Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Dschihad-Kämpfer in Meran

    Dschihad-Kämpfer in Meran

    Mullah Krekar in einem Archivbild.

    Mullah Krekar in einem Archivbild.

    Die Carabinieri-Sondereinheit Ros hat 17 mutmaßliche Dschihad-Kämpfer verhaftet. In einer Meraner Wohnung sollen Geheimtreffen stattgefunden haben.

    Die Carabinieri-Sondereinheit Ros hat am Donnerstag 17 Haftbefehle gegen mutmaßliche fundamentalistische Terroristen vollstreckt. Dabei handelt es sich um 16 Kurden und um einen Kosovaren. Sechs mutmaßliche Terroristen wurden auf italienischem Staatsgebiet festgenommen, ein siebenter wurde von den italienischen Ermittlern im Irak lokalisiert.

    Die mutmaßlichen Dschihadisten in Meran (Fotos: ROS/TGcom)

    Die mutmaßlichen Dschihadisten in Meran (Fotos: ROS/TGcom)

    Vier Personen wurden in Großbritannien und drei in Norwegen festgenommen, teilten die Carabinieri mit. Einige Verdächtige sollen bei Kämpfen im Irak und in Syrien gestorben sein.

    Die Ermittlungen tangieren direkt auch Südtirol!

    FotoIn Meran sollen die mutmaßlichen Terroristen eine konspirative Wohnung unterhalten haben.

    Festgenommen wurde unter anderem Abdul Rahman Nauroz, der fundamentalistische Kämpfer rekrutierte.

    In seiner Wohnung in Meran fanden – nach Angaben der Ermittler – Geheimtreffen von Fundamentalisten statt, wie die Carabinieri am Donnerstag berichteten. Seine Wohnung sei ein Treffpunkt für Personen, die zu Dschihad-Kämpfern werden wollten, berichteten die Ermittler.

    Foto KopieDie Rekrutierung erfolgte mit Internet-Propaganda. Durchsuchungen wurden in Südtirol, Parma, Brescia sowie in Norwegen, Großbritannien, Finnland, Deutschland und in der Schweiz durchgeführt.

    An der Spitze der Terroristenorganisation stand demnach der norwegisch-kurdische Islamist Mullah Krekar.

    Der umstrittene Prediger war erst vor wenigen Monaten aus dem Gefängnis entlassen worden (auf dem Foto ist Mullah Krekar nach seiner Enthaltung zu sehen), wo er eine knapp dreijährige Haftstrafe wegen Bedrohung mehrerer Personen, darunter Norwegens Regierungschefin Erna Solberg, abgebüßt hatte.

    Auch vom Gefängnis aus führte der Islamist die Organisation mit Vernetzungen in ganz Europa, berichten die Agenturen.

    +++ UPDATE 15.30 Uhr +++

    Um 14.45 Uhr fand in Bozen eine Pressekonferenz der Carabinieri statt.

    Dabei erklärten die Carabinieri:

    Vier der Verhafteten waren in Meran ansässig, zwei in Bozen, ein Verdächtiger am Ritten.

    Die Männer sollen keine Terrorakte in Italien geplant haben. Die Männer sollen des weiteren einer regulären Arbeitstätigkeit nachgegangen sein. Ein der sieben Verdächtigen war im Irak, ein zweiter Verdächtiger sitzt wegen eines Raubüberfalles bereits im Gefängnis. Im wurde der Haftbefehl im Gefängnis zugestellt.

    Die Verdächtigen sind allesamt vor fünf Jahren auf legalem Weg nach Südtirol gekommen. Sie müssen mit einer Anklage wegen Mitgliedschaft in einer internationalen terroristischen Vereinigung rechnen.

    Ein VIDEO sehen Sie später auf TAGESZEITUNG Online.

    Und die gesamten Hintergründe lesen Sie am Freitag in der Print-Ausgabe.

    Foto

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (78)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • X

      Überrascht mich nicht! Wer Augen und Ohren hat, hat mitbekommen, was in Meran für Leute in die „Moschee“ gehen. Sie sind unter uns!

    • Patrick

      Oje. Jetzt kriegen wir bis Weihnachten das Geschrei der Freiheitlichen über Terroristen, Ausländer usw.. nicht mehr aus den Ohren.
      Ich frage sie jetzt schon alle im Vorhinein: ma lei ha un problema con beate uhse?

      • Puschtrabui

        oje, genau das meine ich auch, laut wird’s leider erst wenn es bei uns das erstemal kracht und wenn das so weitergeht mit den unkontrollierten Einreisen, dann dauerts nicht mehr lange!!!
        Ist schon verrückt die Europäische Politik, lassen einfach tausende Leute aus den Kriesengebieten einreisen ohne einen Pass oder Identität zu kontrollieren, doch wenn ich mit dem Flugzeug Spanien fliege, werden wir strikt kontrolliert und dürfen ohne Ausweis als Europäer im Schengenraum Spanien nicht betreten und zurückfahren!
        Alles nur mafiöse finanzielle Hintergründe die bestimmte Lobbies reich macht, warum man in Europa fast unkontrolliert soviele „Flüchtlinge“ einfach reinlässt!
        Die Folgen dürfen wir Bürger und unsere Kinder ausbaden!

        • Patrick

          Ja lieber Bui, dann fahr doch selbst nach Brüssel und nimm kümmer dich um das Problem. Bin gespannt wie du Tausende von Menschen aufhalten willst, mit Kalaschnikows oder?

          • Puschtrabui

            mit Hilfe und realistischer Aufklärung vor Ort, Registrieren vor Ort und alle zurückschicken, die sich nicht registrieren lassen wollen, nur das Problem ist, dass die in Brüssel das gar nicht wollen! Die deutschen und Europäer wissen gar nicht wieviele und wer sich in Europa aufhält! Wäre ja einfach, die in Griechenland mit den Fähren ans Festland gebracht werden da gleich zu registrieren und gleich abzuschieben die Wirtschaftsflüchtlinge sind, da überlegt sich dann jeder wenn sich das rumspricht ob er tausende Euros an die Schleppermafia zahlt wenn er nicht sicher Anspruch auf Aufnahme hat, ansonsten in der Türkei oder sonstwo in die jeweilige Botschaft wo er hinmöchte das abklären! Billiger wäre hunderte Leute in die Botschaften zu schicken als dann tausende hier die keinen Anspruch auf Asyl haben zu verpflegen!

            • Patrick

              In deiner Welt wäre es fein zu leben. Leider ist in der Realität nicht alles so einfach wie hinter einem Monitor.

            • Yannis

              @Puschtrabui,
              auch wenn es dem „Patrick“ und anderen links grünen Tagträumern nicht gefällt, ICH bin GANZ Deiner Meinung !!

      • Klaus

        Patrick. Dann erlaube ich mir, dir zu wünschen, dass du den ersten Anschlag abkriegst. Glaube du hättest ihn verdient:-)))))) für deinen hervorragenden Kommentar, über welchen Otto-Normalbürger nur den Kopf schütteln kann.

    • Rasputin

      Der Rentenpius und die Rentenulli werden jubeln.

      • Gynne

        @Patrick + Rasputin .Nor lost enk holt in Grint oer Schneidn ,nochar braucht es enk des nimmer onherarn .I wet koanor va enk hot an Ausländer in der Wohnung aufgnummen. Oder ?????

        • peter.g

          Gynne
          Die Gutmenschen sind unterwegs. Nicht Kopf sondern Hirnlos.

        • Franz

          Rasputin & Patrick gehören wohl zu den grünen Birkenstockträgern oder zu den linken Komunisten die glauben, Weinachten gibt es das ganze Jahr. 🙂

          • Patrick

            Ich habe weder Birkenstock noch bin ich Grün oder Rot, aber für Leute wie dich ist das sowieso zu schwer zu verstehen, Stichwort Weinachten.

            • Franz

              Patrick

              Wenn Du weder grün noch rot bist, dann bist Do wohl auch so ein lanbärtiger Kopftuchträger ? 🙂 bist Du womöglich ein Freund von diesen “Mullah Krekar“ ( Freunde muss man schließlich verteidigen. 🙂 versteht sich.

            • Patrick

              Nein, wieder falsch geraten. Ich bin Christ und als solcher verteidige ich nicht nur meine Freunde, das ist eher eine Eigenschaft von gewalttätigen Leuten und Gaunern.

            • Franz

              Patrick
              “ma tu hai un problema con beate uhse“ ? 🙂
              bzw, was stört Dich wenn die Freiheitlichen für mehr Sicherheit einsetzen und zu verhindern versuchen dass Terroristen – Dschihadisten Fanatiker und anderes Dreckspack hier ihre fanatischen Ideologien verbreiten können

            • Patrick

              Am Einsatz stört mich gar nichts, nur zweifle ich stark dran wie ernst er gemeint ist. Das Problem ist nur dass manche Politiker nur davon leben andere schlecht zu reden und den Leuten Angst zu machen. Wenn sie sich selbst dann noch auf Kosten der Allgemeinheit Penisringe und Platinumrenten spendieren, dann wird man sie doch noch mindestens hier ein wenig aufs Korn nehmen können, oder?
              Schon mal überlegt was aus den Blauen werden würde, gäbe es keine Ausländer? Sie brauchen sie doch am meisten!

            • Franz

              Patrick

              Wozu brauchen die Blauen die Ausländer ?
              Im Gegensatz zu den Linken Gutmenschen mit ihre Gutmenschen Gesetzen wie z. B das “svuota carceri“ sind die Forderungen der Freiheitlichen und der Lega Nord in Sachen Immigration und Sicherheit eigentlich für jeden Normal-Bürger nachzuvollziehen, außer für linke und grüne Gutmenschen für die es natürlich keine Sicherheitsprobleme gibt. Wie die Gutmenschen Gesetze der Linken Regierung Renzi am besten zeigen , mit den “svuota carceri“ indem sie 20.000 Verbrecher aus den Gefängnis entlassen haben bzw. kriminelle Einwanderer “Clandestini„ nicht einsperren ( sofern nicht ein Strafmaß von über 3 Jahre Gefängnis vorgesehen ist.) und somit dieses Gesindel nichts zu befürchten hat, da sie ja mittellos sind.
              Im Gegensatz zu italienischen Staatsbürger die zivilrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.
              Oder die Grünen in Bozen mit ihrer lächerlichen Aktion “Nacht im Park“ ( Sicherheit im Park. )
              Zwei Albaner brechen Nachts in einen Haus ein, der Hausbesitzer schießt auf diese Verbrecher die daraufhin verletzt die Flucht ergreifen:
              Die Moral von der Geschichte, der Besitzer wurde zu 5 Jahren Gefängnis und zu einen Schadenersatz zu 135.000 € verurteilt worauf er einen Herzinfarkt erlitt und jetzt tot ist.
              http://corrieredelveneto.corriere.it/veneto/notizie/cronaca/2015/5-novembre-2015/morto_mattielli-2302146436977.shtml

            • Patrick

              Generelle Straferlässe gibt es in Italien seit eh und je, nicht nur unter Renzi der mit Links sowieso gar nichts am Hut hat, einfach weil in den Gefängnissen kein Platz ist und der Staat saftige Schadensersatzforderungen fürchten muss wenn er elementare Grundrechte der Häftlinge nicht gewähren kann. Es ist ganz einfach billiger.
              Was den Fall Mattielli angeht bist du schlecht informiert. Es handelte sich nicht um einen Einbruch in seinen Haus sondern im Magazin seiner Firma, wo er auf die flüchtigen Einbrecher geschossen hat, sogar als sie schon am Boden lagen, nur ging der Gnadenschuss daneben da er nicht tödlich war. Mehr oder weniger wie im bekannten Film „American History X“ nur eben ohne toten Einbrecher. Für so etwas kommt sogar in Amerika ins Gefängnis.

        • Patrick

          Na Gymme i hon koane ba mir dorhoam, i hon kehrt ba dir in wohnzimmor isch no plotz! 😉

    • Puschtrabui

      danke dass ich zensiert werde, ein Gruss an die SVP Politik die so nette Gesetze und Einschüchterungen macht gegen Meinungsfreiheit 😉

    • Mein beileid

      Werd nimmer long dauern bises ba ins mol schnellt. Und wenn do oaner mit a ak umsichschiasst, glab i kaum dass nen die gemeindeputz oder carpf audorholten…

    • Didola

      Oh wie ich diese Provinzkommentare liebe… 🙂 @mein Beileid und gynne : Ihr habt mir den Tag gerettet, selten solche dämliche kommentare gelesen. Wird zeit dass ich wieder mal in meine alte Heimat kommen und mir bei niveaulosen Stammtischgesprächen die Seele aus dem Leib lache… 🙂 🙂

      Und Nein, das Thema Terror ist alles andere als belustigend, nur erschrecken mich diese beiden Kommentare mehr, als die Tatsache, dass der Terror heutzutage leider allgegenwärtig ist….

    • Mike

      huch, da haben wieder gleich so einige stramme und tapfere Tiroler die Hosen voll.

      Was sollen dann jene sagen, die tagtäglich mit diesem Terror leben müssen und es ja nicht wagen dürfen, in unserem Land Zuflucht zu finden?

    • CH

      Was sagt denn unser @ Natürlich dazu? Oder hat er sich in ein Erdloch verschlüpft?

    • bernhard

      Auch diese Problem wird der grüne Rösch in Meran schon lösen: partizipativ, kooperativ, rücksichtsvoll und tolerant – wie es sich halt gehört!

      • Franz

        Herr Bürgemeister Rösch Bürgermeister von Meran , meinte anlässlich der Ankunft der ( schwarzen ) Gäste in Meran – Bahnhofsnähe, wenn wir sie nicht aufnehmen würden, müssten wir gleich die Krichen abreißen.. ( ? )

    • Joachim

      Ich bin nicht sicher ob dass Weltall endlich oder unendlich ist, aber ich bin sicher das Europa mit dieser Einreisepolitik dem Untergang zusteuert. Natürlich muss man Flüchtlingen helfen, aber so ein Chaos wie z.B. Deutschland veranstaltet ist nicht tragbar ! Auch wenn die Deutschen Politiker es leugnen (was sollten Sie auch tun), Deutschland ist mittlerweile übersäht mit IS Terroristen ! Eine bessere Gelegenheit wie die jetztige wird für Terroristen nicht mehr kommen sich in Deutschland und ganz Europa sesshaft machen!

    • Puschtra

      Was haben wir falsch gemacht? Ist die Integration gescheitert oder hatte dieser arme Typ eine schwere Kindheit? War seine Sozialwohnung zu klein oder hat er zu wenig Sozialhilfe bekommen?
      Bitte um Aufklärung liebe Freunde unbegrenzter Einreise.

      • Xenomorhp

        Was ist Falschgelaufen? Viel würde ich sagen. Die Gier ist Ursache einerseits, dass in den Heimatlandern der Migranten deren Existenzgrundlage zerstört worden ist auch von europäischen Konzernen, wobei der Herr Mustermann davon nichts hat, weil diese Konzerne Meister in der Seuervermeidung sind, die Gier der Industrie führt dazu dass die Menschen als billige Arbeitssklaven und zukünftige Konsumenten willkommen sind sowie die „Fluchtlingsversorgungsindustrie “ boomt, sie USA haben auch Interesse, dass Europa destabilisiert wird, denn dann können Sie helfen und Dankbarkeit verlangen, sprich Ttip, und letztlich, dass der Islam/Koran, der Gewalt und Krieg als politisches Programm und Gottes Wille propagiert, mit der Demokratie inkompatibel ist und ein Krebsgeschwür der heutigen Gesellschaft, gerade so wie Übrigens der Raubtierkapitalismus.
        Aber! System-und Religionskritik dürfen nicht als Menschenhass missbraucht werden.

    • Franz

      Das zeigt einmal mehr, dass die Freiheitlichen und die Lega Nord bezüglich Sicherheit und Einwanderung recht haben. Nur Dummköpfe, linke Kommunisten und grüne – Gutmenschen stecken ihren Kopf in den Sand und behaupten , dass es keine Dschihadisten gibt, bzw. behaupten sie, dass es auf den Booten die auf Lampedusa ankommen keine kriminelle bzw. “ keine Dschihadisten `‘ – Einwanderer gibt, alles brave Menschen die gelegentlich unterwegs Christen ermorden und ins Meer schmeißen.
      Dass mit den Booten auch Kriminelle und Dschihadisten übers Meer kommen zeigt der Fall des “ Ben Nasr Mehdi “
      Profughi in arriv LAMPEDUSA – „Mi chiamo Mohamed Ben Sar, sono un perseguitato politico e voglio chiedere asilo per andare in Nord Europa dove ho alcuni parenti. Aiutatemi“. Così si presentava in Italia l’uomo che in realtà era Ben Nasr Mehdi, 38 anni, capo di una cellula terroristica vicina allo Stato islamico, arrestato nel 2008, processato e condannato a sette anni di reclusione, finiti di scontare lo scorso anno. La notizia è rimasta riservata per evitare allarme: nessuno doveva sapere che un terrorista era ritornato nel nostro Paese sotto falso nome su un barcone, confuso tra gli oltre 200 disperati salvati nel Canale di Sicilia da una nave militare……..
      Cronaca/ 08.11.2015
      http://www.repubblica.it/cronaca/2015/11/08/news/lampedusa_su_un_barcone_terrorista_di_ritorno-126872333/

    • Karl

      Wo ist denn unser grosser Missionar Andreas heute?

      • Franz

        roadrunner

        Durchgecheckt -wirtschaftsmotor Zuwanderung
        “ Deutschland müsste laut Verteilungsschlüssel rund 30.0000 Menschen aufnehmen.“ ( Ich nehme an es sollte 30.000 heißen )
        Das ist ja ein Witz, Deutschland hat bereits in diesen Jahr 800.000 aufgenommen.
        „Durchgecheckt “Angesichts der dramatischen Flüchtlingskrise ist nur wenigen bewusst, dass Migranten ein entscheidender Wachstumsfaktor sind. Das stimmt zum Teil für gut ausgebildete integrationswillige Menschen.
        Nicht für alle gibt es aber Arbeit besonders nicht für Analphabeten und Menschen ohne Ausbildung und für Nicht – Integrationswillige & Dschihadisten, sie tragen nicht sicher nicht zum Wachstumsfaktor bei .

    • Stephan Mair

      Tja,hätte Europa gelich geholfen und vor Ort…. wäre es wohl am Endeffekt billiger gewesen. So aber….

    • Franz

      Wie weit die Islamisierung in Italien bereits fortgeschritten ist zeigt folgender Fall von heute bezüglich einer Kunstausstellung in Florenz.
      12 novembre 2015
      „Studenti non cattolici“, niente mostra sacra a bambini di una scuola
      Firenze, „per non turbarne la sensibilità“. Il preside minimizza ma intanto scoppia la polemica
      Il rischio era „turbare la sensibilità degli studenti non cattolici“. Per questo motivo ai bambini della scuola elementare Matteotti di Firenze è stata negata la visita a una mostra d’arte nel capoluogo toscano con opere sacre esposte, tra cui la Crocifissione bianca di Marc Chagall, davanti alla quale ha sostato persino il Papa. A decidere di annullare la visita all’esposizione è stato il consiglio di interclasse.
      Il sottosegretario all’Istruzione: decisione anacronistica – „Non portare bambini ad una mostra perché ci sono crocifissi è anacronistico, anzi è fuori dal mondo e dalla realtà“. Lo ha detto il sottosegretario all’Istruzione Gabriele Toccafondi (Ncd). „Come ci ha ricordato Papa Francesco, il Cristianesimo è parte della realtà – ha aggiunto Toccafondi – I simboli cristiani sono la nostra realtà, presente e passata. Non ci dobbiamo vergognare della nostra cultura e della nostra tradizione“.
      http://www.tgcom24.mediaset.it/cronaca/toscana/-studenti-non-cattolici-niente-mostra-sacra-a-bambini-di-una-scuola_2143534-201502a.shtml

    • HORST

      Das ist natürlich erschreckend, sollte dies stimmen. Aber, auch wenn es schwerfällt es muss immer differenziert werden. Terrorismus hat es immer schon gegeben, in allen Völkergruppen und Glaubensgemeinschaften (siehe nur IRLAND z. B.)

      • Xenomorhp

        Leider, bei aller Affinität, die ich mit Grüne und andere Linke habe, kritisiere ich die ideologische Weltfremdheit dieser Parteien, die auf reale Probleme und Gefahren mit sozialromantischen Floskeln daherkommen und das Thema nur rechten Parteien überlassen. Dies ist ein politischer Schaden. Schade!

      • Xenomorhp

        Die Kreuzzüge hast du vergessen, Horst, und die Hexenverbrennungen. Nur(!) es gibt keine andere Weltreligion und weniger das Christentum, die unzählige mal zu Gewalt, Mord und Krieg als Gottes Wille aufruft. Das gibt es nicht als Wort Christi aber als Koran. Davon abgesehen ist islamkritik und Korankritik gefordert in einer Demokratie, aber nicht zu vergessen, dass man den Muslim als Mensch annehmen soll und ihm die Hand reichen muss damit er in die Moderne ankommen kann, wenn er will.

    • Kassandra

      Schauen wir das Problem doch einmal von Grund auf an: Nahezu überall rund um Europa herum kriegen Völker, Staaten und ganze Kontinente ihre Probleme nicht in den Griff und dies schon seit Jahrzehnten. Da kämpfen ideologische und religiöse Gruppen munter jahrelang gegeneinander, in Afrika bereichern sich Kleptokraten, die das Volk regieren sollten, schamlos selbst, anstatt für flächendeckende Bildung zu sorgen, um aus der Steinzeit herauszukommen.
      Und da ist Europa, das über keine nennenswerte Bodenschätze verfügt, klimatisch auch nicht besonders begünstigt ist und überhaupt nichts Nennenswertes vorzuweisen hat. Trotzdem funktioniert es in Europa (trotz 2 Weltkriegen) und alle um uns rundherum glauben, sie brauchen nur zu uns zu kommen und allen geht es gut, wenn es auch noch so viele kommen.
      Die Politik in Europa schafft es aber nicht KLAR und DEUTLICH zu sagen, dass das nicht geht. Täglich wird geltendes Recht gebrochen indem ungehindert Tausende ohne Kontrolle und ohne Pass in die Eu strömen und unter dem Mantel des Asylrechts ein Bleiberecht erhoffen. Was kann man dagegen machen? Da gibt es nur eine Lösung: Ganz Europa zusammen muss sofort Militär an die EU Außengrenzen und die Boote zur Rückkehr bewegen. Gleichzeitig kann die Eu wie auch andere Staaten weltweit Kontingente von Flüchtlingen direkt aus den Lagern herholen und zwar nur so viele wie problemlos integriert und in Arbeit gebracht werden können. Das wäre das einzig Vernünftige und dies ist der Weg, den ALLE anderen Staaten auf der Welt gehen. Aber das bedeutet auch unschöne Bilder, wenn Flüchtlingsboote gewaltsam zurückgedrängt werden und die will ein Großteil der europäischen Staaten der Welt nicht zumuten. Da ist es Europa schon lieber wenn es zulässt dass sich ganze Menschenmassen durch den Balkan quälen und die halben davon ertrinken. Das ist Europa egal, diese Bilder sieht in der Regel niemand. Daran erkennt man die Scheinheiligkeit Europas in dieser Sache, aber früher oder später wird Europa halt auch so handeln müssen wie der Rest der Welt.

    • Kassandra

      @roadrunner
      Wenn man neue Arbeitskräfte benötigt, dann wird man doch nicht die halbe Welt einladen um dann ein paar gewünschte Arbeitskräfte auszusortieren. Um Arbeitskräfte zu rekrutieren wird es doch kein Chaos brauchen. Australien schafft es jedenfalls hervorragend. Australien nimmt jährlich sehr viele zeitlich befristete und auch permanente Arbeitskräfte aus aller Welt auf. Illegale müssen aber draußen bleiben.

      • Puschtrabui

        Kassandra, die Australier lasser nur kontrolliert Ausländer je nach Bedarf ins Land und vergessen was die Europäer vor Generationen gemacht haben, sie sind in Australien einfach eingewandert und haben das Land erobert und haben die Ureinwohner verdrängt!!! Jetzt meinen die „Australier“ das Land gehört ihnen und die Aborigenes ist nur noch eine aussterbende Rasse, das wird nach Generationen auch uns passieren, wenn wir das so weiter tolerieren.

    • Wusler

      Das Gutmenschentum ist der Untergang Europas! Europa ist Tod es lebe der dumme Gutmensch!

    • Franz

      roadrunner
      “Durchgecheckt -wirtschaftsmotor Zuwanderung“
      ” Deutschland müsste laut Verteilungsschlüssel rund 30.0000 Menschen aufnehmen.”
      ( Ich nehme an es sollte 30.000 heißen )
      Das ist ja ein Witz, Deutschland hat bereits in diesen Jahr 800.000 aufgenommen.
      “Durchgecheckt ”Angesichts der dramatischen Flüchtlingskrise ist nur wenigen bewusst, dass Migranten ein entscheidender Wachstumsfaktor sind. Das stimmt zum Teil für gut ausgebildete integrationswillige Menschen.
      Nicht für alle gibt es aber Arbeit besonders nicht für Analphabeten und Menschen ohne Ausbildung und für Nicht – Integrationswillige & Dschihadisten, sie tragen nicht sicher nicht zum Wachstumsfaktor bei
      Wer sagt, dass Flüchtlinge aus arabischen Ländern alle Terroristen sind . Du versuchst die Sachlage zu verdrehen.
      Tatsache ist, dass niemand mehr einen Überblick hat wer die ganzen 800.000 ” Flüchtlinge in Deutschland sind bzw. wie viele von ihnen Nicht Kriegsflüchtlinge sind und wie viele kriminelle sich unter ihnen befinden.
      Oder wo die 126.000 von den 170.000 angekommenen Flüchtlingen in Italien von 2014 sich aufhalten bzw. wer sie sind.
      Und wieso sollten wir nicht Studenten auch China oder aus Indien ins Land holen wenn sie die richtige Ausbildung haben. Deutschland sucht dringend Ingenieure , Ärzte , IT Techniker und dergleichen. Was die Flüchtlinge aus Afghanistan – Pakistan oder aus Afrika wohl die wenigsten sind.
      In Deutschland arbeiten viele IT Techniker aus Indien.
      Wer solche Ausbildungen hat wird auch kein Problem damit haben eine Arbeit zu bekommen.
      Was wir sicher nicht brauchen Integrationsunwillige Analphabeten Islamisten und Dschihadisten.
      Abgesehen davon, dass man die Situation in Italien nicht mit der von Deutschland vergleichen kann.
      In Italien gibt es schon 5 Millionen Arbeitslose.
      Bei einen Wettbewerb für 2 Stellen für Krankenpfleger in einen Krankenhaus in Mailand haben sich kürzlich 6000 Personen beworben.

    • Franz

      http://www.spiegel.de/kultur/tv/maybrit-illner-zur-fluechtlingskrise-die-regierung-zerlegt-sich-gerade-a-1062586.html
      Flüchtlings-Talk bei Maybrit Illner: „Die Regierung zerlegt sich gerade“
      Von Mathias Zschaler
      Wer hat in Berlin eigentlich noch das Sagen? Bei Maybrit Illners Talkshow zum Chaos in der Union bewarb sich Peter Altmaier um eine Tapferkeitsmedaille für unbedingte Kanzlerinnentreue. Andere Gäste sprachen von Merkels Untergang. Der Schnellcheck.
      Zur Sendung: In der Flüchtlingskrise spricht Innenminister Thomas de Maizière seine Vorstöße nicht mit der Kanzlerin ab, Finanzminister Wolfgang Schäuble sorgt mit dem Vergleich zwischen Flüchtlingen und Lawinen für Aufregung. Maybrit Illner nahm den Zoff in der Union zum Anlass für ihre aktuelle Sendung. Der Titel: „Chaos in der Flüchtlingskrise – Verliert Merkel die Kontrolle?“
      Interpretationen: Hier lieferte Schwennicke eine interessante Einzelleistung, indem er Schäubles metaphorisches Lawinenunglück zu analysieren versuchte: Es sei dem Minister um die „unvorsichtige Skifahrerin“ gegangen, die die Lawine ausgelöst habe.

    • kleiner Mann

      Ich wusste es schon immer: Südtirol als Nabel der Welt, bzw. Epizentrum der globalen Wirtschaft wird von den Terroristen überrannt werden . . .ach wir Ungläubigen. Dai, dai würde sagen da wird mal wieder mehr Schein als Sein gemacht

    • Franz

      Ab und zu gibt es auch gute Nachrichten, nähmlich wenn solche Dreckschweine verhaftet werden, oder wenn sie durch einer Drohne in die ewigen Jagdgründe eingehen wo sie dann hoffentlich das Fegfeuer erwartet.

      Siria, un missile Usa per colpire il boia dell’Is – Jihadi John. „Mohammed Emwazi è stato ucciso“
      Missione da drone mirata sull’inglese protagonista dei video delle decapitazioni del Califfato. Si attendono conferme, ma fonti Usa si dicono convinte della sua morte
      http://www.repubblica.it/esteri/2015/11/13/news/siria_missione_usa_per_colpire_jihadi_john_dell_is-127231889/?ref=HREA-1

    • Franz

      Patrick

      Ach ja Renzi hat mit Links nichts zu tun, wo lebst Du eigentlich ? auf den Mars ? 🙂
      Ist der PD also nicht eine linke Partei der ex Kommunisten ?
      Infolge einer EU Richtlinie die besagt, dass unter anderem auch Italien für bessere Verhältnisse in den Gefängnissen sorgen muss, bzw. Schadersatz zahlen muss, hat die Regierung Renzi 2014 das ’svuota carceri & “ rimedio compensativo“ Gesetz erlassen: Anstatt 20.000 Verbrecher aus den Gefängnis zu entlassen, hätte die linke Regierung Renzi z. B neue Gefängnisse bauen können ( alte Kasernen zu diesen Zweck nutzen . ) die betreffenden zu diesen Zeitpunkt sich befindlichen Insassen mit Migrationshintergrund in ihr Heimatsland zurückzuschicken.
      Damit hätte man verhindert dass diese 20.000 Verbrecher aus den Gefängnissen entlassen wurden die wieder frei zirkulieren und neue Straftaten begehen.
      Und dank diesen “svuota carceri“ habe diese Immigranten nichts zu befürchten , sofern sie nicht eine Straftat begehen die ein Strafmaß von über 5 Jahre vorsieht.
      Und so können sie ohne Weiteres unschuldige Bürger in ihren Häusern -Villen „ Magazinen“ überfallen wie im Fall “ Mattielli “ oder in anderen Fällen die Besitzer erschlagen.
      http://corrieredelveneto.corriere.it/veneto/notizie/cronaca/2015/5-novembre-2015/morto_mattielli-2302146436977.shtml
      Wer die Meinung vertritt dass solche Einwanderer also das Recht haben jemand in seien Magazin Nachts zu überfallen der ist wohl entweder nicht informiert oder er ist ein linker Kommunist und Gutmensch der fernab jeglicher Realität lebt oder er lebt auf den Mars.
      Oder wer solche Fälle wie Folgenden zu verharmlosen versucht:

      Massacrate dai rapinatori, morta l’anziana di 84 anni
      L’anziana aveva 84 anni e insieme alla nuora aveva sorpreso in casa due rapinatori rumeni di 22 e 26 anni
      http://www.ilgiornale.it/news/cronache/massacrate-dai-rapinatori-morta-lanziana-84-anni-1192954.html
      Und solche und ähnliche Fälle passieren fast jeden Tag in Italien und zum größten Teil eben von Enwanderern, weil sie ja nicht zu befürchten haben
      Die Statistiken der Gefängnisinsasen zeigen es.

    • Franz

      Übrigens,noch mehr links wie der PD von Renzi geht fast nicht mehr oder doch, . Fassina will ja eine neue Linke Partei gründen.
      Il comico crozza meint zu diesen Thema
      http://tv.ilfattoquotidiano.it/2015/11/10/crozza-a-meloni-a-bologna-eravate-in-100mila-23-persone-in-un-metro-quadro-neppure-liofilizzate-ci-stanno/437457/
      Il comico, infine, commenta la situazione a sinistra: “Lì sono capaci di fondare un nuovo partito con Stefano Fassina. Si chiamerà Sinistra Italiana. E’ incredibile come nella sinistra ci debba essere sempre qualcuno più a sinistra degli altri, ma prima o poi qualcuno starà talmente a sinistra che, pur di non uscire dal Parlamento, farà il giro e si siederà a destra. E poi ricomincerà a spostarsi a sinistra, senza fine e senza mai prendere un voto. E’ una specie di morto perpetuo“. E chiosa: “In questo nuovo partito Fassina è leader. La dizione ‘Fassina leader’ nella lingua italiana non è nemmeno classificata tra gli ossimori. E’ proprio segnata come errore grammaticale grave, come ‘qual è’ con l’apostrofo. E infatti io mi chiedo: ma qual è l’elettorato di Fassina?”

    • THEMA

      Heute hat der Franz endlich sein grossen Tag. Er kommt fast nicht mehr nach sich aufzuregen
      und jede Art von Links zu verbreiten. Es sei ihm gegönnt. Er ändert sowieso nichts.

    • Wusler

      Die Über 100 Toten in Paris von heute Nacht.
      Das ist es was Schläfer im Sinn haben. Aber es hat in Südtirol zu keiner Zeit Gefahr bestanden. Ja genau. Seelig die Dummen!

    • Franz

      Angesichts dieses schreckliche Attentats in Frankreich und der letzen Ereignisse ist es vollkommen unbegreiflich, dass es so dumme Gutmenschen gibt die glauben, es gäbe gar keine Gefahr .
      Besonders Besorgniserregend ist die Tatsache , das unser Bürgermeister Rösch – Bürgermeister von Meran solche Aussagen macht : es sei alles nicht so schlimm bzw. es sei beruhigend, dass bereits seit 5 Jahren gegen diese ( Personen ) Dschihadisten ermittelt wurde.( auf rai – südtirol- 13.11.2015 – 20:00 )
      Bzw. wenn er anlässlich der Ankunft der ( schwarzen) Gäste nähe Bahnhof meint, wenn wir sie nicht aufnehmen würden, könnten wir gleich die Kirchen abreißen. ( ? ) .
      Niemand weiß wer sie sind , was sie im Schilde führen usw. da die meisten sogenannten “Flüchtlinge sich ja nicht registrieren lassen , wohl nicht ohne Hintergedanken.
      So ein Bürgermeister ist eigentlich nicht mehr tragbar.
      Abgesehen davon, dass solche Drecksschweine wie dieser Jihadist von Meran auch noch 2000 e / Monat Wohngeld- Unterstützung bekommt ( wie der alto adige berichtet.
      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2015/11/13/news/merano-l-alloggio-delle-lezioni-di-terrorismo-pagato-dallo-stato-1.12439109?ref=hfaabzea-1
      ) obwohl die Behörden schon seit 5 Jahren wussten dass dieser Mann ein potenzieller Terrorist ist.

    • Franz

      Na ihr Gutmenschen erklärt einmal, warum der Dschihat kein Problem ist.
      Wie Bürgermeister Rösch heute auf der Südtiroler Tageszeitung meint bei den 4 Verhafteten die in Meran verhaftet wurden handle es sich ja nur um “4 Polli“ und mit der Verhaftung ist der Fall Abgeschlossen.
      Wir werden unsere Einwanderungspolitik deswegen nicht revidieren so Rösch auf der Südtiroler Tageszeitung ( Printausgabe vom 14.11.2015 )

      Herr Rösch sollte der Bevölkerung einmal erklären woher, wer die ganzen schwarzen Immigranten sind die sich in Meran aufhalten, bzw. ihren Lebenslauf +++ Wie viele davon sogenannte“ politische Flüchtlinge) ??? sind
      wie, Ben Nasr Mehdi, 38 anni
      Lampedusa, su un barcone terrorista di ritorno
      Arrestato Ben Nasr Mehdi, tornato in Italia dopo sette anni di reclusione e l’espulsione in Tunisia
      Profughi in arrivo a Lampedusa LAMPEDUSA – „Mi chiamo Mohamed Ben Sar, sono un perseguitato politico e voglio chiedere asilo per andare in Nord Europa dove ho alcuni parenti. Aiutatemi“. Così si presentava in Italia l’uomo che in realtà era Ben Nasr Mehdi, 38 anni, capo di una cellula terroristica vicina allo Stato islamico, arrestato nel 2008, processato e condannato a sette anni di reclusione, finiti di scontare lo scorso anno.
      http://www.repubblica.it/cronaca/2015/11/08/news/lampedusa_su_un_barcone_terrorista_di_ritorno-126872333/

      Kein Problem ?
      Update,
      Bild:
      Paris (Frankreich) – Sieben Selbstmord-Bomber. Mindestens 128 Tote. 180 Verletzte. Paris weint. Europa unter Schock.+++ Grenzen wurden gesperrt +++

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen