Du befindest dich hier: Home » Sport » Härtetest für den FCS

    Härtetest für den FCS

    Piergiuseppe Maritato

    Piergiuseppe Maritato

    Am Samstag empfängt der FC Südtirol die Mannschaft von Reggiana. Die Elf von Giovanni Stropps will endlich wieder einen Dreier einfahren.

    Nach zuletzt drei sieglosen Spielen gegen FerlapiSalò (0-0), Pordenone (2-2) und der schmerzhaften Niederlage in Cuneo erwartet den FC Südtirol nun ein echter Härtetest.

    Am neunten Spieltag der Lega Pro treffen die Weißroten im Drusus-Stadion auf Reggiana. Der FC Südtirol liegt derzeit in neunter Position, Punktgleich mit Pordenone.

    Reggiana führt hingegen punktegleich mit Bassano die Tabelle an. Die Mannschaft aus der Emilia-Romagna hat neun Punkte mehr als die Weißroten auf dem Konto, hat die letzten vier Spiele gewonnen und seit fünf Spielen kein Gegentor mehr erhalten. Außerdem besitzt Reggiana die beste Verteidigung der Liga, sowie den zweitbesten Angriff. Ein schweres Los für den FC Südtirol.

    Im Feld: Trainer Giovanni Stroppa muss im Spiel gegen Reggiana auf den gesperrten Tulli sowie auf die Langzeitverletzten Coser und Sarzi verzichten.

    Die Ex-Spieler. Beide Ex-Spieler der Partie spielen beim FC Südtirol. Dabei handelt sich um den 26-jährigen Stürmer Piergiuseppe Maritato der in der Saison 2010/2011 für Reggiana auflief und in 21 Spielen drei Tore erzielen konnte. Der zweite ist der 21-jährige Außenverteidiger Andrea Bandini der für Reggiana vor zwei Jahren seine erste Profisaison bestritten hat (18 Spiele).

    Der Gegner unter der Lupe.

    Reggiana konnte in der letzten Saison den dritten Platz der Gruppe B der Lega Pro erreichen und musste sich erst im Playoff Halbfinale gegen Bassano geschlagen geben. Auch dieses Jahr ist der Aufstieg in die Serie B das Ziel für die Mannschaft aus der Emilia Romagna. Der Saisonstart verlief wie geplant. Mit 18 Punkten aus neun Spielen sind die Dunkelroten zusammen mit Bassano Spitzenreiter der Liga.

    Dabei hat Reggiana die letzten vier Spiele gewonnen (gegen Mantova, Renate, FeralpiSalò und Cremonese) und in den letzten fünf Spielen kein Gegentor erhalten. Mit nur zwei Gegentoren in den bisherigen acht Spielen hat Reggiana die wenigsten Gegentore aller italienischen Profimannschaften erhalten. Egal ob Serie A, B, oder Lega Pro. Auch der Angriff lässt sich mit 14 erzielten Treffern sehen.

    Damit ist es der zweitbeste Angriff hinter Pavia mit 16 Treffern. Der marokkanische Angreifer Rachid Arma ist mit fünf Treffern der Toptorschütze von Reggiana. Der frühere Spieler von Spal, Carpi und Pisa ist nur einer der zahlreichen Neuverpflichtungen der Mannschaft. Die weiteren „Neuen“ sind Stürmer Pesenti (Albinoleffe) und Nolè (Bassano), Mittelfeldspieler Bartolomei (Teramo) und Mogos (Teramo) sowie der talentierte Verteidiger Frascatore (Roma). Kapitän der Mannschaft ist der 36-jährige Mittelfeldspieler Andrea Parola der in seiner bisherigen Karriere 126 Spiele in der Serie A und 90 Spiele in der Serie B für Cagliari, Sampdoria, Novara und Triestina bestritten hat.

    Trainer Colombo muss im Spiel gegen den FC Südtirol weiterhin verletzungsbedingt auf Nolè verzichten, während Pesenti dem Trainer von Reggiana wieder zur Verfügung steht. Im Mittelfeld ist Bruccini nach seiner abgesessenen Sperre im letzten Spiel wieder spielberechtigt.

     

    Die möglichen Aufstellungen

    FC Südtirol (3-5-2): Miori; Mladen, Tagliani, Bassoli; Tait (Badini), Furlan (Girasole), Bertoni (Lima), Fink, Crovetto; Maritato (Gliozzi), Kirilov

    Ersatz: Demetz, Brugger, Bandini (Tait), Girasole (Furlan), Cia, Lima (Bertoni), Spagnoli, Gliozzi (Maritato)

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Reggiana (3-5-2): Perilli; Parola, Sobotic, Spanò; Mogos, Angiulli, Bruccini, Maltese, Frascatore; Arma, Siega

    Ersatz: Rossini, Castellana, De Biasi, Ceccarelli, Bortolomei, Rampi, Giannone, Loi, Pesenti

    Trainer: Alberto Colombo

    Schiedsrichter: Giuseppe Strippoli aus Bari (Cartaino-Avalos)

    Der 9. Spieltag der Lega Pro (Gruppe A)

    CITTADELLA vs ALESSANDRIA Samstag, 15.00 Uhr

    CREMONESE vs LUMEZZANE Samstag, 20.30 Uhr

    CUNEO vs ALBINOLEFFE Sonntag, 15.00 Uhr

    FERALPISALO‘ vs RENATE Samstag, 17.30 Uhr

    MANTOVA vs GIANA E. Samstag, 17.30 Uhr

    PAVIA vs PADOVA Samstag, 20.30 Uhr

    PORDENONE vs BASSANO V. Samstag, 20.30 Uhr

    PRO PATRIA vs PRO PIACENZA Sonntag, 17.30 Uhr

    SÜDTIROL vs REGGIANA Samstag, 14.00 Uhr

    Die Tabelle. Reggiana e Bassano 18 Punkte; Cittadella 17; Pavia 16; Alessandria 14; FeralpiSalò, Padova, Lumezzane 12; Pordenone, FC Südtirol 11; Cremonese, Giana Erminio 10; Cuneo 9: Mantova 8; Pro Piacenza 7; Albinoleffe 6; Pro Patria 0

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen