Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Durch die Blume

    Durch die Blume

    Ferdinando Borriello (Fotos: Polizei)

    Ferdinando Borriello (Fotos: Polizei)

    Die Polizei hat den 44-jährigen Blumenverkäufer Ferdinando Borriello verhaftet. Der Neapolitaner soll Kokain frei Haus geliefert haben.

    Er gehörte irgendwie zum Bozner Stadtbild: der Blumenverkäufer Ferdinand Borriello.

    Der 44-jährige Neapolitaner war als Wanderblumenhändler meist in der Freiheitsstraße und in Gries unterwegs.

    Offenbar hatte der Mann noch ein zweites „Hobby“: Er soll als Drogendealer tätig gewesen sein.

    Die Staatspolizei observierte den Mann mehrere Wochen lang, dabei stellte sich nicht nur heraus, dass Ferdinando Borriello nicht nur mit mutmaßlichen Bankräubern in Kontakt stand, sondern dass er regelmäßig in die Toskana reiste. Laut Polizei hätten Borriellos „Freunde“ versucht, in eine Bank einzudringen, indem sie zwei Nächte lang eine Fensterscheibe mit einer Flex aus dem Rahmen herausgeschnitten und wieder eingesetzt hatten.

    Der versuchte Überfall in der Toskana

    Der versuchte Überfall in der Toskana

    Durch das Fenster hätten mehrere Männer in die Bank eindringen können. Nachdem die Borriello-Komplizen in Luca wegen versuchten Bankraubs festgenommen wurden, stellte sich heraus, dass sie auch in Südtirol mögliche Ziele ausgekundschaftet hatten.

    Auf der Rückfahrt von einer „Geschäftsreise“ nach Lucca durchsuchten die Beamten der Staatspolizei dann Ferdinando Borriellos Lieferwagen des Typs Renault Traffic.

    Im Inneren das Lieferwagens stellten sie 100 Gramm Kokain und 200 Gramm Kokain sicher. Der geschätzte Marktwert der Drogen: 20.000 Euro. Wie es scheint, war der Blumenverkauf nur Tarnung.

    Die Durchsuchung von Borriellos Lieferwagen

    Die Durchsuchung von Borriellos Lieferwagen

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen