Du befindest dich hier: Home » Kultur » Mucha Quartett

Mucha Quartett

Mucha Quartet: Klassiker und slowakische Volksmusik.

Mucha Quartet: Klassiker und slowakische Volksmusik.

Das slowakische Mucha Quartet führt in Brixen und Meran Werke von Haydn, Mozart, Beethoven und Ilja Zeljenka auf.

Das junge Mucha Quartet wurde 2003 am Konservatorium in Bratislava gegründet. Es gehört zu den vielversprechendsten Kammerensembles der Slowakei. Der erste Lehrer des Quartetts war Stanislav Mucha, der Vater des ersten Geigers und Cellist des Moyzes Quartetts. Das Moyzes Quartett benutzte den Namen Mucha Quartett in seinen Studienjahren. Die Mitglieder des heutigen Mucha Quartetts studieren Kammermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Johannes Meissl und an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Bratislava in der Klasse von Ján Slávik.

In den letzten Jahren räumten die jungen Musiker Preis um Preis ab. 2010 gewannen sie beim Internationalen Bohuslav-Martin?-Wettbewerb in Prag den zweiten Preis. 2012 kam in Lugano der dritte Preis beim Gianni Bergamo Klassikmusikbewerb dazu. Im Jahr darauf waren sie Gewinner des Josef Windisch-Preises in Wien. 2014 dann sollten es der 2. Preis und der Publikumspreis im Premio Paolo Borciani sein und schließlich der erste Preis beim internationalen Antonín-Dvo?ák-Wettbewerb in Prag. Zahlreiche Impulse nahm das Quartett von der Internationalen Sommerakademie in Reichenau mit (2012 und 2013) oder von Meisterklassen etwa in Schwarzenberg bei Günter Pichler, an der Académie musicale de Villecroze oder der McGill International String Quartet Academy in Montreal. In der laufenden Saison nun studieren sie bei Günter Pichler an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid. Das Mucha Quartett konzertiert regelmäßig in der Slowakei aber auch im Ausland. Der Wiener Musikverein und die Schubertiade Schwarzenberg waren schon darunter. Im November 2011 präsentierte es sich in der Luxemburger Philharmonie. Unter den bevorstehenden Projekten ist eine herbstliche Konzertserie in der Reihe musica_litera 2014 zu erwähnen sowie eine Slowakei-Tournee mit Werken von Antonin Dvo?ák.

Zur Aufführung gelangen Joseph Haydn: Quartett in D-Dur op. 76/5, W. A. Mozart: Quartett Nr. 14 in G-Dur KV 387, Ludwig van Beethoven: Quartett in f-Moll op. 95 „Serioso“, Ilja Zeljenka (1932-2007): Quartett Nr. 7 „Hommage a Beethoven” und Ilja Zeljenka (1932-2007): Musica Slovaca.

Termine: Kulturverein Brixen Musik: Dienstag, 10. November um 20.00 Uhr, Walthersaal/Sparkassensaal. Musik Meran: Mittwoch, 11.November 11.00Uhr Schülerkonzert um 20.00 Uhr Stadttheater. www.musikmeran.it und www.kulturvereinbrixen.it

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen