Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Starkes Signal“

    „Starkes Signal“

    SurianIn Südtirol haben am Samstag Mitarbeiter im Großhandel gestreikt. Betroffen waren auch die Aspiag-Supermärkte, die Metro und Zara.

    Italienweit haben am Samstag die Mitarbeiter im Großhandel gestreikt.

    Auch in Südtirol wurde gestreikt, betroffen sind unter anderem die Aspiag-Supermärkte, Metro und auch Zara.

    Laut den konföderierten Gewerkschaften hätten bei Metro etwa 40 Prozent der Beschäftigten die Arbeit niedergelegt, bei Aspiag (Despar, Eurospar und Interspar) soll die Streikbeteiligung bei rund 50 Prozent gelegen haben.

    Die Gewerkschaften sprechen von einem „starken Signal“. Die Gewerkschaften protestieren unter anderem gegen die Niedriglöhne und die prekären Arbeitsbedingungen im Großhandel.

     

    Sollte es keine Einigung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmervertretern in Bezug auf den neuen Kollektivertrag geben, könnte es am 19. Dezember erneut zu einem Streik kommen.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Ich frag mich, wie ein Angestellter auch nur die kleinste Investition, wie eine Wohnung anmieten oder Fahrzeug kaufen, planen soll, wenn er nicht weiß, ob nach 6 Monaten der Arbeitsvertrag verlängert wird.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen