Du befindest dich hier: Home » Politik » Ausgeweiteter Dienst

Ausgeweiteter Dienst

Der Komplementärdienst wird ausgeweitet: In der östlichen Landeshälfte ist eine komplementärmedizinische Abteilung vorgesehen.

Hochgruber KuenzerDie SVP-Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer erhielt eine positive Antwort auf ihre Landtagsanfrage zum Thema „Komplementärmedizin näher zum Patienten“.  In der östlichen Landeshälfte ist eine komplementärmedizinische Abteilung vorgesehen.

Seit über fünf Jahren gibt es in Meran Südtirols einzigen Dienst für Komplementärmedizin. Laut Statistik nahmen ungefähr 15.000 Patienten, jeweils zur Hälfte chronisch Schmerz- und Tumorerkrankte, den Dienst in Anspruch.

Die Abteilung ist mit 65 bis 75 Interventionen am Tag voll ausgelastet. Dieser Dienst ist somit ein voller Erfolg. „Leider aber sind wegen der großen Entfernung sehr viele Patienten, insbesondere Tumorpatienten, nicht in der Lage, sich in Meran behandeln zu lassen“, bedauert Hochgruber Kuenzer.

 „Deshalb brauchen wir auch in der östlichen Landeshälfte einen solchen Dienst. Die zuständige Landesrätin Martha Stocker hat zugesagt, dass eine Ausweitung des Dienstes vorgesehen ist. Im Zuge der Erarbeitung des neuen Landesgesundheitsplanes werden hoffentlich bald Details wie Standorte und zeitliche Rahmenbedingungen definiert“, freut sich die Abgeordnete.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen