Du befindest dich hier: Home » Sport » Knappe Sache

    Knappe Sache

    04 SETTEMBRE 2015 HOCKEY SU GHIACCIO - STAGIONE 2015/16 CAMPIONATO ITALIANO - SERIE A AMICHEVOLE RENON - BREMERHAVEN

    Die Rittner Buam haben am Samstag Sterzing mit 2 zu 1 Toren besiegt. Die Chronik eines torarmen aber spannenden Spiels.

    Wie erwartet war es ein Geduldspiel, wo Kleinigkeiten den Ausschlag gaben. Ebenso wie im Hinspiel war auch dieses Spiel torarm und die Buam konnten dieses schlussendlich knapp mit 2:1 für sich entscheiden.

    Die Hausherren übernahmen gleich das Zepter und es waren 6 Minuten gespielt und da war es Thomas Spinell, welcher einen schönen Angriff der 4. Reihe abschloss, den aber ein aufmerksamer Mark Demetz im Sterzinger Tor zu vereiteln wusste. Die Buam blieben weiterhin am Drücker bis in Minute 7:14, wo Brandon Cook wegen Hackens auf die Strafbank musste, welches schadlos überstanden werden konnte.

    Nach 10 Minuten durfte auch Ritten mit einem Mann mehr agieren, nachdem Fabian Hackhofer auf der Strafbank schmorte. Auch dieser Versuch blieb ergebnislos.

    2 Minuten vor Drittelende musste der Sterzinger Tobias Kofler wegen Beinstellens auf die Strafbank. 48 Sekunden vor Schluss folgte im Rupert Stampfer, welcher wegen Spielverzögerung raus musste.

    Aber Torerfolg wollte sich auch hier nicht einstellen und so ging es trotz klaren Feldvorteilen für die Buam mit einem torlosen Unentschieden in die Drittelpause.

    Im Mittelabschnitt kam nun Sterzing besser ins Spiel und konnte Andrew Engelage einige Male prüfen. Nach 7:12 im 2. Spielabschnitt mussten gleich 2 Sterzinger auf die Strafbank und die daraus resultierende doppelte Überzahl verstrich leider ohne nennenswerte Chancen, da man zu statisch agierte.

     

    In der 35. Spielminute musste Max Ploner nach einem Stockschlag auf die Strafbank und 1 Sekunde vor Ablauf der Strafe traf Simon Baur mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie zum 1:0 für die Sterzinger. 2 Minuten vor dem Pausentee musste Maksims Sirokovs wegen Haltens in die Kühlbox. Auch dieses Überzahlspiel ließ man ohne nennenswerte Chancen verstreichen und so ging es ins Schlußdrittel.

    Hier dauerte es bis Minute 9:14 als Adam Hughesman wegen Behinderung auf die Strafbank musste, bis etwas Erwähnenswertes passierte. In der 10. Minute des Schlussabschnittes war es schließlich soweit und Ritten konnte das erste Mal am Abend jubeln.

    Christina Borgatello schaffte mit einem Hammer von der blauen Linie den viel umjubelten und verdienten Ausgleich.

    In der 12. Minute konnte Alex Frei einen Aufbaupass der Sterzinger an der blauen Linie abfangen und spielte den herbeieilenden Julian Kostner perfekt frei, welcher im ganz kalt zum 2:1 einschoss.

    In der letzten Spielminute nahm Sterzing den Torhüter heraus und spielten mit 6 Feldspielern. Die Buam ließen in der Folge nichts mehr und somit endet das Spiel mit einem leistungsgerechten 2:1 für die Rittner.

    Rittner Buam – Sterzing: 2:1 (0:0,0:1,2:0,)

    Tore 27.21 Simon Baur 0:1, 50.17 Christian Borgatello 1:1, 52.55 Simon Kostner 2:1

    Zuschauer 589

    Schiedsrichter Benvegnù Andrea, Moschen Andrea, M. Gruber, U. Pardatscher

    Strafminuten Rittner Buam -6 , Sterzing/Vipiteno – 12.

    Die anderen Ergebnisse des 14. Spieltages:

    HC Pustertal gegen HC Gherdeina 4 zu 2

    Asiago gegen Cortina 1 zu 4

    Valpellice gegen Fassa 1 zu 3

    In der Tabelle führt Ritten mit 36 Punkten vor dem HC Pustertal (30 Punkte) und Sterzing (26). Tabellenletzter ist Cortina mit 10 Punkten. Der HC Gherdeina hat 11 Punkte auf dem Konto.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen