstag 15:00 Uhr
    PORDENONE vs ALESSANDRIA Sonntag 15:00 Uhr
    PRO PATRIA vs REGGIANA Samstag 14:30 Uhr
    SÜDTIROL vs RENATE Samstag 18:00 Uhr

    Die Tabelle:

    Cittadella 21 Punkte; Pavia 20; Reggiana 19; Bassano 18; Alessandria 17; Cremonese 16; FeralpiSalò, Pordenone, FC Südtirol 15; Cuneo, Lumezzane, Giana Erminio, Padova 13; Mantova 11; Pro Piacenza 10; Renate 8; Albinoleffe 7; Pro Patria 0

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen