Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Hohes Haus

    Hohes Haus

    Hohes Haus

    Michl Ebner will Südtirols Landtagsabgeordnete vom Flughafen überzeugen – und lädt sie zum Treffen in die Handelskammer ein.

    (ar) Wer Südtirols Abgeordnete von einer Idee überzeugen will, weiß in der Regel, wo er sie findet: Aufgereiht, mit Namensschild, im Sitzungssaal des Landtages.

    Kein Wunder also, dass sowohl Otmar Michaeler, Präsident der Flughafengesellschaft Bozen, als auch Vertreter von „Airport Vienna Consulting“, welche das Kompatscher-Konzept zur Flughafen-Finanzierung ausarbeiteten, den Weg ins Hohe Haus fanden.

    Nicht so die Handelskammer: In einer E-Mail, die der TAGESZEITUNG vorliegt, bittet Michl Ebner Südtirols Abgeordnete zum Rapport. „Der Kammerausschuss hat es“, so der Handelskammer-Präsident, „für sinnvoll empfunden, das Thema Flugplatz Bozen (Erreichbarkeit, Ziele und Finanzierung) mit den Mitgliedern des Südtiroler Landtages zu besprechen. Aus diesem Grund lade ich Sie zu einer Aussprache ein.“

    Das recht unübliche einstündige Treffen soll am fünften November in den Räumen der Handelskammer stattfinden. Wie viele Abgeordnete der Einladung folgen werden, ist nicht bekannt.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (21)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen