Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Autofahrer dreht durch

    Autofahrer dreht durch

    Bei einer Radfahrer-Demo in Linz rammte ein Autofahrer gezielt einen Radfahrer. Sehen Sie sich das VIDEO an.

    Sie protestierten friedlich für mehr Radwege.

    Mitglieder der Bewegung Critical Mass veranstalteten vor wenigen Tagen im oberösterreichischen Linz eine Fahrrad-Demo – da drehte ein Autofahrer durch.

    Sehen Sie selbst, wie der Autofahrer einen Radfahrer gezielt rammte.

    Ein Demo-Teilnehmer hat den Vorfall mit dem Handy gefilmt. Jetzt ermittelt die Polizei.

    Clip to Evernote

    Kommentare (9)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Armando

      Ein Audi RS fahrer. Was kann man von so einem schon erwarten? Der drückt dich auch auf der Autobahn von der Strasse.

    • stevesal

      Dem gehört der Führerschein weggenommen und sein Auto gleich mit. Vom Erlös der Versteigerung kann er sich ein Fahrrad kaufen.

    • michl

      Wo ist das Fahrradlicht?
      Wieso fahren sie alle mitten auf der Straße?
      Wieso alle nebeneinander?
      Ganz nüchtern waren die wohl alle nicht!

      • Armando

        Das nennt sich Critical Mass und ist bzw war eine Protestaktion (die macht man nicht zuhause auf der Couch sondern auf der Strasse). Natürlich, Fahrradfahrer ohne Licht gehören bestraft. Aber das ist noch lange kein Grund Leute zu nötigen bzw absichtlich anzufahren und anschliessend Fahrerflucht zu begehen. Wenn die Gendarmerie nicht gerade Tomaten auf die Augen hat, wird sich der Fall eh schnell klären. Das Kennzeichen kann man ja gut erkennen.

        • michl

          Radfahrer haben ohne Licht sowieso nichts auf der Straße verlohren.Zudem provozieren sie Leute die nichts dafür können für ihre Probleme.Und wenn der andere dann mal kutz abschaltet wird dieser Moment genutzt es zu filmen und auf sich in der Opferrolle selbst aufmerksan zu machen!
          Wer kennt sie nicht die Radfahrer die nebeneinander auf der Staatsstraße fahren?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen